Was möchtest du sehen
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 607162Besucher gesamt:
  • 321Besucher heute:
  • 699Besucher gestern:
  • 5191Besucher letzte Woche:
  • 8097Besucher pro Monat:
  • 8Besucher momentan online:
Nächstes Spiel
Hallenturniere

Vor 161 Zuschauer im Treuener Stadion kam der Gastgeber etwas besser ins Spiel, FSV Treuen : 1. FC Rodewischdoch Rodewisch hatte die erste Großchance. Knapp verfehlten die Gäste das Gehäuse von Schlussmann Stiller. In der 19. Spielminute Abseitstor für den 1. FC. Dies zeigte erneut die Gefährlichkeit der Gäste. Da musste sich Treuen langsam etwas einfallen lassen. Doch das Gegenteil ist der Fall. Rodewisch lässt sich mehr einfallen und trifft in der 28. Spielminute zum 0:1 durch Benjamin Bruhnke. Diesen Weckruf brauchte Treuen, nun gab es auch Chancen für die Gastgeber. Zählbar wurde es in Minute 41 durch Julian Dolle. Er trifft nach Vorarbeit von Kenneth Mierendorf zum 1:1 Halbzeitstand. Die Fans warteten nun auf eine, hoffentlich ereignisreichere 2. Spielhälfte. Leider gab es die im negativen Sinne. David Zeitler von Rodewischer FC musste unglücklich verletzt mit der Trage vom Platz getragen werden. Wir wünschen David alle Gute und gute schnelle Genesung. Kaum gewechselt durch diese Situation klingelt es erneut im Tor der Gastgeber. Das 1:2 wieder durch Benjamin Bruhnke in Minute 57. Zwei Glanzparaden von Robby Seidel inklusive Nachschuss verhinderten das Nachwaschen der Treuener Elf. Einige Chancen gab es noch für Treuen, doch die Gäste nutzen ihre Chance eiskalt. Das 1:3 durch den eingewechselten Pascal Wutzler beendet in der 90. Spielminute den 11. Spieltag in Treuen.

 

 

Stimmen zum Spiel.

 

Andreas Wolf Rodewisch. Unser taktisches Konzept gegen die Treuener ging voll auf. Wir wussten dass Treuen im Sturm enorme Qualität haben, das haben sie auch immer im 1 zu 1 Verhältnis gezeigt. Wir standen relativ massiert hinten, wir hatten auch in der einen anderen Situation das notwendige Glück. Doch wir wussten aber auch dass Treuen in der Defensive seine Probleme hat, vor allem im Außenbereich. Das haben wir gut ausgenutzt und ich denke der Sieg geht voll in Ordnung. Jens Degenkolb Treuen. Glückwunsch an Rodewisch, sie nehmen die Punkte in meinen Augen absolut verdient mit. Denn sie haben das gemacht was sie können und haben hier Mannschaftlich überzeugt. Die Chancen die sie hatten haben sie gnadenlos genutzt, teilweise auch von uns aufgelegt. In der 1. Halbzeit waren die Chancen sicher noch auf unserer Seite. Damit sind wir aber etwas fahrlässig umgegangen und teilweise auch unglücklich. Die 2.Halbzeit absolut unterirdisch und Charakterlos, aber ich rede mich jetzt nicht in Rage. Das ist nicht der Anspruch des Vereins oder meiner, aber das werden wir intern klären an was das liegt. Da müssen einige mit einer anderen Einstellung spielen. Hier von mir auch die besten Genesungswünsche an David dass er bald wieder auf die Beine kommt. Nochmals Glückwunsch an Rodewisch für die verdienten 3 Punkte.

Unsere Zweite gewinnt ganz stark in Rotschau mit 2:5.

Teilen mit.

Drei Siege und ein Unentschieden, so lautet die Ausbeute unserer Gäste aus den letzten vier Begegnungen. Rodewisch hat sich nach schwachem Saisonstart deutlich gesteigert und sich auf Platz 9 vorgearbeitet. Treuen gegen RodewischTreuen unterbricht seinerseits die gute Serie und man verlor in der 91. Minute gegen Auerbach2. Der Sieg der Rodewischer vergangene Woche gegen Erlbach wird sicher weiteren Schwung für die Rodewischer Elf geben, wird aber sicher auch bei unserer Elf einen deutliches Achtungszeichen hinterlassen haben. Statistik gesehen gewann Rodewisch in den letzten 11 Jahre nur einmal gegen Treuen.  Aber Fußball ist immer noch Fußball, zum Glück. Freuen wir uns auf ein spannendes torreiches Spiel. Die Tore wieder unter diesem Beitrag.

Teilen mit.

Bereits nach 3 Minuten führte Treuen 2 mit 2:0! Nach 10 Sekunden traf man das erste Mal zum 1:0 durch Lukas nach einer super Vorarbeit FSV Treuen 2durch Kevin. Dann in der 3. Minute das 2:0 durch Niko der an diesem Tag eine überragende Leistung abgeliefert hat! Zu erwähnen ist, dass unser Niko über ein Jahr kein Pflichtspiel bestritten hat! Bis zur Halbzeit wurde das Spiel von Treuen bestimmt, doch leider wurden weitere Chancen nicht konsequent genutzt. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. In der 46. Minute das 3:0 durch Mario. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Lukas schnürte noch einen Doppelpack (48./56.) zum 5:0. Leider haben wir durch Unkonzentriertheit noch 2 Tore kassiert.

Trainer Treuen: Das war heute eine sehr gute Leistung aller Spieler, wobei sich jeder den ” Allerwertesten” aufgerissen hat um gemeinsam zu gewinnen! Super Spiel Männer:

Danny, Schmutzi, Mo, Capitano, Lukas, Kevin, Sven, Mario, Thossi, Flo, Lukas, Martin, Markus H., Marcel N. Danke an unseren Online Reporter Heidi

Teilen mit.

Zweite Spielminute die erste  Doppelchance für den Julian Dolle FSV TreuenFSV vor 157 Zuschauer. Dolle und Rausch kamen leider um Zentimeter zu spät. Wieder Chance für Treuen in der 5. Spielminute. Doch nun zeigten auch die Gäste ihre Torgefährlichkeit und Knobloch muss blitzschnell reagieren. Dann verpassen die Auerbacher Schussleute Kenny Bormann. Der setzt sich stark durch, kann aber  nur eine Ecke herausholen, doch auch die bringt nichts Zählbares. Kurios das Spiel, Treuen macht das Spiel und die Gäste haben die besseren Chancen. Zur Halbzeit reichte es nur zum 0:0. Weiter geht es in etwa so. Auerbach stehen tief und sind brandgefährlich in den schnellen Kontern und Treuen kommt nicht sauber zum Anschuss in der dichten Abwehr der Gäste. Beide Teams spielen sich Chancen heraus. Ein starker Dominik Knobloch hat das geil im Griff. Immer deutlicher wird es, wer das Tor macht, gewinnt das Spiel. Und so war es, Auerbach trifft in der 90.+ Spielminute durch Pascal Sauer zum Sieg für die Auerbacher. Und das war es.

 

Stimmen zum Spiel. Kevin Hampf VfB Auerbach2: Wenn wir einmal im Spiel sind kann uns schwer jemand schlagen. Die Jungs können Fußball spielen, sie müssen aber lernen sich Fußball zu erarbeiten. Das haben wir aber heute gemacht und anhand der Chancen bin ich der Meinung, dass wir verdient als Sieger vom Platz gehen. Von mir alles Gute noch für Treuen. Jens Degenkolb FSV Treuen: Es war wirklich so ein Spiel, wer das erste Tor macht gewinnt. Auerbach hat dann auch den Lucky Punch gesetzt. Da waren wir auch etwas naiv. Aus einem Freistoß bekommen wir den Konter. Das war etwas ärgerlich, aber unter dem Strich war es ein ansprechendes Spiel. Ich kann im Großen und Ganzen meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir hatten schwere Spiele in den Knochen, aber heute war Willensstärke da, am Ende leider etwas unglücklich. Doch dieses Glück muss man sich wieder erarbeiten, aber Auerbach ist auch keine Laufkundschaft hier in Treuen.

Am Sonntag empfangen wir den 1. FC Rodewisch. Da haben unsere Jungs wenigstens eine Woche Ruhe.

 

Teilen mit.

Schnell waren die Gäste Tabellenführer in der Vogtlandliga. Einige Zeit ging das gut bis Mitte September, doch dann war der Wurm drin. Zurzeit klappt nicht viel im Ligabetrieb bei den Jungs aus der drei Türme Stadt. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der Gast nur einen Sieg treuen gegen Auerbach2zustande. Im Pokal konnte man dennoch überzeugen und wies Mylau-Reichenbach Auswärts mit einen 7:0 Erfolg in die Schranken und kann dadurch unser nächster Pokalgegner werden. Dadurch wird dieses Spiel auch noch ein wichtiger Meilenstein für unser Pokalhalbfinale. Unserer FSV macht es in den letzten Spielen den Trainergespann und den Treuener Fans nicht so einfach. Beim Nachholer in Erlbach lag man mit 4:1 bis in die 55. Spielminute zurück. Erst dann schlugen die Moral und der Kampfgeist des Teams zu. Auch im Pokalspiel gegen Werda dauerte es bis zur Elfmeterentscheidung ehe das FSV Team und die Fans jubeln konnten.

Stimmen vorm Spiel.

Jens Degenkolb FSV Treuen. Das 3. Spiel in 7 Tagen, dies ist für jeden Amateursportler schon eine große Herausforderung. Unsere letzten zwei Spiele waren sehr schwierige nervenaufreibende Spiele. Nichtdestotrotz haben wir das hinten heraus noch biegen können. Aber meiner Mannschaft sollte sich bewusst sein, dass dies nicht immer funktioniert. Man kann sich nicht auf dünnen Eis bewegen und darauf hoffen, oder vertrauen auf die Klasse die wir zweifellos in unseren Reihen haben. Dies ist nicht die Philosophie die uns vorgegeben ist. Die Meisterschafften werden in der Abwehr gewonnen. Solche Spektakelspiele sind eine geile Geschichte, aber die Leistungen müssen über die gesamte Spielzeit abgerufen werden. Wir gehen mit breiter Brust in dieses Spiel. Meine Mannschaft muss bewusst sein, dass wie hier die 2. Mannschaft eines Regionalligisten, ein Aushängeschild des Vogtlandes zu Gast haben, die eine gute Fußballausbildung haben. Sie sind sicher weit von ihren gesteckten Zielen entfernt. Auerbach will sicher die eingeschlagene Serie von uns beenden, dass dies auch irgendwann mal passiert ist mir bewusst. Ziel ist diese Serie so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Wir sind im Kreis mit ganz oben mit 6 mal ungeschlagen. Das haben sich die Jungs verdient, doch wir müssen stärker in der Abwehr arbeiten nach vorn geht immer was. Und wir müssen solche Spektakelspiele vermeiden und von Anfang an unsere Leistung abrufen. Wir müssen uns vor niemand verstecken nach diesen Spielen und so gehen wir auch in dieses Spiel. Kurz und bündig unsere Gäste Trainergespann VfB Auerbach 2: Wir sind gut gewappnet und wollen gewinnen. Beim VfB sind fast alle Mann an Bord.

Freuen wir uns auf ein spannendes Spiel im Treuener Stadion. Die Tore wieder unter diesem Beitrag.

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Countdown Timer
  • Nächste Spiel:
    in 0 Wochen, 4 Tage, 6 Stunden, 43 Minuten, 37 Sekunden
Unsere Geb im Nov

Wir gratulieren Herzlich.

Polotov Michael 01.11
Mussago Carlos 02.11
Lenk Ron 04.11
Stöckel Benjamin 04.11
Schwabe Christoph 06.11
Schmidt Hans-Jörg 09.11
Heine Marco 10.11
Riedel Thomas 12.11
Schauer Bernd 13.11
Gräser Linus; 16.11
Wiede Christian 22.11
Jordan Fynn 24.11

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019