Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 752247Besucher gesamt:
  • 204Besucher heute:
  • 265Besucher gestern:
  • 3259Besucher letzte Woche:
  • 1093Besucher pro Monat:
  • 10Besucher momentan online:

Was wollen wir zuerst, die guten oder die schlechte Nachricht. Na wir fangen mit den guten Nachrichten an. Unsere A-Jugend gewinnt ihr Spiel im Kreispokal gegen Ellefeld und ist somit weiter. Bleiben sie auf Erfolgskurs? Jeder wird sich an das Finale von Syrau erinnern. Da habe ich immer noch Gänsehaut. Das nächste Spiel findet in Treuen am 12.07.2020 statt, Anpfiff ist 10:00 Uhr gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz. Auch unsere  C-Jugend hat ihre Aufgabe erfüllt. Sie besiegen in Plauen die Stahlbau Plauen mit 3:1 aus unserer Sicht. Da heißt die nächste Begegnung VFC Reichenbach : SpG Treuen/Schreiersgrün am 05.07.2020, auch hier Anstoß 10:00 Uhr. Auch unsere Männer hatten ihren Pokalauftritt. Zu Gast der Pokalgigant SC Syrau. Und so legten sie auch los, der Pressefotograf hatte sich für die verkehrte Seite entschieden. Denn am Anfang klingelte es im anderen Tor. Treuen kassiert in 10 Minuten Tore durch Paul Schneider und Benjamin Matthes. Die erste Chance erarbeitet Treuen in der 19 Minute. So richtig klappt das nicht. Da hätte Treuen den Anschluss machen müssen, doch da kam die Trinkpause, auf die auch Trainer  Begerock im Interview hinweisen wird. Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte zeigt Treuen, dass es was werden könnte. Früchte der Arbeit gibt es keine. Mit dem 0:2 Rückstand muss Treuen in die Kabine. Fazit, Syrau nicht wirklich besser, aber eindeutig cleverer.  Anpfiff zur zweiten Hälfte. Dieses Mal sitzt der Pressefotograf bei dem Treuener Schlussmann Knobloch. Syrau steht eng und konzentriert, mit Dribbelpiel kommt Treuen einfach nicht durch. Weiter geht es, Treuen trifft nicht, Syrau auch nicht. Gut zu beobachten das Syrau mit dem gesamten Feld schnelle Vor- und Rückzugbewegungen macht. Immer geschlossen und dicht beieinander. Treuen findet einfach keinen Weg da durch. Hier nun die Worte der beiden Trainer.

Jens Degenkolb, FSV Treuen: Sicherlich ist die Enttäuschung groß wenn man mit einem Fuß im Finale steht. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben alles rausgehauen was wir im Moment so drauf haben. Wenn du nach 10 Minuten 2:0 gegen Syrau zurückliegst ist das kein Zuckerschlecken. Dann ist auch die Leichtfüßigkeit nicht mehr so da, die entscheidenden Situationen musst du dann erzwingen, da passt ein Pass nicht und so weiter. Die ersten 10 Minuten verpennt. Wenn du dann keine Tore schießt, kannst du kein Spiel gewinnen. Meine Mannschaft hat versucht den Anschlusstreffer zu erzielen, aber es sollte heute nicht sein. Man sollte heute auch nicht wieder alles in Frage stellen. Wir sind eine gute Mannschaft. Und wenn eine Mannschafft diszipliniert  wie Syrau mit sehr guter Qualität dagegen hält, haben auch wir Schmerzen. Ich war zufrieden mit der Einstellung meiner Mannschaft. Mehr ging heute nun mal nicht. Respekt an Syrau und alles Gute für das Finale. Chris Begerock, SC Syrau: Diesmal hatten wir vor uns nicht einzuklinken und uns hinten reinzustellen. Das haben meine Jungs gut gemacht. Gleich die zwei Tore und den ersten 10 Minuten. Danach hatten wir etwas zu tun, wir haben uns etwas zurückgezogen. Wir waren nicht so energisch wie zu Beginn des Spiels, da kam uns die Trinkpause sehr gelegen. Die zweite Halbzeit war vielleicht spielerisch nicht das A und O, wir hätten noch unsere Tore machen müssen. Im Ganzen bin ich aber mit meiner Mannschaft sehr zufrieden.

Wer das Spiel nochmal sehen möchte, es ist auf Facebook noch online. Ferner gibt es in den nächsten Tagen noch einen Zusammenfassung mit beiden Interviews von Team Rabenfront aus Dresden. Den Link stelle ich auf der Seite rein.

Pokalspiel Treuen : Syrau

 

Teilen mit.

Live, Danke an TV Westsachsen. Bitte die Beitragsüberschrift direkt anklicken um den Mitschnitt zu sehen.

Teilen mit.

der FSV Treuen wünscht ein frohes 2020

Teilen mit.

A-Junioren:

Für unsere A-Junioren war die Saison 2017/18 keine leichte gewesen. Mit guten spielerischen Ansätzen, jedoch meist ohne etwas Zählbares einzufahren, strauchelte man durch die Hin- und Rückrunde. Hinzu kamen im Laufe sporadische Ausfälle sowie Doppelbelastungen einzelner Spieler. Ergebnis Tabellenplatz 12 mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 38:80 Toren. Nichtsdestotrotz ziehen wir vor dem Trainergespann Schaller/Erdmann und allen Spielern den Hut, da die Köpfe zu keiner Zeit hängen gelassen worden.

B-Junioren:

Nach guten Testspielergebnissen und einer starken Hinrunde, qualifizierten sich unsere B-Junioren souverän für die Meisterrunde im Vogtland. Vor Beginn der Rückrunde war die Euphorie riesig. Jedoch konnte man die Leistung in den ersten Spielen nicht abrufen. Nach den ersten fünf Partien, stand lediglich ein Punkt zu Buche. Der Knoten platzte mit einem 4:2 Auswärtssieg gegen die SpG Theuma/Großfriesen. Am Ende reihte sich das Team mit 10 Punkten und 17:19 Toren auf dem 8. Tabellenplatz ein. Die Trainer Ullmann/Graupner können mit Stolz auf die Saison zurückblicken.

C-Junioren:

Bei dem Trainerteam Andermann/Keilhack kommt man aus dem Händeschütteln nicht mehr heraus. Mit großem Herz, haben sie Spieler aus Treuen und Schreiersgrün zu einer Gemeinschaft zusammengefügt. Ergebnis sind der Staffelsieg in der Hinrunde und ein starker 5. Tabellenplatz mit 15 Punkten und einem Torverhältnis von 25:22 Toren in der Meisterrunde.

D-Junioren:

D I:

Unsere D I zeigte in dieser Saison oft, dass man mit einem jüngeren Jahrgang so manche Ältere ärgern kann. Die Trainer Drehmann/Bormann/Rausch/Seifert mussten mit einem großen Kader stets die Lust und Laune hochhalten. Nachdem man sich in der Hinrunde für die Platzierungsrunde qualifizierte, schloss man diese auf dem 4.Tabellenplatz mit 22 Punkten und 39:56 Toren ab.

D II:

Knapp hinter dem RFC und dem damit verbundenen Staffelsieg, reihte sich die D II Spielgemeinschaft Schreiersgrün/Treuen um Trainergespann Facius/Wallner auf dem Tabellenplatz zwei in der Hinrunde ein. Damit qualifizierte sich die Mannschaft für die Meisterrunde. Dort belegte man mit vier Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen einen sehr guten 5. Tabellenplatz mit 13 Punkten 15:17 Toren.

E-Junioren:

Nach anfänglichen Personalproblemen rappelten sich unsere E-Junioren zusammen, mit dem Ziel maximales herauszuholen. Dafür wurden sie meist auch belohnt. In vielen Spielen stand man bereits mit dem Rücken zur Wand. Aufgeben jedoch war nie eine Option für die Mannschaft. Am Ende belegte man in der Platzierungsrunde den 6. Tabellenplatz mit 20 Punkten und 44:67 Toren. Die beiden Trainer Huster/Meyer können stolz auf ihr Team sein.

F-Junioren:

Die F-Junioren, mit ihrem sich derzeit am längsten im Einsatz befindlichen Trainergespann in der Jugend des FSV Treuen Kießling/Beier, konnten auch in dieser Saison wieder an die Erfolge der vergangen Jahre anknüpfen. Diesmal jedoch nicht in der Meister- sondern Platzierungsrunde. Mit 29 Punkten und einem Torverhältnis von 47:53 Toren belegte das Team den 4. Tabellenplatz. Trainer Beier wird man nach seinem Abgang schmerzlich vermissen! Sicher ist, dass er auch weiterhin mit seiner Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.

G-Junioren:

Vogtlandmeister 2018! Das können sich unsere Kleinsten auf ihre Fahnen schreiben. Für die 3:4 Niederlage im Herbstpokal gegen den 1.FC Wacker Plauen, konnte man sich passend revanchieren. Der Spieß wurde herumgedreht und die 4 Tore standen auf der Treuener Habenseite. Die Meistermacher Georgi/Weck/Schubert/Neumann werden in den kommenden Wochen sicher beruhigt schlafen können.

 

Wir danken allen Spielern, Trainern, Verwandten und Bekannten, sowie allen Verantwortlichen für die großartige Arbeit und wünschen eine angenehme Sommerpause, zum Kräftetanken für die kommende Saison!!!

Teilen mit.

Zum heutigen Punktspiel mussten unsere Jungs zum SV Merkur Oelsnitz. Wir probierten das Spiel 3 Wochen lang zu verlegen. Leider sah sich Oelsnitz nicht im Stande dazu. Eine Ausrede nach der anderen kam. Keine Leute, keine Zeit, aushelfen bei der 1. Mannschaft, usw. Selbst der Kreisverband hat auf unsere Anfrage nichts unternommen und diese, in unseren Augen, Wettbewerbsverzerrung zugestimmt. Wir hatten heute 4 Ausfälle wegen Jugendweihe und zwei mit Grippe erkrankte Spieler die sich allerdings bereit erklärt hatten mitzuspielen. Vielen Dank an dieser Stelle an die beiden. Dafür könnten sich ja die Oelsnitzer ja gut verstärken mit Spielern der C1. Wir finden, dass dies ein besonderes “fair play” gegenüber allen anderen darstellt. Das natürlich nicht einmal der Kreisverband, trotz des Wissens, eingreift ist verwunderlich.

Zum Spiel selbst gibt es wenig zu sagen. Das 2:0 ging in Ordnung so auch wenn die Tore eher ein Geschenk waren als herausgespielt. Da hätte ich mir mehr erwartet.

Einen “fair play”-Handschlag gab es nur für den Schiedsrichter. Dies haben die Jungs so entschieden um auf das “fair play” zu Spielverlegung Antwort zu geben.

Wir fanden es Schade, dass nicht einmal der Kreisverband bei solchen Dingen eingreift. Wenn man als Verein 2 Mannschaften der gleichen Spielklasse stellt muss man dafür garantieren, vollständig spielen zu können und ein Spiel durchaus auch ausfallen kann. Scheinbar kann das der SV Merkur Oelsnitz  nicht.

Wir hoffen in den kommenden Spielen ordentlich Gegner zu haben und freuen uns wenn andere Vereine das “fair play” einhalten.

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Wie lange noch
  • Pokalspiel:
    vor 0 Wochen, 6 Tage, 4 Stunden, 51 Minuten, 37 Sekunden
Unsere Geb im Juli

Wir gratulieren Herzlich.

Möckel Rene-Michel 07.07
Gräser Ben-Luca 09.07
Klinger Mirko 09.07
Sädler Quentin 09.07
Heimann Yannick 10.07
Pauleck Klaus 11.07
Paul Endrik 12.07
Knobloch Dominik 13.07
Tunger Wolf 13.07
Behr Cedric 14.07
Cislak Eric 14.07
Klärner Tim 14.07
Moujahed Mehdi 15.07
Weidlich L Markus 15.07
Schmutzler Andreas 19.07
Fahrner Tim 20.07
Vogel Tim 20.07
Schnabbel Jörg 25.07
Heidrich André 28.07
Schaller Martin 28.07
Degenkolb Jens 31.07
Meisel Jannik 31.07

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019