Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 709160Besucher gesamt:
  • 155Besucher heute:
  • 558Besucher gestern:
  • 4908Besucher letzte Woche:
  • 21742Besucher pro Monat:
  • 4Besucher momentan online:

Nach interner Rücksprache mit dem Vorstand und der sportlichen Leitung sind wir zu folgenden Beschluss gekommen:

Der FSV Treuen stellt den gesamten Spiel- und Trainingsbetrieb (auch Testspiele) unterhalb der Ersten Mannschaft bis einschließlich 21.03.2020 ein. Dies gilt für ALLE Mannschaften im Nachwuchsbereich / 2. Mannschaft / 3. Mannschaft.

gez.Vorstand

Teilen mit.

Bei der Endrunde letzten Sonntag in Plauen trafen wir zuerst auf den VfB Auerbach. In diesem Spiel waren wir überlegen und hatten auch gute Torchancen. Leider haben wir keine davon nutzen können. Auerbach hat nicht einmal auf unser Tor geschossen und somit haben wir zwei Punkte verschenkt. Das zweite Spiel gegen Stahlbau Plauen wurde schwieriger. Bambini FSV TreuenStahlbau gelang auch der Treffer zum 1:0.Wir haben allerdings gut mitgehalten und hatten auch unsere Chancen. Die Beste vergab Fabio Zielinski kurz vor Schluss. Sein Schuss ging an die Lattenunterkante und sprang von dort ins Feld zurück. Das war ausgesprochenes Pech. So verloren wir leider mit 0:1. Im Spiel gegen Syrau konnten wir uns dann steigern. Wir waren meist spielbestimmend und konnten durch Perry Elias Kraus in Führung gehen. Nachdem Fabio das 2:0 erzielte, war das Spiel sicher gewonnen. Gegen den späteren Turniersieger Lok Plauen wurde es sehr schwer. Wir waren meist in der Defensive gebunden, standen aber hinten relativ gut. Leider haben wir zwei individuelle Fehler gemacht, die dann zu zwei Gegentoren führten. Das 2:0 für Lok ging aber auf Grund der größeren Spielanteile in Ordnung. Leider konnten wir im letzten Spiel gegen Wacker 2 nicht überzeugen und lieferten unsere schlechteste Turnierleistung ab. Wacker hatte bis dahin noch keinen Punkt geholt und so ging es bei einigen unserer Spieler nur um die Höhe des Sieges. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass jedes Spiel erst einmal gewonnen werden muss.  Da bei uns die Einstellung nicht gepasst hat und wir bei einem Pfostenschuss von Tillmann Kluge kein Glück hatten, kamen wir über ein 0:0 nicht hinaus. So hatten wir wieder zwei Punkte verschenkt.  Am Ende blieb für uns der 4. Platz. Mit etwas mehr Glück und einer besseren Einstellung im letzten Spiel, wäre sogar Platz 2 möglich gewesen.

Trotzdem sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Man muss bedenken, dass es unser erstes großes Turnier war und wir mit dem Einzug ins Finale unser Ziel schon erreicht hatten. Somit sind wir sehr stolz auf unsere Mannschaft, zumal wir bei der Endrunde auf unseren Henry Semmling – wegen Krankheit – verzichteten mussten.

Neben den genannten Spielern waren noch dabei:

Selina Schumann, Adrian Dürrleder, Manuel Seidel, Thomas Knornschild, Philipp Pätzold und natürlich die Eltern und Großeltern die unsere Mannschaft angefeuert haben.

Danke an unseren Online Reporter Frank Schubert

Teilen mit.

In diesem Action geladenen Spitzenspiel holten sich beide Kontrahenten einen Punkt. Die Gäste hatten dabei eindeutig den besseren Start. Treuen hielt den Ansporn der BSV bis zur 11 Minute stand. Dann wackelte das Treuener Netz. Nach einem sauberen Einwurf kann Tobias Günter das Leder unhaltbar für Knobloch zum 0:1 ins Tor der Gastgeber lenken. Keine zwei Minuten später muss Dominik wieder ran und seine Klasse zeigen, er verhindert reaktionsschnell die 2:0 Führung für die Gäste. Nicht untätig bleibt dann endlich auch der FSV. In Minute 28 kann Marcus Poetzat (BSV) den Schuss von Gruner über das Tor lenken. Freistoß für Treuen in Minute 43. Kenneth Mierendorf bedient Nils Rausch der per Kopf das 1:1 ein netzt (rechts im Bild). Mit diesem Unentschieden geht es in die Kabine. Nach der Kabinenpredigt waren es die Gastgeber die vorlegten. Das 2:1 in der 50. Spielminute durch Enrico Bitterbier. Dominik im Treuener Tor zeigt außergewöhnlich Reaktion, indem er rechts und auch mit einer Körper links Drehung den Nachschuss der BSV hält, wahnsinns Aktion.  Gerangel und Unstimmigkeit führte zum 3:1 für Treuen. Durch Eigentor erhöhen die Gäste das Ergebnis selbst. Der (leider) Torschütze wiederrum Tobias Günter. Dann wird das Spiel noch hektischer. Nach einem Zusammenprall muss Nils verletzt vom Platz. In diesem Durcheinander bekommen die Gäste einen Elfmeter. Dominik KnoblochUnter starken Beifall hält Dominik den Schuss, kann aber den Nachschuss nur mit seinem Handschuh Fingerspitzen berühren. Stand in der 90. Spielminute nun 3:2 durch Tom Schneider. In der 90+4 Minute nutzen die Gäste die Unzufriedenheit der Treuener und machen den Sack durch Andreas Thiem zu zum 3:3.

Stimmen zum Spiel.

Thomas Pfefferkorn BSV: Es war ein sehr gutes Spitzenspiel mit einem verdienten Ausgang 3:3. Die Leistung des Treuener Torhüter war überragend. Es war ein wirkliches Spitzenspiel für die Kreisoberliga mit einem gerechten Ausgang. Jens Degenkolb FSV: Wenn du mit der letzten Action den Ausgleich bekommst ist das natürlich enttäuschend. Schade, da habe ich aber als Trainer auch eine Teilschuld mit dran. Grundlegen war ich mit dem gesamten Auftreten meiner Mannschaft zufrieden. Wir lagen 1:0 hinten, sind geduldig geblieben. Wir haben uns dann die Führung ausgebaut, aber es war einfach zu viel Unruhe in diesem Spiel. Da haben alle dazu beigetragen. Dazu kommt die Verletzung von Nils, das ist für mich das schlimmste, wir schauen was da raus kommt. Wir haben einen Punkt geholt. Enttäuschend dass dies in der letzten Minute passiert, aber Irfersgrün hat auch alles gegeben.

Nächste Woche geht es zum Derby nach Schreiersgrün. Heute sind viele der Treuener Spieler gelobt worden von den Treuener Fans. Ich denke mal, wir loben sie einfach alle, denn wir haben unser nächstes TOP Spiel am nächsten Wochenende (Derby Zeit, Derby Zeit).

Teilen mit.

Hier möchte ich Euch noch das Tagebuch aus dem Trainingslager aus Prag nachreichen. Dass es geholfen hat, konnte man schon im letzten Spiel gegen den SC Syrau sehen.

Letzte Vorbereitungen für die 1. Mannschaft im Trainingslager in Prag

Tag 1

Nach einer reibungslosen Anfahrt nach Prag und beziehen der Zimmer bat das Trainerteam die 22 mitgereisten und motivierten Spieler zur ersten Trainingseinheit auf einem Kunstrasen zu besten Bedingungen       direkt an der Unterkunft. Hier ging es von Passformen über Torschuss zu einem Trainingsspiel zum Abschluss. Auch unser Dome wurde von A. Schmutzler immer wieder gefordert. Die Langzeitverletzten Jannik & Boy absolvierten ebenfalls individuelle Trainingseinheiten. Am Abend musste Flo noch seine Schulden für nicht erfüllte Laufeinheiten in der Vorbereitung einlösen. Nachdem Abendessen konnten die Spieler den Tag entweder im Wellnessbereich mit finnischer Sauna oder sportlich bei einer Tennis-Session ausklingen lassen.

Tag 2

Der zweite Trainingstag hatte viel zu bieten. Nach einer morgendlichen Konditionseinheit auf dem Fahrrad oder in der Gruppe, ging es über zu einer intensiven Trainingseinheit. Dabei war der Ball im Vordergrund. Somit holt man sich den Feinschliff im spielerischen Bereich. Zwischen den Trainingseinheiten wurden die Spieler erneut durch die sehr gute Zusammenarbeit mit Adam Kuttenberg, tätig im Physioteam vom AC Sparta Prag, medizinisch betreut. Ein herzliches Dankeschön dafür. Am Nachmittag ging es weiter mit einem lockeren Mix aus intensivem Warm-Up & Spaß beim Fußballtennis weiter. Der Abend fand den Abschluss bei einer Runde Bowling im Bowlingcenter & Sportsbar Koule in unmittelbarer Nähe zum Hotel. Ein großer Dank gilt der Spedition Rink, die den Abend sponserte.

Tag 3

Am Samstag stand der geplante Mannschaftsabend auf dem Programm. Nach zufriedenstellenden Leistungen in der Trainingseinheit am Morgen, besuchte man das Spiel der 1. Tschechischen Liga zwischen dem AC Sparta Prag und dem FC Slovan Liberec. Hier besiegte der 9. Platzierte den eigentlichen Favoriten aus Prag verdient mit 2:0. Der letzte Abend im Trainingslager wurde  abgerundet mit einem gemütlichen Zusammensitzen bei Pizza, Pasta & und einem kühlen Getränk. Anschließend kamen auch alle „Tanzwütigen“ auf ihre Kosten.

Wieder einmal war das Trainingslager in Prag eine FSV Treuen in Pragrundum gelungene Sache von allen Beteiligten und gab dem Team den letzten Schliff in der Vorbereitung für die anstehenden Aufgaben in der Vogtlandliga sowie in der nächsten Runde im Vogtlandpokal, die am 01. Mai gegen den SC Syrau in Treuen stattfindet.

Danke an unsere Online Reporterin Francesca.

 

Teilen mit.
Vereinsleben.

Schon einige Male gab es diesen sportlichen Höhepunkt außerhalb des grünen Rasens. Langsam ist es schon fast Tradition, da Dartturnier 25 gegen UGTtrafen sich FSV-ler und die Ordnertruppe zu einem anderen Duell. Keine Fußballschuhe sondern die Dartpfeile wurden angeheizt. In der Gaststätte Erholung fand dieses Sportereignis statt. 25er und die UGT, Ordner gegen die (Namenerklärung fehlt noch). Das erste Spiel in der 1. Runde ging mit einen 2:1 Satz für die 25er noch knapp über die Bühne. Die gesamte 1. Runde ging dann doch klar an die Gastgeber mit 4:0 (8:2 Sätze). In Runde Zwei haderten die UGT, die Chancenverwertung klappte nicht und so erspielte man nur einen Satz. Dann legten die Gäste zu. In Runde Drei gab es ein 2:2 (5:4 Sätze). In der letzten vierten Runde gab es ein 3:1 (6:1 Sätze). Das Endergebnis von 15:4 spiegelte jedenfalls nicht die Spannung in diesem herrlichen Duell wieder. Am Ende gab es für die 25er den Sieger-Wanderpokal, die UGT musste sich mit der Ananas, die als Wanderhimbeere getarnt war, zufriedengeben. Doch das nächste Spiel kommt bestimmt. Wir werden natürlich berichten.

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Countdown Timer
  • Vielleicht nächste Pflichtspiel:
    in 2 Wochen, 6 Tage, 11 Stunden, 19 Minuten, 29 Sekunden
Unsere Geb im März

Wir gratulieren Herzlich.

Kießling Torsten 01.03
Hommel Manuel 03.03
Wende Kevin 04.03
Aderhold Carsten 06.03
Graupner Michael 06.03
Sädler Mattis 07.03
Wedig Marcel 07.03
Peuschel Natalie 08.03
Kraus Perry Elias 09.03
Lange Tim 09.03
König Torsten 12.03
Fritsche Fabian 14.03
Päßler Toni 17.03
Seifert Jochen 20.03
Wetzel Kamillo 20.03
Kölbel Mario 23.03
Kober Lukas 24.03
Herrgeist Volkmar 30.03

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019