Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 624479Besucher gesamt:
  • 968Besucher heute:
  • 721Besucher gestern:
  • 6164Besucher letzte Woche:
  • 6164Besucher pro Monat:
  • 6Besucher momentan online:
Hallenturniere

Vor 161 Zuschauer im Treuener Stadion kam der Gastgeber etwas besser ins Spiel, FSV Treuen : 1. FC Rodewischdoch Rodewisch hatte die erste Großchance. Knapp verfehlten die Gäste das Gehäuse von Schlussmann Stiller. In der 19. Spielminute Abseitstor für den 1. FC. Dies zeigte erneut die Gefährlichkeit der Gäste. Da musste sich Treuen langsam etwas einfallen lassen. Doch das Gegenteil ist der Fall. Rodewisch lässt sich mehr einfallen und trifft in der 28. Spielminute zum 0:1 durch Benjamin Bruhnke. Diesen Weckruf brauchte Treuen, nun gab es auch Chancen für die Gastgeber. Zählbar wurde es in Minute 41 durch Julian Dolle. Er trifft nach Vorarbeit von Kenneth Mierendorf zum 1:1 Halbzeitstand. Die Fans warteten nun auf eine, hoffentlich ereignisreichere 2. Spielhälfte. Leider gab es die im negativen Sinne. David Zeitler von Rodewischer FC musste unglücklich verletzt mit der Trage vom Platz getragen werden. Wir wünschen David alle Gute und gute schnelle Genesung. Kaum gewechselt durch diese Situation klingelt es erneut im Tor der Gastgeber. Das 1:2 wieder durch Benjamin Bruhnke in Minute 57. Zwei Glanzparaden von Robby Seidel inklusive Nachschuss verhinderten das Nachwaschen der Treuener Elf. Einige Chancen gab es noch für Treuen, doch die Gäste nutzen ihre Chance eiskalt. Das 1:3 durch den eingewechselten Pascal Wutzler beendet in der 90. Spielminute den 11. Spieltag in Treuen.

 

 

Stimmen zum Spiel.

 

Andreas Wolf Rodewisch. Unser taktisches Konzept gegen die Treuener ging voll auf. Wir wussten dass Treuen im Sturm enorme Qualität haben, das haben sie auch immer im 1 zu 1 Verhältnis gezeigt. Wir standen relativ massiert hinten, wir hatten auch in der einen anderen Situation das notwendige Glück. Doch wir wussten aber auch dass Treuen in der Defensive seine Probleme hat, vor allem im Außenbereich. Das haben wir gut ausgenutzt und ich denke der Sieg geht voll in Ordnung. Jens Degenkolb Treuen. Glückwunsch an Rodewisch, sie nehmen die Punkte in meinen Augen absolut verdient mit. Denn sie haben das gemacht was sie können und haben hier Mannschaftlich überzeugt. Die Chancen die sie hatten haben sie gnadenlos genutzt, teilweise auch von uns aufgelegt. In der 1. Halbzeit waren die Chancen sicher noch auf unserer Seite. Damit sind wir aber etwas fahrlässig umgegangen und teilweise auch unglücklich. Die 2.Halbzeit absolut unterirdisch und Charakterlos, aber ich rede mich jetzt nicht in Rage. Das ist nicht der Anspruch des Vereins oder meiner, aber das werden wir intern klären an was das liegt. Da müssen einige mit einer anderen Einstellung spielen. Hier von mir auch die besten Genesungswünsche an David dass er bald wieder auf die Beine kommt. Nochmals Glückwunsch an Rodewisch für die verdienten 3 Punkte.

Unsere Zweite gewinnt ganz stark in Rotschau mit 2:5.

Teilen mit.

Vor 168 Zuschauern konnte in den erstenFSV Treuen 30 Minuten keiner der beiden Mannschaften überzeugen. Von einem Topspiel war man weit entfernt, wahrscheinlich hatten beide Teams zu großen Respekt voreinander. In der 30. Spielminute setzt sich Josef Kirstein alleine in der Abwehr der Gäste durch und erzielt endlich das erste Tor des Tages. 12 Minuten später kann wieder Josef Kirstein durch einen tollen Pass von Wende das 2:0 einschieben. Syrau bleibt immer gefährlich mit ihren schnellen Konterspitzen. Der Treuener Schlussmann Knobloch muss einige Male seine Klasse zeigen. Anpfiff zur zweiten Hälfte und Tor. Enrico Himsel Schlussmann der Syrauer muss raus um einen Angriff zu verhindern. Das gelingt noch, aber das Tor ist dadurch ungeschützt. Nils Rausch nutzt dies gnadenlos zur 3:0 Führung für Treuen aus. Beide Teams versuchen nun noch etwas Zählbares einzuschieben. Es hängt am Glück oder an den wenigen Zentimeter. Genau richtig macht es André Meyer. Nach einem Pass von Kirstein trifft Meyer zum 4:0 in Minute 82. Und das sollte auch der Endstand sein.

Stimmen zum Spiel:

Chris Begerrock Syrau: Es war das erwartete schwere Spiel. Unser Fehler war, dass wir zu zurückhaltend den Ball gespielt haben. Wir sind dadurch zu spät in die Zweikämpfe gekommen. Das erste Tor war geschenkt weil wir wie schon gesagt zu spät waren. Das zweite Tor passiert weil wir einfach nicht das 1:1 machen. Zur Beginn der zweiten Hälfte kommt das schnelle Tor, da hat man wieder gesehen was passiert wäre, wenn wir mehr gemacht hätten. Wir mussten viele Stammspieler ersetzen, das kannst du gegen eine mittelklassige Mannschaft kompensieren, aber nicht gegen Treuen. Ansonsten ein verdienter Sieg für Treuen. Jens Degenkolb Treuen: Wie im Vorbericht erwähnt wussten wir nicht so richtig wie wir stehen. Unter dem Strich ein verdienter Heimsieg gegen den ersatzgeschwächten Syrauer. Aber das trifft uns leider alle mal. Trotzdem haben sie sich hier ordentlich präsentiert. Sie haben sich als spielstarke Mannschaft dargestellt, nicht gemauert, das hat mir sehr imponiert wie schon der Trainer angekündigt hat, dass  sie einen Punkt mitnehmen wollen. Unsere erste Halbzeit fand ich sehr gut wie das meine Mannschaft gelöst hat, wir hatten viel Spielkontrolle, haben aber durch individuelle Fehler den Gegner stark gemacht. Nach dem 1:0 bekommen wir fast das 1:1 und da muss Syrau das 1:1 machen, aber in Gegenzug machen wir das 2:0. Mit dem Anpfiff zur 2. Halbzeit haben wir richtig eklig nachgesetzt und machen das 3:0.  Dann haben wir etwas den Faden verloren, der Wind kam dazu und es wurde ein hektisches Spiel von beiden Seiten. Da hat Syrau natürlich nochmal seine letzte Chance gesucht, aber bei dem 4:0 war der Deckel drauf.

Super das noch viele Syrauer nebst Trainer mit den Treuenern auch nebst Trainer, nach dem Spiel zusammen saßen und ein schönes Ausklangsbier getrunken haben. Daumen hoch.

Teilen mit.

Leider sind die Kirmestage schon wieder vorbei. Manch Helfer wird sagen zum Glück. Wir blicken zurück auf eine friedliche, stimmungsvolle und hervorragende Kirmes. Es werden noch paar Zeilen nachgereicht, ein Bericht vom Vorstand folgt noch. Schaut Euch einfach die Bilder an und lasst die Tage Revue passieren.

Hier der Bildlink.         Samstag       Sonntag

FSV Treuen

 

Teilen mit.

Der Kirmesfreitag ist schon wieder Geschichte. An alle Helfer ein großes Dankeschön. Los ging der Tag mit dem Fußballkinderturnier. Sechs Mannschaften aus Kindergarten und Hort zeigten ihr Können und vor allem ihre Freude am Spielen. Das in der Gruppe Hort Team Lila und in der Gruppe Kindergarten das Team Rot gewann, sagt jetzt hier nicht viel aus. Aussagekräftig waren die lieben Kinderaugen und gut gelaunte Eltern und Familien. Unsere Bürgermeisterin Andrea Jedzig nahm sich bei der Siegerehrung viel Zeit für die Jüngsten. Das ist eine der guten Seiten einen Bürgermeisteramtes. Freudig durfte sie den jungen Spielern Urkunden und Preise überreichen.

Fast zeitnah ging es für die „alten Herren“ im traditionellen Kirmesturnier zur Sache. Enttäuschend dieses Jahr, dass es kurz davor noch zwei Absagen kamen. Vier Mannschaften blieben noch übrig. Doch dass machte der Qualität des Spieles keinen Abbruch, im Gegenteil. Am Ende setzten sich die Übersteiger nur wegen dem besseren Torverhältnis gegen Treuen 1 durch. Auch hier prämierte unsere Bürgermeisterin die Teams. Abgekämpft bei den Temperaturen ging es zum Gummiplatz wo es kühles Fassbier und die leckeren Roster und Steaks der Fleischerei Schneider gab. In der Goethehalle begann zum späteren Abend der Kirmesbeat mit KikoBella. Also ich muss sagen richtig geile Mucke. Seine Nebelanlage ging bald zu gut. Es lag also nicht an mir das manch Foto bissel neblig wirkt. An die Organisatoren, den Mann müsst ihr wieder einladen. Ich bin so 00:00 Uhr nach Hause, aber ich denke da ging die Party erst richtig los. Fazit, ein gelungener Kirmesfreitag. Hier nochmal Danke Danke an alle Helfer.

Paar Bilder reiche ich noch nach. Es geht zur Blasmusik gleich ins Bierzelt. Ich freue mich auf Euch.

 

Teilen mit.

Heute begrüßen wir in unserem Stadion zum vorletzten Testspiel, die SpG Lauterbach/Oelsnitz 2, 15:00 Uhr ist Anstoß.FSV Treuen : SpG Lauterbach/Oelsnitz Das Spiel der Zweiten wurde leider abgesagt. Unser nächster Test ist am Samstag den 03.08.2019 im Treuener Stadion gegen den 1. FC 1910 Lössnitz. Dann beginnt auch schon am 04.08.2019 der Kreispokal. Da startet unsere Zweite gegen Tirpersdorf zu Hause. Die 1. Mannschaft steigt am Samstag, den 10:08.2019 in den Pokal ein und zwar gegen den VFB Auerbach 3 und das wäre Auswärts. Freuen wir uns heute auf das Spiel gegen die Traktoren.

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Geplantes
  • 21.12.19 Bad Brambacher Cup Oelsnitz
  • 28.12.19 Internes Hallenturnier
  • 29.04.12.19 HKM Plauen
  • 04.01.20 Spielbank Cup Bad Steben
  • 10.01.20 Schloss Pils Cup Greiz (Titelverteidiger)
  • 11.1.20 Hallenturnier Pfaffengrün
  • 18.01.20 Mineralöle König Cup Treuen

Testspiele

Grün Weiß Klaffenbach
FC Motor Zeulenroda
Bayern Hof A Jugend
Slavia Prag VIII

Genaue Termine der Testspiele folgen

Countdown Timer
  • Neujahr:
    in 4 Wochen, 1 Tag, 1 Stunde, 59 Minuten, 13 Sekunden
Unsere Geb im Dez

Wir gratulieren Herzlich.

Bender Ben 01.12
Bender Leo 01.12
Förster Marcel 03.12
Pauleck Björn 04.12
Findeisen Jason 06.12
Jacob André 08.12
Jacob René 08.12
Röser Michael 08.12
Erdmann Toni 12.12
Moujahed Naim 12.12
Reiher Philipp 13.12
Scharschmidt Niko 14.12
Klinger Moritz 16.12
Rothenberger Lou 16.12
Stiller Danny 18.12
Päplow Jens 20.12
Berger Steffen 22.12
Süß Jan 24.12
Peuschel Raphael 27.12
Möckel Luca 28.12
Weißflog Carsten 29.12
Möckel Leon 31.12

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019