Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 662846Besucher gesamt:
  • 201Besucher heute:
  • 290Besucher gestern:
  • 2899Besucher letzte Woche:
  • 11426Besucher pro Monat:
  • 6Besucher momentan online:
Standard entscheidet das Spiel.

In einem hart umkämpften, gut geführten Vogtlandligaspiel, entscheidet am Ende ein einziger Standard. Beide Mannschaften gingen mit viel Respekt voreinander ins Spiel. In der ersten Halbzeit, in der das Spiel noch ausgeglichen war, Lucaerarbeiteten sich beide Mannschaften einige Chancen. Trotzdem ging es mit einem 0:0 in die Pause. Treuen konnte in der zweiten Halbzeit das Zepter mit mehr Ballbesitz übernehmen und erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten. Leider ohne zählbaren Nutzen. Jößnitz wurde stets gefährlich nach schnellem Umkehrspiel und konterte einige Male Treuen gefährlich aus. Jedoch ohne Erfolg. Ein entscheidender Fehler in der Treuener Hintermannschaft entschied schließlich in der 63. Minute das Spiel. Ein Freistoß auf den langen Pfosten geschlagen, bei dem die Treuener Mannschaft keinen Zugriff bekam, köpfte ein Jößnitzer Spieler in die Mitte und wurde vom guthaltenden Torhüter Tom Rausch pariert. Jedoch konnte der Abpraller vom Jößnitzer Spieler Pascal Oheim Nilsverwertet werden. Trotz des Gegentors war Treuen nicht geschockt und bespielte weiterhin das Jößnitzer Tor. Allerdings scheiterte es an der Genauigkeit des letzten Passes und so kam nichts Zählbares dabei heraus. Gut gespielt, aber keine Punkte mit nach Hause genommen.

Am Freitag erwartet der FSV Treuen die Schreiersgrüner in einem Flutlichtspiel zum 30 jährigen Vereinsjubiläum. Anpfiff ist 20 Uhr.

Danke an unsere Online Reporterin Ivonne und Online Fotografin Netti.

Alle Bilder von Netti findet ihr hier.

Armin

Unter erschwerten Bedingungen. Bericht veröffentlicht.

Eher kommen schadet nicht am Fteitag, Essen und Trinken gibt es reichlich zum Start unserer 30 Jahre Party. Hier unten unsere Top Band zum Samstag .

 

 

 

 

 

Teilen mit

Einige Absagen hat es bis zu diesem Duell gebraucht. Nun endlich waren die Tannen zu Gast. Viele Fans haben sich auf diese Begegnung bienegefreut. In einem doch schnellen Spiel spielten sich beide ein paar Chancen heraus. Richtig eng wurde es aber für die Schlussleute nicht. Das erste Tor fiel in Minute 49 für die Tannen. Der Kapitän Adrian Teichert setzte das 1:0 für seine Farben. Keine zwei Minuten später markiert Joey Joel Pampel  bereits das 0:2. Den Konter von Meyer, klärte die Abwehr der Tannen knapp. Die viele Wechsel bei Treuen begünstigten nun auch das 0:3 für Thalheim. Pierre Kretzschmar trifft in Minute 67. Sauber raus gespielt trifft der eingewechselte Philipp Neubert aus spitzen Winkel zum 0:4 in Minute 71. Dieses Tor konnte sich sehen lassen. Aus Ende alle.

Fazit:

In einem guten Freitagsabend-Testspiel gewannen die Erzgebirgler mit 4:0. Nach einer Torlosen aber sehenswerter ersten Halbzeit schlugen die Tannen erst ab Minute 49 zu. Treuen wechselte ab der Halbzeitpause oft durch. Dadurch entstanden Fehler, die vermeidbar und auch vielleicht durch Co Trainer Schmutzler dadurch clever aufgezeigt wurden. Am Ende ein erfolgreicher fairer Test ohne eine einzige farbige Karte.

Morgen geht es nach Pfaffengrün. Dort erwartet unsere erste Mannschaft den FC Crimmitschau.

Hier noch paar Bilder zum Spiel.

Teilen mit

Gutes Spiel, gute Abwehr, gute Aktionen am Anfang. Doch dann gehen die Gäste doch etwas überraschend mit 1:0 in Treuen- jößnitzFührung (20.). Ball kommt, paar Spieler waren dran und dann kriecht der Ball ins Tor. Angestachelt durch dieses Tor finden die Jößnitzer immer mehr Lücken durch die Treuener Abwehr. Nun braucht Treuen etwas Zeit. Jößnitz spielt und der FSV versucht. Einige Male muss sich nun Dominik im Treuener Tor lang strecken. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schlägt es erneut im Treuener Kasten ein. Kapitän Anton Fellgiebel trifft erst den Pfosten, beim Nachschuss ist das Leder drin. Halbzeitstand nun 0:2. Das wird schwer für Treuen. Auch nach dem Halbzeittee kommt Treuen wieder nicht ins Spiel. Die Fehlpässe nehmen zu.  Allgemein lässt die Qualität etwas zu wünschen übrig. Die Gäste bringen mit ihren Torversuchen, wenigstens etwas Abwechslung rein. Auffallend, das die Gäste sofort mit ihrer Fünfer-Mauer hinten alles dicht machen. Treuen kommt einfach nicht durch. Wer versucht der trifft auch. Antonio Anando Limbecker trifft zum 0:3 in der 84. Spielminute zum Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Steffen Stumpe SG Jößnitz: Wir haben verdient gewonnen. Normalerweise hätten wir 2 Tore mehr schießen müssen. Wir haben gut gekontert und hinten zu gemacht. Silvio Wolter FSV Treuen: Heute haben wir richtig Lehrgeld bezahlt. Wir haben uns so viel vorgenommen. Wir wollten aktiver sein, pressen und haben mit 3 Stürmern angefangen. Heute hat gar nichts funktioniert, weil keiner miteinander geredet hat und wir sind den Bällen nur hinterher gelaufen. Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel.

Nächste Woche Samstagsspiel in Auerbach.

 

Teilen mit

Treuen hatte von Anfang mehr vom Spiel und damit auch mehr Chancen. Nützt nix, denn das erste Tor Werda : Treuenmachten die Gastgeber. In Minute 21 gibt es Freistoß. Und Thomas Kalan dreht den Ball gekonnt in die Tor Ecke rein, wo niemand damit rechnete. So ein Tor hätte nicht sein müssen. Da werden Füße weggestellt und Danny steht da echt verloren da. Nun war es schwer für die Treuener aufzuholen. Tor für Treuen, ne doch nicht, Abseits und völlig korrekt meldet das die Linie. Nach dem Pausentee gibt es gute Möglichkeiten für beide. Wobei Treuen wieder die etwas besseren Chancen hat. Doch meist waren die Bälle zu weit, zu hoch, zu daneben. Eine klare Torchance war nicht wirklich dabei. Treuen spielt gut raus. Gute Ansätze, aber es fehlt halt hinten am Abschluss. Nun muss Kenneth auch noch verletzt raus. Flo kommt für ihn. Doch es geht weiter. Treuen spielt wieder gut hinten raus, doch wieder trifft Werda in der 88. Spielminute. Torschütze Manuel Strobel. Treuen bekommt einfach nix rein. Am Ende nutzt Werda die eine Torchance und macht damit zwei Tore.

 

 

 

Stimmen zum Spiel. Tomas Kalan Spielertrainer und Torschütze Werda. Wir haben viele Verletze. Dennoch muss ich sagen es war ein gutes Spiel beider Mannschaften.

Silvio Wolter Treuen. Wir waren die bessere Mannschaft. Ich kann dem Team keinen Vorwurf machen. Es fehlen acht Mann. Und alle haben alles gegeben. Unsere jungen Spieler lernen noch. Und das sind Spiele wo sie lernen können. Routiniers wie die Werdaer zeigen uns es dann. Und nochmal gesagt, eine gute Leistung von uns.

 

 

Nächste Woche haben wir Jößnitz zu Hause, Sonntagsspiel.

 

Teilen mit

Die acht besten Mannschaften der Vogtlandliga spielen in dieser Gruppe zusammen. Ein erwartetes Topspiel Boywurde es aber leider nicht, vielleicht hatte man zu sehr Respekt voreinander. Beide Teams machten es den Gegner schwer und es wurde nun doch ein kleines Geduldsspiel. Wer macht den ersten Fehler. Die leichten Tests beider Torhüter brachte kein Ergebnis. Mit 0:0 ging es zum Halbzeittee. Nach der Pause nicht anders. Angriffe beider Seiten endeten im Nichts, oder in den Händen der Schlussmänner. Man traute sich einfach nicht mehr zu machen. War man mit der Punkteteilung zufrieden? Ein Risiko nach vorn machte keiner von beiden. Ab der 75. Spielminute wagten es die Gäste mit doch schönen Kontern. Doch die Bälle gingen weit neben das Alugehäuse. So blieb es am Ende bei einem gerechten 0:0. Aber vielleicht sagen uns die Trainer mehr.

 

 

 

Stimmen zum Spiel: Thomas Pfefferkorn Irfersgrün: Es war ein ausgeglichenes Spiel, wobei wir in der zweiten Hälfte die bessern Möglichkeiten hatten. Wir spielen das fünfte Mal hintereinander 0:0. Es ist eine junge Mannschaft und es geht weiter. Ich wünsche Treuen alles Gute. Silvio Wolter Treuen: Wieder 0:0, aber das sind solche Spiele. Wir kamen nicht in das Spiel rein, nicht in die Zweikämpfe. Wir hatten viele Ballverluste nach vorn. Hinten war die Abwehr gut. Ich sah auf beiden Seiten keine 100 Prozentige Chancen, viele Fernschüsse. Hinten raus muss man zufrieden sein mit dem Punkt. Das hat sich auf beiden Seiten aufgehoben.

Nächste Woche geht es nach Werda. Alle Bilder des Spieles gibt es hier. Einfach klicken.

Teilen mit
Nachwuchs
Nachwuchs
Anklicken mit dem Link der Gruppe folgen.
Ligaspiel
  • Ligaspiel:
    vor 2 Stunden, 12 Minuten, 0 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Wolter Silvio 01.09
Bienert Leon 04.09
Ködel Lex-Anthony 04.09
Schulten Dorian 04.09
Stenzel Dustin 10.09
Wagner Louis Emile 10.09
Zeitler Enrico 10.09
Beier Mannfred 11.09
Schneider Pascal 13.09
König Rene 16.09
Pabst Anel Samir 16.09
Schüßler Robert 18.09
Lehnert Steve 20.09
Hartenstein Alexander 23.09
Körner Lucas 24.09
Meisel Fabian 25.09
Diallo Oumar 28.09
Kießling Max 28.09
Noth Marcel 28.09

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login