Was möchtest du sehen
Archiv
Nächste Spiel

Nach einigen Versuchen ist es nun soweit. Derbytime Treuen gegen SchreiersgrünHeute endlich das ersehnte Spiel gegen unseren Ortsnachtbarn Schreiersgrün. Start ist 15:00 Uhr im Stadion. Wer bei seinem Osterspaziergang einen kleinen Abstecher machen möchte, kann gern bei unserer Zweiten auf dem Ausweichplatz mit fiebern. Dort beginnt die Partie gegen die SPG. Schreiersgrün/Rebesgrün um 13:00 Uhr.

Wie immer die Tore unter diesem Beitrag. Wir wünschen einen Schönen spannenden Fußball-Ostermontag

Teilen mit:

Mit einen 1.0 Sieg in ihrem ersten Testspiel im neuen Jahr kehrt unsere Zweite aus Dorfstadt zurück.

Die ersten 10 Minuten mussten sich das Team erst einmal sammeln. Der Kunstrasen war stellenweise glatt und holprig. FSV Treuen 2 gegen RebesgrünDer Gastgeber SV Blau-Weiss Rebesgrün kam Anfangs viel besser mit diesen Bedingungen zurecht. Nach dieser „Probephase“ haben wir, den Rebesgrünern unser Spiel aufgedrängt, was mit etwas Glück und einen sehr sicheren Torhüter, dann auch zum Sieg geführt hat!! André Schubert (s. Foto) hat in der 80. Minute das entscheidende Tor, super cool und abgeklärt, geschossen. Zudem muss man erwähnen, dass wir mit einer Mannschaft aufgelaufen sind, die so noch nicht zusammen gespielt hat!

Danke an unseren Onlinereporter André Heidrich

Teilen mit:

Gleich auf drei Leistungsträger, davon zwei Sturmspitzen und auf seinen erfahrenden Überblick-Abwehr-Spieler musste Trainer Stefan Persigehl heute kurzfristig verzichten. Treuen versuchte es darauf Defensiv. Und das klappte ganz gut. Irfersgrün gegen TreuenDie starken Gastgeber stürmten auf das FSV Tor, aber die Treuener hielten super dagegen. Die erste Chance der Irfersgrüner vereitelt Tom Rausch sicher. Auch die Kopfballchance von Treuen durch Tobias Rink hat der Schlussmann von Irfersgerün Denny Kallisch im Griff. Franz Gündel versucht in der 43. Spielminute das erste Tor des Tages zu erzielen, doch knapp am Treuener Kasten vorbei. Die Halbzeit ist fast vorbei da bekommt der Gastgeber eine unnötige Ecke. Und nach Ablage das 1:0 für die Gastgeber durch Lukas Gündel in der 45+ Minute. Nur Sekunden danach verhindert Schlussmann Rausch das 2:0. Fazit, die Gastgeber spielbestimmend in der ersten Halbzeit. Durch lange Bälle sehr gefährlich, aber die Treuener Abwehr macht sicher die Räume zu. Zum Pausentee muss es eine scharfe Rede von dem Trainerstab gegeben haben, denn Treuen übernimmt das Spiel. In Minute 53 kann Mierendorf nur durch Ecke gestoppt werden, Rink köpft vorbei, Kohl scheitert mit Kopfball. Tobias Rink hat riesen Pech nachdem sein Schuss mit seinen hervorragenden Solo durch einen Abwehrspieler auf der Linie geklärt wird. Das läuft für Treuen, aber die Chancenverwertung klappt nicht. Belohnt durch seinen Ehrgeiz kann Kapitän Rink das 1:1 Kopfballtor durch eine seht gute Freistoß Vorlage durch Mierendorf erzielen. Und dann schläft Treuen. Der darauf folgende Anstoß benötigt nur Sekunden zum Endstand von 2:1 durch Tom Scheider. Das Tom am Ende durch eine Glanzparade das 3:1 verhindert muss hier erwähnt werden. Das Ding hält nicht jeder.

Stimmen zum Spiel

Thomas Pfefferkorn Trainer Irfersgrün: Es war das Spitzenspiel das ich erwartet habe. Zwei klasse taktische Mannschaften. Und ich denke das wir mit diesem Tor mehr das Spiel verdient gewonnen haben. Andreas Schmutzler Co Trainer Treuen: Unentschieden wäre gerecht gewesen. Die erste Halbzeit ging klar an Irfersgrün. Die zweite Halbzeit an uns. Wir sind in diesem Spiel durch zwei Unachtsamkeit zweimal in Rückstand geraten. Das ist ärgerlich.

 

Danke an unseren Mannschaftsleiter Günter Lange für die Zuarbeit und an unsere Gis. Sie musste Probe lesen und morgen hat sie dann die Arbeit mit den Shirts der Jungs. Oh Weh.

Teilen mit:

Ein schönes hochklassiges Spiel von Beginn an. Beide Mannschaften spielten sofort nach vorn, kein Mauern oder ducken und damit machten sie dieses Spiel zu einem sehr Neustadt in Treuenattraktiven Spitzenspiel. Nach 10 Minuten hatten die Gäste ihre erste Chance scheitern aber an den Treuener Schlussmann Rausch. 5 Minuten später scheitern die Treuener Stürmer Päßler und Kirstein am Gästetorwart Schüler. Dann Tor für Treuen in der 17. Spielminute durch einen Fernschuss mit Aufsetzer durch Mierendorf, wobei in der selben Minute Ursoleo fast das 2:0 auf dem Fuß hat. Auch in der 30. Spielminute haben Ursoleo und Mierendorf weitere Treffer auf dem Fuß, doch durch viel Glück retten die Gäste den derzeitigen Stand. Dann hat der FSV das Doppel-Glück, zweimal rettet die Abwehr vom FSV. Auch die zweite Halbzeit ist bestimmend von Kampf beider Teams. Päßler, Ursoleo und Mierendorf sorgen für viel Gefahr im Strafraum der Gäste, leider kommt nichts Zählbares zustande. Dann wendet sich das Spiel, ein fragwürdiger Elfmeter für die Gäste bringt das 1:1, der Torschütze Tobias Schmidt. Nun scheitert Treuen an seine Chancen und an Torhüter Schüler. Und Neustadt trifft. Das 1:2 in Minute 74 durch Karsten Kaiser. Irgendwie war es das für Treuen. Sehr gut herausgespielt das 1:3 für die Gäste durch Daniel Hommel in der 80. Spielminute. Das 1:4 durch den frisch eingewechselten Julian Degenkolb in der 87. Spielminute war der Endstand zum 11. Spieltag in Treuen bei 115 Zuschauern.

Leider habe ich die Stimmen zum Spiel nicht geschafft. Dafür hatten wir Beschallung zu unserem Spiel. Auch mal was neues. Hier ein großes Danke-Schön an unserem Platzwart Rainer der sich darum super gekümmert hat. Danke Rainer.

 

Teilen mit:
Endrunde Futsal-Hallenkreismeisterschaft

Unsere Bambini belegten in der Vorwoche souverän den ersten Platz und entsprechend motiviert gingen unsere Kids und die Trainer in die Endrunde. Sie legten los wie die Feuerwehr und hauten regelrecht den VFC Plauen mit 4:0 und Weischlitz mit 6:0 aus der Halle. Unser dritter Gegner und in diese Saison wohl ewige Rivale war das beste Spiel der Endrunde. Kampf und Leidenschaft , aber leider auch ein paar Tränen, da man unglücklich mit 1:2 das vorgezogene Endspiel verlor. Die Jungs steckten die Niederlage gut weg und schlugen dann noch den Reichenbacher FC mit 3:1 und Syrau mit 2:1.

Ein sehr guter 2. Platz, 16:4 Tore, viele Pokale und den besten Torschützen Torschützenkönig Lennynach Vor- und Endrunde mit sagenhaften 25 Toren (Lenny Söllner) war unsere Ausbeute. Links im Bild.

Es spielten mit: Leon Kropfgans, Anel Pabst, Finley und Selina Schumann, Justin Heine, Lenny Söllner und Gustav Persigehl

Trainer Mario Georgi sagte zum Turnier:

Das Turnier war Top besetzt und mit viel Kampf und Disziplin haben wir uns mit Platz 2 belohnt. Trotzdem Glückwunsch an Wacker Plauen, sie haben heute wieder die Nase vorn gehaben, aber wir sehen uns im Frühjahrspokal und dann greifen wir nochmal an. Nur der FSV……..

 

Danke an unseren Onlinereporter Andre Söllner

Teilen mit:
Nachwuchs
Nachwuchs
Wie lang bis
  • Nächste Spiel:
    in 0 Wochen, 1 Tag, 11 Stunden, 49 Minuten, 18 Sekunden
Unsere Geb. im Aprill

Wir gratulieren herzlichst.

Tobias Flechsig 10.04
Lennox Pflugbeil 16.04
Rainer Heinig 17.04
Edvard Abt 19.04
Domenic Gross 21.04
Ronald Daehne 24.04
Jonas Caesar 28.04
Lenny Röser 28.04
Mario Bienert 30.04
Florian Kohl 30.04

Umfrage

Unser Platz in der Vogtlandliga?

View Results

Loading ... Loading ...
Unsere Besucher
  • 1540182 Besucher
Online
Heute online 109
jetzt online 9
Seite erstellt am 27.05.2012
FSV auf FB
Login