Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 442853Besucher gesamt:
  • 120Besucher heute:
  • 373Besucher gestern:
  • 2826Besucher letzte Woche:
  • 2445Besucher pro Monat:
  • 9Besucher momentan online:
Nächste Spiel

Frohes neues Jahr vom FSV Treuen

Ein gesundes neues 2021

Teilen mit.

Turnier G-Jugend – Endrunde erreicht!

Im letzten Vorrundenturnier in Reichenbach trafen wir im ersten Spiel auf Rotschau. Wir standen hinten recht gut und so kam Rotschau nur zu wenigen Chancen. G-Jugend FSV TreuenVorn machte sich allerdings bemerkbar, dass unsere Tormaschine Manuel Seidel-wegen Krankheit- nicht mitspielen konnte. So hatten wir kaum Torchancen. Leider haben wir einmal nicht aufgepasst und so verloren wir mit 0:1. Gegen Reichenbach das gleiche Bild. Hinten standen wir gut, aber bei unseren wenigen Chancen warteten wir mit dem Abschluss zu lange, so dass der Gegner immer noch ein Bein dazwischen bekam. Reichenbach konnte dann doch noch ein Tor erzielen und so endete das Spiel wieder 0:1. Gegen Rebesgrün haben wir konzentriert durchgespielt und ließen kein Gegentor zu. Da uns aber auch kein Tor gelang, blieb es beim 0:0. Rotschau konnte dann im zweiten Spiel gegen uns seine Überlegenheit in Tore ummünzen und gewann sicher mit 4:0. Gegen Reichenbach entwickelte sich ein offenes Spiel. Reichenbach war zwar leicht feldüberlegen, aber wir kamen auch öfter mal vor ihr Tor. Wir gerieten dann in Rückstand und versuchten noch den Ausgleich zu erzielen. Das gelang dann Oscar Seumel mit seinem ersten Pflichtspieltor. So trennten wir uns 1:1. Gegen Rebesgrün hatten wir mehr in der Abwehr zu tun. Rebesgrün konnte in Führung gehen, aber Thomas Knornschild gelang der Ausgleich. Kurz vor Schluss mussten wir noch das 1:2 hinnehmen. Bei diesem Resultat blieb es dann.

Fazit: Unsere Mannschaft hat gut gekämpft und alles gegeben, aber ohne unseren Torjäger war leider nicht mehr drin.

Neben den genannten spielten noch:

Adrian Dürrleder, Fynn Bacher, Otis Weidlich, Oskar Hocher und Noah Reißmann

Ein großes Lob an unsere Mannschaft, sie hat sich den Einzug in die Endrunde verdient. Trotzdem mussten wir nochmal zittern, denn zu unser aller Verwunderung, war Rebesgrün für die Endrunde gesetzt. Gegen 20.00 Uhr kam dann die Korrektur und alle waren happy. Danke an unseren Online Reporter Frank Schubert.

C-Jugend. Unserer Online Reporter Kenny Bormann meldet einen knappen 2:1 Erfolg auswärts gegen Lengenfeld. Mit einigen Ausfällen traten am Sonntag die Jungs in Lengenfeld an. Wegen den Ausfällen musste viel kompensiert werden, das Spiel wirkte zerfahren. Mit 0:1 lag man schnell hinten. Doch die Spieler haben gekämpft. Dies zahlte sich aus. Nach einem Freistoß konnte Domenik Seidel das 1:1 verwandeln und Leon Bienert nutze in der Schlussminute einen tollen Angriff und setzte den 2:1 Auswärtserfolg fest.

Teilen mit.

G-Jugend. Im ersten Spiel trafen wir auf Reichenbach. In diesem Spiel hatten wir wenig Mühe und gewannen durch vier Tore von Manuel Seidel mit 4:1. Dann spielten wir gegen Rotschau. Wir begannen recht gut FSV Treuen G-Jugend 2020und Manuel brachte uns mit 2:0 in Führung. Leider verloren wir dann komplett den Faden und am Ende mussten wir uns mit 2:3 geschlagen geben. Gegen Rebesgrün kamen wir zu einem gerechten 2:2, wobei Manuel wieder beide Tore erzielte. Gegen Reichenbach netzte Manuel wieder viermal ein und so gewannen wir sicher mit 4:0. Gegen Rotschau waren wir völlig neben der Spur. Am Ende hat uns Rotschau mit 7:1 deklassiert. Dabei konnte Manuel wenigstens noch den Ehrentreffer erzielen. Im letzten Spiel gegen Rebesgrün hätten wir das Turnier noch mit einem akzeptablen zweiten Platz beenden können. Wir brauchten nur noch einen Punkt. Leider waren wir nicht richtig bei der Sache und Rebesgrün konnte mit 2:0 in Führung gehen. Manuel brachte uns zwar noch auf 2:1 heran, mehr war aber nicht drin. So blieb uns am Ende nur der dritte Platz. Da unsere Mannschaft heute in einigen Spielen sehr unaufmerksam war, hatten wir auch kein besseres Resultat verdient. Sollte es eine Endrunde geben, so müssen wir jetzt um den Einzug bangen.

Es spielten noch:

Adrian Dürrleder, Oskar Hocher, Noah Reißmann, Otis Weidlich, Oscar Seumel, Fynn Bacher und Thomas Knornschild. Danke an unseren Online Reporter Frank Schubert.

C-Jugend: Unser Online Reporter Kenny meldet eine knappe Niederlage am Wochenende gegen den Tabellenersten und Staffelfavoriten Grünbach/Falkenstein. Nicht so trotz war er mit der Leistung des Teams sehr zufrieden. Sie haben die Mannschaft taktisch umgestellt auf einer zweier Kette und haben das nur in dieser Woche trainiert. Die Jungs haben das sehr gut umgesetzt und es wäre vielleicht auch eine gerechte Punkteteilung drin gewesen. Besser klappte es gestern gegen den VfB Lengenfeld. Im Pokalspiel schlugen sie zuhause Lengenfeld hochverdient mit 6:0. Da bleibt die Pokalrunde super interessant.

Teilen mit.
Turnier G- Jugend

Am Sonntag hatten wir unser erstes Turnier der Saison 20 / 21 in Rotschau zu bestreiten.

Im ersten Spiel mussten wir gleich gegen Rotschau ran. FSV Treuen G-Jugend 2020/21Es wurde ein abwechslungsreiches Spiel. Manuel Seidel brachte uns mit 2:0 in Führung, aber Rotschau drehte das Spiel und ging mit 3 : 2 in Front. Thomas Knornschild konnte für uns wieder ausgleichen. Rotschau schlug zurück und erzielte das 4:3. Thomas glich wiederum zum 4:4 aus. Kurz vor dem Schlusspfiff warf sich unser Torhüter Adrian Dürrleder auf den Ball. Ein Rotschauer schlug ihm den Ball aus den Händen und er rollte in unser Tor. Wir waren uns aber mit den fairen Rotschauer Verantwortlichen einig, dass dieser Treffer nicht zählt. So blieb es beim gerechten 4:4. Gegen den Reichenbacher FC hatten wir das Spiel gut im Griff und konnten das Spiel mit 4:1 gewinnen. Dann kam Rebesgrün und erst sah es so aus, als könnten wir das Spiel sicher gewinnen. Wir bauten unsere Führung auf 3:0 aus. Doch dann wurden wir etwas nachlässig und Rebesgrün kam erst zum 3:1 und dann durch einen Handstrafstoss zum 3:2. Jetzt wurde es nochmal eng, aber wir brachten das Ergebnis über die Zeit. Nun begann die Rückrunde gegen Rotschau. Leider spielten wir das Spiel so, wie wir gegen Rebesgrün aufgehört haben. Da ließ uns Rotschau natürlich keine Chance. Am Ende stand es 6:0 für Rotschau und wir konnten uns bei unserem Adrian  bedanken, dass wir nicht noch ein paar Tore mehr bekamen. Zum Glück haben wir uns danach wieder gefangen und konnten Reichenbach mit 4:1 besiegen. Im letzten Spiel gegen Rebesgrün ließen wir auch nichts mehr anbrennen und gewannen sicher mit 2:0.

Sicherlich müssen wir uns spielerisch noch steigern, aber trotzdem sind wir mit unserer Mannschaft und dem Ergebnis sehr zufrieden. Weiter so!!

Neben den genannten spielten noch:

Otis Weidlich, Fynn Bacher und Oscar Seumel. Unsere Torschützen waren Manuel und Thomas. Herzlichen Dank an unseren Online Reporter Frank Schubert.

C-Jugend gewinnt klar.

Ein stolzer Trainer Kenny schickte mir eine Sprachnachricht über das Weiterkommen der C-Jugend. Gegen den SG Stahlbau Plauen überzeugte sein Team. In diesem Spiel klappte einfach alles, außer dass in der 1. Halbzeit Tausend-Prozentige Chancen liegengelassen wurden, Lattentreffer ohne Ende. Da ging es nur mit einer 1:0 Führung in die Pause. Das Team spielte gut nach vorn, sie ließen hinten nichts zu und so fielen auch in der zweiten Halbzeit die Tore. Bei den vielen Wechsel ist dann doch ein Ball durchgerutscht und am Ende stand ein 5:1 Erfolg für die Rot Weißen zu Buche.

 

Teilen mit.

Was wollen wir zuerst, die guten oder die schlechte Nachricht. Na wir fangen mit den guten Nachrichten an. Unsere A-Jugend gewinnt ihr Spiel im Kreispokal gegen Ellefeld und ist somit weiter. Bleiben sie auf Erfolgskurs? Jeder wird sich an das Finale von Syrau erinnern. Da habe ich immer noch Gänsehaut. Das nächste Spiel findet in Treuen am 12.07.2020 statt, Anpfiff ist 10:00 Uhr gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz. Auch unsere  C-Jugend hat ihre Aufgabe erfüllt. Sie besiegen in Plauen die Stahlbau Plauen mit 3:1 aus unserer Sicht. Da heißt die nächste Begegnung VFC Reichenbach : SpG Treuen/Schreiersgrün am 05.07.2020, auch hier Anstoß 10:00 Uhr. Auch unsere Männer hatten ihren Pokalauftritt. Zu Gast der Pokalgigant SC Syrau. Und so legten sie auch los, der Pressefotograf hatte sich für die verkehrte Seite entschieden. Denn am Anfang klingelte es im anderen Tor. Treuen kassiert in 10 Minuten Tore durch Paul Schneider und Benjamin Matthes. Die erste Chance erarbeitet Treuen in der 19 Minute. So richtig klappt das nicht. Da hätte Treuen den Anschluss machen müssen, doch da kam die Trinkpause, auf die auch Trainer  Begerock im Interview hinweisen wird. Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte zeigt Treuen, dass es was werden könnte. Früchte der Arbeit gibt es keine. Mit dem 0:2 Rückstand muss Treuen in die Kabine. Fazit, Syrau nicht wirklich besser, aber eindeutig cleverer.  Anpfiff zur zweiten Hälfte. Dieses Mal sitzt der Pressefotograf bei dem Treuener Schlussmann Knobloch. Syrau steht eng und konzentriert, mit Dribbelpiel kommt Treuen einfach nicht durch. Weiter geht es, Treuen trifft nicht, Syrau auch nicht. Gut zu beobachten das Syrau mit dem gesamten Feld schnelle Vor- und Rückzugbewegungen macht. Immer geschlossen und dicht beieinander. Treuen findet einfach keinen Weg da durch. Hier nun die Worte der beiden Trainer.

Jens Degenkolb, FSV Treuen: Sicherlich ist die Enttäuschung groß wenn man mit einem Fuß im Finale steht. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben alles rausgehauen was wir im Moment so drauf haben. Wenn du nach 10 Minuten 2:0 gegen Syrau zurückliegst ist das kein Zuckerschlecken. Dann ist auch die Leichtfüßigkeit nicht mehr so da, die entscheidenden Situationen musst du dann erzwingen, da passt ein Pass nicht und so weiter. Die ersten 10 Minuten verpennt. Wenn du dann keine Tore schießt, kannst du kein Spiel gewinnen. Meine Mannschaft hat versucht den Anschlusstreffer zu erzielen, aber es sollte heute nicht sein. Man sollte heute auch nicht wieder alles in Frage stellen. Wir sind eine gute Mannschaft. Und wenn eine Mannschafft diszipliniert  wie Syrau mit sehr guter Qualität dagegen hält, haben auch wir Schmerzen. Ich war zufrieden mit der Einstellung meiner Mannschaft. Mehr ging heute nun mal nicht. Respekt an Syrau und alles Gute für das Finale. Chris Begerock, SC Syrau: Diesmal hatten wir vor uns nicht einzuklinken und uns hinten reinzustellen. Das haben meine Jungs gut gemacht. Gleich die zwei Tore und den ersten 10 Minuten. Danach hatten wir etwas zu tun, wir haben uns etwas zurückgezogen. Wir waren nicht so energisch wie zu Beginn des Spiels, da kam uns die Trinkpause sehr gelegen. Die zweite Halbzeit war vielleicht spielerisch nicht das A und O, wir hätten noch unsere Tore machen müssen. Im Ganzen bin ich aber mit meiner Mannschaft sehr zufrieden.

Wer das Spiel nochmal sehen möchte, es ist auf Facebook noch online. Ferner gibt es in den nächsten Tagen noch einen Zusammenfassung mit beiden Interviews von Team Rabenfront aus Dresden. Den Link stelle ich auf der Seite rein.

Pokalspiel Treuen : Syrau

 

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Wie lange noch
  • Bis Neujahr 2022:
    in 9 Monaten, 3 Wochen, 3 Tage, 20 Stunden, 48 Minuten, 54 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Kießling Torsten 01.03
Hommel Manuel 03.03
Wende Kevin 04.03
Aderhold Carsten 06.03
Sädler Mattis 07.03
Wedig Marcel 07.03
Peuschel Natalie 08.03
Kraus Perry Elias 09.03
Lange Tim 09.03
König Torsten 12.03
Fritsche Fabian 14.03
Päßler Toni 17.03
Seifert Jochen 20.03
Sow Aliou Badra 21.03
Kölbel Mario 23.03
Kober Lukas 24.03
Diallo Ibrahima Sory 27.03
Herrgeist Volkmar 30.03

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login