Was möchtest du sehen
Archiv
Nächste Spiel

Schneller Start im Abendspiel. Drei Vorstöße in drei Minuten von den Gästen, aber dann beeindruckt  der Gastgeber mit Pressing und gibt den Gästen ab der Mittellinie keine Chance mehr. Nur durch diverse Abspielfehler gelingt den Landesklassen Team (fast) Situationen für sich auszunutzen. Schnell  geht der FSV mit 1:0 in der 4. Minute durch Federico Ursoleo in Führung. Keine drei Minuten gelinkt A-Jugend Zugang Nick Heine sein erstes Tor im Männerbereich das 2:0. Die erste gefährliche Situation der Gäste in Minute 14 kann Tom Rausch mit einer Glanzparade klären.Treuen gegen Oelsnitz Das Starke Team geht nun konsequenter an das Spielgeschehen. Doch die gut stehende Treuener Abwehr und Schlussmann Rausch haben das im Griff. Und die darauf schnellen durchdachten Konter der Gastgeber bringen den Spielfluss der Oelsnitzer ziemlich durcheinander. Von Klassenunterschied ist bis dato nichts zu erkennen. Einige Chancen des FSV bringen nichts Zählbares. Das 2:1 kommt knapp vor dem Halbzeitpfiff durch einen Freistoß, getreten von Dominic Oehm aus knapp 20 Meter. Ein Wahnsinns Schuss, unhaltbar für den Treuner Schlussmann. 

Die Halbzeit Zwei beginnt anders. Der größere Wechselkader der Gäste und viele Urlauber auf Treuener Seite bringt das Spiel zur Wende. Jetzt die Gäste die überlegende Elf. In der 56. Spielminute ist es Oelsnitz die das erste Tor erzielen. Robert Hoffman hat relativ leichtes Spiel zum 2:2 einzunetzten. Unter Flutlicht trifft Robert Hoffmann erneut in der 72. Spielminute zur 3:2 Führung für das Gäste Team. Diesmal gelingt es dem FSV nicht mit verpassten Chancen den verdienten Gleichstand herzustellen. Jens Starke Trainer Oelsnitz und ehem. Mannschafstleiter von Treuen zeigte sich nach dem Spiel Überrascht und lobte die Treuener Mannschaft. Auch die treuen Treuener Fans waren sich einig. Eine sehr gute Leistung des FSV.

Nicht vergessen, morgen ist die SpVgg Neumark zu Gast in unserm Stadion. Anpfiff ist 15:00 Uhr. Das Spiel unserer Zweiten heute gegen Weißensand wurde leider abgesagt.

Wichtig, oben in der Adressleiste ab und zu auf neu laden gehen um die aktuellen Vorschaubilder sehen zu können. Gilt auch für Smartphone.

 

 

Teilen mit:

Der FSV gewann das Testspiel beim Zehnten der Kreisoberliga Zwickau mit 2:1. Am Ende des Spieles war der Gastgeber noch gut bedient, denn die die Gäste sündigten mit ihren Torchancen eins ums andere mal. Vor allem in Halbzeit Zwei ging es nur in Richtung Friedrichsgrüner Tor. Ein gut aufgelegter Stadelbeck im Tor der Gastgeber verhinderte mit guten Paraden viele Treuener Torchancen. Ein großes Manko zeigte sich bei den vielen vergebenen Torchancen des FSV. Obwohl bei Treuen einige Spieler Urlaubsbedingt fehlten, zeigte sich das Trainergespann Persigehl, Schubert zufrieden über dieses Spiel, außer mit der Chancenverwertung. Hier gilt es den Hebel anzusetzen um die vielen herausgespielten Toreinschussmöglichkeiten besser zu nutzen.

Zum Spiel. Nach dem Treuen zwei klare Chancen vergab, ging der Gastgeber überraschend in Minute 6 durch Christoph Zimmer mit 1.0 in Führung. Der Ausgleich erfolgt in Spielminute 17, Nils Rausch bedient Kenneth Mierendorf und der netzt den 1:1 Ausgleich ein. In der zweiten Hälfte fast nur das Spiel auf ein Tor. Doch die vielen herausgespielten Chancen bringen nichts Zählbares. Der 2:1 Auswärtssieg gelingt dennoch in der 90. Spielminute durch eine schöne Einzelleistung durch Nils Rausch.

Achtung Info. Das Spiel der Zweiten gegen Weißensand fällt leider aus.

Teilen mit:

Auf Kunstrasen traten unsere Jungs das zweite Mal in der vergangenen Woche zum Testspiel an. Ein gutes schnelles Spiel. Bereits in Minute 9 ging der Gastgeber Blau Weiß Schwarzenberg, durch Gaga Dolidze in Führung. Der Warnschuss der Treuener folgt 3 Minuten später durch Kenneth, aber der Ball geht nur knapp vorbei. Mit einer Glanzparade hält der Schwarzenberger Schlussmann das Ergebnis in der 16. Spielminute noch aufrecht. Nach einem Pass aus der Tiefe für Kenneth Mierendorf  hat aber auch er keine Chance, als Kenneth ihn gekonnt ausspielt. Das 1:1 in der 21. Minute. Überraschend folgt in Minute 23 das 2:1 für Schwarzenberg. Rama Kaltrim bekommt den Ball direkt von Treuen serviert und netzt problemlos ein. In Minute 42 trifft Federico Ursoleo verdient zum 2:2 Pausenpfiff. Weiter sind beide Teams sehr schnell unterwegs.Kirstein in Schwarzenberg Clever tritt Kenneth einen Freistoß in der 60. Spielminute in hohem Bogen über die Schwarzenberger Abwehr. Da half nur ein Handspiel im Strafraum der Gastgeber. Josef Kirstein verwandelt problemlos diesen Elfer. Als paar Minuten später Schwabe im Strafraum unsanft gestoppt wird, bleibt der erwartete Pfiff leider aus. Den Schlusspunkt setzt Constantin Beck in der 70. Minute. Fazit, ein schnelles gutes Spiel. Beide Lager waren mit diesem Ergebnis 3:3 Unentschieden durchaus zufrieden. Das nächste Testspiel ist am Sonntag in Friedrichsgrün. Die Auslossung der Vogtlandliga ist auch durch. Das erste Spiel wäre in Schreiersgrün. Traditionsgemäß denke ich mal ist für uns Start, Rotschau zu Hause in Treuen am 03.09.2017. Sind wir gespannt wie sich die Verantwortlichen einigen. Denn dieses Highlight gegen Schreiersgrün müssen wir doch in vollen Zügen genießen. Da freuen sich die Fans schon ewig drauf. 

Teilen mit:
Absteiger trifft Aufsteiger.

Auf ging es zum nächsten Testspiel nach Grünbach. Vorgegriffen kann man zu dem 5:1 für Treuen sagen, dass diesmal das Ergebnis das Spielgeschehen wiederspiegelt. Klar ging die erste Halbzeit an den FSV. Bereits in der 26. Minute geht Treuen nach guter Kombination durch Josef Kirstein mit  0:1 in Führung. In der 39. Minute trägt sich Christian Wiede in die Torschützenliste ein. Nach einem Freistoß von Kenneth Mierendorf aus 20 Meter geht der Ball an den Pfosten und zurück, da braucht Christian nur reaktionsschnell den Rechten Fuß hin zuhalten zum 0:2. Laut Grünbacher Fans trat der Gastgeber mit vielen neuen Spielern an die noch ihren Zusammenhalt finden müssen. Auch Treuen wartete mit drei Neuzugängen, oder besser gesagt Wiederkehrern auf. Unser Wippel ist wieder mit im Stab. Tom Rausch war dabei. Und natürlich der lang verletzte Federico Ursoleo der sich in der 51. Spielminute mit dem 0:3 für den FSV zurück meldet. Gruenbach-TreuenEin gut aufgelegter Schlussmann der Gastgeber M. Weidlich, verhindert noch einige gute Chancen für Treuen. Nicht konsequent genug ist die Treuener Abwehr beim 1:3 für die Gastgeber in der 63. Minute, dennoch beherrscht Treuen das Spielgeschehen weiterhin. Mit einem tollen Solo von Kirstein der da mal vier Grünbacher Spieler hinter sich lässt und dann Kenneth Mierendorf bedient, schraubt dieser das Ergebnis noch einmal hoch zum 1:4. Das Endergebnis legt Josef mit einem Strafstoßtor in der 84. Minute fest. Ende bei 1:5.

Ausruhen geht nicht, denn am Sonntag geht es weiter, der FSV Treuen reist nach Schwarzenberg und trifft auf den FSV Blau-Weiss Schwarzenberg. Anpfiff ist 15:00 Uhr

Teilen mit:

Am 27.03.1992 löste sich die Treuener Fußballabteilung vom Rot-Weiß Treuen und gründete den FSV Treuen. Das ist nun 25 Jahre her und das wurde kräftig gefeiert. Der ganz große Höhepunkt war das Spiel „FSV Treuen gegen den FC  Erzgebirge Aue“. Vor Beginn des Anstoßes begrüßte Vereinspräsident Swen Diedrich im Namen des FSV Treuen die vielen angereisten Fans und Besucher und bedankte sich bei den Helfern und Unterstützern. Auch Bürgermeisterin Andrea Jetzig begrüße im Namen der Stadt Treuen die Gäste und übernahm gern die Ehrung der Gründungsmitglieder des FSV Treuen, Jürgen König, Wolfgang Lippmann und Dieter Adlerhold. Danach übergab der neue Trikot-Sponsor Uta Gräf der 1. Mannschaft die neuen Trikots. Spannend und aufregend wurde es nun für den Nachwuchs des FSV. Die Kinder der G-, E-, und teilweise F-Jugend durften als Einlaufkinder mit ihren Stars einlaufen. Da waren sie mächtig stolz. Dann ging es los das Highlight des Tages. Vor knapp 1100 zahlenden Zuschauer zeigte sich das Team von Neu-Trainer Thomas Letsch, der Erzgebirge Aue in seiner ganzen Raffinesse. Zehn Spielminuten hielt Treuen durch. Dank Glück und einer hervorragender Leistung von Danny Stiller. Mit einer Glanzparade pflückte er einen straffen Schuss der Veilchen aus der Luft. Vorab gesagt kann man beiden Torhütern Danny Stiller und Florian Feustel, der in Halbzeit Zwei den Treuener Kasten schütze, nur beglückwünschen zu dieser hervorragenden Leistung in diesem Spiel. Auch die Spieler des FSV zeigten sich kampfstark und machten das Spiel trotz des 6-Klassenunterschiedes attraktiv für die angereisten Fans und Besucher und das ist nicht einfach. Mit einem 0:13 ging es in die Halbzeit. Nein es gab keinen traurigen Gesichtern die man bei einem Fußballzweikampf gewöhnt ist im Gegenteil. Unsere Bürgermeisterin Andrea Jetzig nutze die Spielpause und überreichte den Aufsteiger den Meisterpokal. Unterstützt wurde sie dabei von Lutz Köbel (Landratsamt Sachbearbeiter Sport), Ralf Schmutzler (Kreissportbund) und Sören Vogt (Mitglied im sächsischen Landtag). Nebenbei wurde auch noch ein Trikot mit original Unterschriften der Veilchen verlost. Am Ende des Spieles schenkten uns die Veilchen zu unserem 25 Jährigen ganze 25 Tore, Endstand 0:25. Das konnte aber die Stimmung der Fans, Spieler und Besucher nicht trüben. Trainer Stefan Persigehl meinte treffend. „Das Ergebnis war für uns von Beginn an zweitrangig. Meine Jungs und ich haben das Spiel gegen die Profis genossen und als Belohnung für den Aufstieg in die Vogtlandliga betrachtet“. Danach gab es Fotos, Fotos und Autogramme mit den Stars. Die Spieler der Veilchen nahmen sich viel Zeit für ihre Fans. Nach diesem wahnsinnigen Fußballfest feierte sich der FSV selbst. Und das meine ich nicht nur wegen dem Aufstieg oder die sportlichen Erfolge. 25 Jahre FSV Treuen FeierMan feierte sich als Verein, Familie, Freunde und seine treuen Fans. Viele nutzen die Gelegenheit in der Ausstellung der Treuener Fußballchronik zu debattieren und ihre Erinnerungen aufzufrischen. In der Goethehalle neben der Musik des DJ konnte man sogar das Spiel gegen Aue per Präsentation nochmals verfolgen. Auch ein Rückblick über die Saison 2016 und einen Film-Überblick über 60 Jahre Treuener Fußball Geschichte gab es zu sehen. Fazit, ein rund rum gelungene 25 Jahre Feier. Danke an alle Helfer, an die Veilchen, an alle Unterstützer und natürlich an die Stadt Treuen.

 

Hier der Link zu allen Bildern des Abends. Natürlich sind alle für private Zwecke frei Nutzbar. Klick mich.

Bitte nicht vergessen. Oben in der Adressleiste auf aktualisieren gehen oder neu laden, um die neusten Vorschaubilder sehen zu können. Gilt auch für Smartphone.

Teilen mit:
Nachwuchs
Nachwuchs
Wie lang bis
  • Nächste Spiel:
    in 2 Stunden, 47 Minuten, 8 Sekunden
Unsere Geb. im Aprill

Wir gratulieren herzlichst.

Tobias Flechsig 10.04
Lennox Pflugbeil 16.04
Rainer Heinig 17.04
Edvard Abt 19.04
Domenic Gross 21.04
Ronald Daehne 24.04
Jonas Caesar 28.04
Lenny Röser 28.04
Mario Bienert 30.04
Florian Kohl 30.04

Umfrage

Unser Platz in der Vogtlandliga?

View Results

Loading ... Loading ...
Unsere Besucher
  • 1533945 Besucher
Online
Heute online 210
jetzt online 4
Seite erstellt am 27.05.2012
FSV auf FB
Login