Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 495580Besucher gesamt:
  • 22Besucher heute:
  • 212Besucher gestern:
  • 1752Besucher letzte Woche:
  • 8688Besucher pro Monat:
  • 6Besucher momentan online:
Nächste Spiel

Los ging es, und bereits nach 30 Sekunden Spielzeit geht der Regionaligist durch Alexsandrs Guzlajewis in Führung. FSV Treuen : VfB AuerbachAbgefälschter Ball, Tor für den VfB. Und damit steht das 0:2 in Minute 3 durch Jan Luderer. Und Jan trifft auch 10 Minuten später zum 0:3. Auch das 0:4 schreibt er sich auf die Fahne. Tor Nummer 5 trifft der Kapitän Marc- Philipp Zimmermann, das 0:6 Moritz Seidel. Ein schneller Vorstoß von Treuen. Kapitän Mierendorf scheitert knapp am Schlussmann Schlosser. Halbzeit vor 160 Zuschauer. Nun das Spiel etwas verhaltener. Auch Treuen kann mit einigen Spitzen Tor-Nähe spüren. Und das wird mehr. Meyer, Dolle und Mierendorf fordern die VfB Abwehr. So könnte das Ehrentor funktionieren. Nun verschiebt sich das Spiel, es spielt nicht nur der VfB sondern auch der FSV spielt mit. Doch ausgeschlafener ist Auerbach. Tor in der 63. Spielminute erneut durch den Kapitän Zimmermann. Und wieder klärt Schlussmann Schlosser paar Minuten später und verhindert den Ehrentreffer. Cleverer machen es die Auerbacher, Pass, Pass und drin ist das 0:8. Sawar Osse (76.) und Testspieler Jorgo Nika (83.) machen es zweistellig. Im ganzem ein super Spiel. Viel Erfolg an den VfB Auerbach. Vielleicht gibt es mal eine Wiederholung.

Stimmen zum Spiel. Sven Köhler VfB Auerbach: Für uns war es eine Trainingseinheit wo es darum ging uns spielerisch weiterzuentwickeln. Es war klar dass wir die höhere klassige Mannschaft sind. Die Tore waren zum Teil ordentlich raus gespielt. Da waren auch paar dabei die ihr selber verschuldet habt. Man sieht dadurch auch, dass der eine oder andere unserer Spieler noch viel Luft nach oben hat. Da müssen wir uns noch steigern. Wir sind dankbar dass ihr euch noch so kurzfristig bereit erklärt habt zum Mittwoch mit uns auf dem guten Platz ein Spiel zu spielen. Silvio Wolter FSV Treuen: Wir sehen dass wir trotzdem mithalten können. Wir haben zwar zehn Stück bekommen, aber davon waren mindestens fünf Eigentore. Die zweite Halbzeit war für mich gut, besser wie die Erste. Vier, fünf mal auf das Tor alleine gelaufen, da musst du das Tor machen. Im ganzem bin ich sehr zufrieden. Die Mannschaft hat viel gemacht in den letzten Wochen, Kraft ist da, nun arbeiten wir an den Feinheiten.

Nicht vergessen. Am Samstag gibt es das Derby. FSV Treuen 2 : SG Pfaffengrün. Achtung, Anpfiff ist schon 14:00 Uhr. Das Spiel der Ersten gegen Tauberlitz fällt aus. Unser 1. Mannschafft ist am 17.07.2021 als Gastgeber gegen den Reichenbacher FC wieder gefordert.

Los ging es bei guten 32 Grad. Am Anfang setzt Dolle sich gleich gegen drei Abwehrspieler durch, fast ist er vorbei. Doch dann wird er unsanft gestoppt. Der fällige Freistoß an Rand des Strafraums bringt leider nichts. Auch beim nächsten Angriff findet Mierendorf am Schlussmann seinen Meister. Kennet gibt dann einen sauberen Pass von außen auf Nils Rausch. Der trifft sicher in der 17. Spielminute für seine Farben zum 1:0. Das 2:0 für Treuen durch Kenneth Nils RauschMierendorf ist eher etwas komisch. Der Torwart kann den Ball nicht kontrollieren. Da holt sich Kenneth den Ball einfach vom Boden liegende zurück und rein damit. Handspiel durch Treuen. Der fällige Elfer kann aber nur den blauen Himmel ärgern. Das 3:0 für Treuen nach der Halbzeitpause in Minute 47. Kenneth trifft dieses per Bogenlampe über den Motor Schlussmann. Straffer Pass von Gruner auf Niklas Dähne. Und der macht das 4:0 in Minute 66. In der 80. Spielminute kann sich Julian Dolle noch in die Torschützenliste eintragen. Zum Schluss gibt es noch einen Elfmeter für Treuen. Jörg Schwabe verwandelt sicher zum 6:0 in der 89. Minute

 

Stimmen zum Spiel. Treuen. Bei diesen tropischen Temperaturen war vieles geschuldet. Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Kämpferisch, Einstellung hat gestimmt. Gestört hat mich die Chancenverwertung. Daran müssen wir arbeiten. Das ist manchmal zu lässig, wir hätten schon zur Halbzeit das Ergebnis haben können. Trainer Motor Zwickau. Klarer Klassenunterschied von zwei Klassen. Treuen hat überragend gespielt. Die Bälle in die Spitze gespielt vom Feinsten. Meine Mannschaft ist neu, jung und müssen sich erst noch finden. Das war unser erstes Spiel. Der Sieg hätte deutlicher ausfallen können. Aber meine Mannschaft hat sich gut gewehrt. Gutes Testspiel. Voll in Ordnung und fair.

 

Nächste Woche ist spielfrei. Danach Rabenstein.

Frohes neues Jahr vom FSV Treuen

Ein gesundes neues 2021

Treuen trotzt Tabellenführer Punkt ab.

Ein starkes schnelles Spiel. Gehofft haben wir auf diesen Punkt, aber erwartet das Ergebnis? Ein Spiel dass den Wert Treuen : ReichenbachSpitzenspiel verdient hat. Reichenbach nutzte als erstes eine Chance, wobei davor beide Teams einige Chancen vorweisen konnten. In der 16. Spielminute jubelten die Reichenbacher FC Fans Max Kühn zu, der zum 0:1 einnetzte. Zwei Minuten später bringt Julian Dolle den FSV wieder in Gleichstand. Das 1:1 in Minute 18. Vor 236 Zuschauern setzte man die zweite Halbzeit fort. Und die Zuschauer waren über das Spiel sehr zufrieden. Vor allem die Treuener Fans lobten die Leistung ihres Teams. Doch wieder gab es die mangelte Chancenverwertung. Brenzliche Situationen in der 76. Spielminute. Schlussmann Rausch hat alle Hände voll zu tun, die er aber hervorragend meistert. Die letzten 15 Minuten wollen die Gäste zeigen dass sie Tabellenführer sind. Die Abwehr mit Rausch kann dies meistern. Am Ende ein verdienter Punk Gewinn für unsere Mannen. Hier die Stimmen zum Spiel die mehr sagen wie mein Bericht.

 

Carlo Kästner Reichenbacher FC: Es war das erwartete schwere Spiel. Ich weiß das Treuen eine sehr gute Mannschaft hat aus sehr guten Einzelspielern. Treuen hat alles rein gehauen, was man natürlich auch gegen den Tabellenführer machen muss. Sie haben alles in die Waagschale geworfen. Mit etwas mehr Glück und vielleicht waren wir auch etwas näher am zweiten, wegen der Spielanteile, aber….. Dennoch bin ich mit diesem Punkt im Großen und ganzem zufrieden. Silvio Wolter FSV Treuen: Überragend. Wie spielen hier gegen den Tabellenführer der noch ungeschlagen ist. Wie haben gebissen, wir haben gekämpft, wir haben das umgesetzt was ich erwartet habe. Auch ein großes Kompliment an die Schiris. Sie hatten diese Partie jederzeit im Griff. Fair für beide Teams. Dieser Punkt ist ein Sieg für uns. Wahnsinns Leistung meiner Mannschaft.

Nächste Woche haben wir Oelsnitz vor der Brust. Achtung geht schon 14:00 Uhr los.

Den ersten Punkt hat sich Treuen verdient geholt.

Beide Teams hatten ihre Chancen und auch ihr Glück in diesem schnellen emotionalen Spiel. FSV TreuenDie ersten Spielanteile sichert sich Treuen. Die erste knallharte Chance hatte jedoch Chemnitz. Reaktionsschnell blockte Tom den straffen Schuss und auch den sofortigen Nachschuss kann er halten. Dann Tor für Treuen. Kenneth Mierendorf spielt in den Lauf von André Meyer und der netzt vorbildlich zum 0:1 in der 16. Spielminute ein. Im Konter darauf muss Tom Rausch wieder seine Schnelligkeit unter Beweis stellen. Die Anteile schoben sich nun etwas zu Gunsten der Gastgeber. Wobei auch Treuen nicht mit Chancen geizte. In der 53. Minute gibt es Unstimmigkeiten in der Treuener Abwehr. Das nutzen die Germanen knallhart durch Christopher Ney zum 1:1 Ausgleich aus. Weiter bleiben die Germanen am Ball. Und das lohnt sich erneut. In der 66. Spielminute das 2:1 für die Gastgeber. Nach rein geschlagener Ecke nutzt erneut Christopher Ney das Gewühle und trifft zum 2:1 ohne Chance für den Treuener Schlussmann. Dann leistet sich Germania paar Schnitzer. Foul, daraus Ecke und im zurück holen des Balles von Schlingel, bekommt ihn André Meyer zugespielt und trifft zum 2:2 in Minute 81. Die letzten 10 Minuten vergeben die Gäste noch einige sichere Chancen. Dennoch bleibt es bei diesen nötigen verdienten Punkt für Treuen.

Stimme zum Spiel

Leider war der enttäuschte Trainer der Germanen nicht bereit mir ein Interview zu geben. Dafür hier vom neuen Trainer des FSV Treuen der seit Freitag im Amt ist. Er wird nächste Woche noch offiziell vorgestellt, was eigentlich nicht notwendig ist. Silvio Wolter FSV Treuen: Man sieht das die Jungs die Köpfe nach unten getragen haben. Nach drei Niederlagen in Folge ist das kein Wunder. Mit diesem Punkt heute bin ich sehr zufrieden, auch wenn noch mehr möglich gewesen wäre. Wir hatten viel mehr Chancen die wir aufgelegt haben, da musst du mehr Tore machen, aber nicht so Trotz sind wir zufrieden, vor allem auswärts mit diesem Punkt. Es ist ein Anfang, die Jungs haben gekämpft und gebissen, spielerisch war nicht viel möglich auf diesem Platz. Dennoch gibt es noch einiges zu tun wie in der Disziplin. Nun eine Woche frei. Dann geht es gegen Reichenbach.

Unsere Zweite verliert leider mit einen 0:4 aus Treuener Sicht.

 

Nachwuchs
Nachwuchs
Liga Start ?
  • Liga Start:
    in 3 Wochen, 2 Tage, 16 Stunden, 40 Minuten, 18 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Möckel Rene-Michel 07.07
Gräser Ben-Luca 09.07
Klinger Mirko 09.07
Sädler Quentin 09.07
Heimann Yannick 10.07
Pauleck Klaus 11.07
Paul Endrik 12.07
Knobloch Dominik 13.07
Tunger Wolf 13.07
Behr Cedric 14.07
Cislak Eric 14.07
Klärner Tim 14.07
Moujahed Mehdi 15.07
Weidlich Leon Markus 15.07
Schmutzler Andreas 19.07
Fahrner Tim 20.07
Vogel Tim 20.07
Heidrich Andre 28.07
Schaller Martin 28.07
Meisel Jannik 31.07

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login