Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 709182Besucher gesamt:
  • 177Besucher heute:
  • 558Besucher gestern:
  • 4930Besucher letzte Woche:
  • 21764Besucher pro Monat:
  • 5Besucher momentan online:

Zum Rückrundenauftakt kam es gleich zum Duell mit dem Spitzenreiter Heinsdorfergrund 2. Nach 7 Minuten konnten wir nach starker Einzelleistung von Jens Degenkolb mit 1:0 in Führung gehen (Deschi ging an zwei Spielern vorbei und traf mit rechts ins untere linke Eck). Nach 12 Minuten kam Simon Hommel für den verletzten Sven Möckel ins Spiel. In der 33. Minute kamen die spielstarken Gäste zum 1:1 Ausgleich. Nach starker Hereingabe stand Marco Sonntag goldrichtig am Fünfmetereck. Nick Heine (54.min) und Steve Lehnert (65.min) kamen neu ins Spiel. Wir hatten einige gute Chancen durch Tom Rausch (52.min), Tobias Thoß (68.min) und Nick Heine (71.min), die wir leider nicht nutzen konnten. Nach 74 Minuten stand nach einer Hereingabe von Tom Rausch Steve Lehnert genau richtig und traf zum umjubelten 2:1. In den letzten Minuten konnten wir uns bei Danny Stiller und der Abwehr um Marcel Schmutzler bedanken, die immer ein Bein dazwischen brachten. Am Ende stand ein verdienter Sieg zu Buche.FSV Treuen2 : Spvgg Heinsdorfergrund 2 Ein großer Dank an die Mannschaft, die alles raus gehauen hat.

Am Samstag, den 14.03. 2020 treten wir bei der Zweiten von FC Teutonia Netschkau an. Anstoß ist 13:00 Uhr.

Danke an unseren Online Reporter Nico Herrgeist.

Teilen mit.

Bei der Endrunde letzten Sonntag in Plauen trafen wir zuerst auf den VfB Auerbach. In diesem Spiel waren wir überlegen und hatten auch gute Torchancen. Leider haben wir keine davon nutzen können. Auerbach hat nicht einmal auf unser Tor geschossen und somit haben wir zwei Punkte verschenkt. Das zweite Spiel gegen Stahlbau Plauen wurde schwieriger. Bambini FSV TreuenStahlbau gelang auch der Treffer zum 1:0.Wir haben allerdings gut mitgehalten und hatten auch unsere Chancen. Die Beste vergab Fabio Zielinski kurz vor Schluss. Sein Schuss ging an die Lattenunterkante und sprang von dort ins Feld zurück. Das war ausgesprochenes Pech. So verloren wir leider mit 0:1. Im Spiel gegen Syrau konnten wir uns dann steigern. Wir waren meist spielbestimmend und konnten durch Perry Elias Kraus in Führung gehen. Nachdem Fabio das 2:0 erzielte, war das Spiel sicher gewonnen. Gegen den späteren Turniersieger Lok Plauen wurde es sehr schwer. Wir waren meist in der Defensive gebunden, standen aber hinten relativ gut. Leider haben wir zwei individuelle Fehler gemacht, die dann zu zwei Gegentoren führten. Das 2:0 für Lok ging aber auf Grund der größeren Spielanteile in Ordnung. Leider konnten wir im letzten Spiel gegen Wacker 2 nicht überzeugen und lieferten unsere schlechteste Turnierleistung ab. Wacker hatte bis dahin noch keinen Punkt geholt und so ging es bei einigen unserer Spieler nur um die Höhe des Sieges. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass jedes Spiel erst einmal gewonnen werden muss.  Da bei uns die Einstellung nicht gepasst hat und wir bei einem Pfostenschuss von Tillmann Kluge kein Glück hatten, kamen wir über ein 0:0 nicht hinaus. So hatten wir wieder zwei Punkte verschenkt.  Am Ende blieb für uns der 4. Platz. Mit etwas mehr Glück und einer besseren Einstellung im letzten Spiel, wäre sogar Platz 2 möglich gewesen.

Trotzdem sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Man muss bedenken, dass es unser erstes großes Turnier war und wir mit dem Einzug ins Finale unser Ziel schon erreicht hatten. Somit sind wir sehr stolz auf unsere Mannschaft, zumal wir bei der Endrunde auf unseren Henry Semmling – wegen Krankheit – verzichteten mussten.

Neben den genannten Spielern waren noch dabei:

Selina Schumann, Adrian Dürrleder, Manuel Seidel, Thomas Knornschild, Philipp Pätzold und natürlich die Eltern und Großeltern die unsere Mannschaft angefeuert haben.

Danke an unseren Online Reporter Frank Schubert

Teilen mit.

Endlich startet auch unsere zweite Mannschaft in den Ligabetrieb. Und gleich muss man sich den stärksten Gegner stellen, denn der Tabellenführer Spvgg  Heinsdorfergrund 2 ist zu Gast. Nun wird man auch sehen wie das Team unter dem neuen Trainergespann Schmutzler, Vorschau 2. Mannschaft FSV TreuenHerrgeist funktioniert. Unsere Heidi hat durch berufliche und familiäre Gründe leider nicht mehr die Zeit um den Posten auszuüben. Wir möchten uns ganz herzlich für seine hervorragende Arbeit bedanken. Im letzten Testspiel gab es ein gerechtes Unentschieden in Thoßfell. In diesem Trainingsspiel gegen Pfaffengrün gingen die ersten 10 Minuten an den Gastgeber. Nach 15 Minuten sorgte Thomas Ullmann mit einem Schuss aus 16 Metern für das 0:1 für Treuen. Das Spiel wurde ab jetzt ausgeglichen gestaltet. In der 23. Minute sorgte Maximilian Bley für das 1:1 vom Punkt. Christopher Ott konnte einen Fehler der Hintermannschaft in Minute 35. zum 2:1 nutzen. Kurz nach Wiederbeginn erzielte Anselm Gränzel nach starkem Lauf das 3:1 für Pfaffengrün. Nun hatten wir unsere beste Phase und belohnten uns doppelt. Tom Rausch markierte den Anschlusstreffer und erneut Thomas Ullmann machte sehenswert das 3:3 (55. 60.). Die letzten Minuten hatten beide Mannschaften noch den Siegtreffer auf dem Fuß, aber es blieb bei einem am Ende gerechten Unentschieden. Nach 3 Wochen Vorbereitung sah man nach dieser intensiven Trainingseinheit in 30 zufriedene, aber auch geschaffte Gesichter.

Danke an unseren Online Reporter Nico Herrgeist.

Teilen mit.
Spitzenspiel in Syrau.

Zwei schöne Chancen hatten die Treuener gleich zu Beginn. Zählbar macht es Julian Dolle in Minute 14. Den langen Ball zu ihm kann er kontrolliert ins Netzt von Enrico Himsel lenken. Den nächsten Schuss ca 15 später von Dolle, kam Enrico reaktionsschnell über die Latte lenken. Dann war Dominik gefordert. Auch er muss sich lang machen um die Führung in die Pause zu bringen. Fazit, hinten etwas unsicher und wieder gibt es das Problem Chancenverwertung. Dazu ist zu sagen dass der Schlussmann der Gastgeber eine hervorragende Leistung ablieferte. Treuen aber dennoch das bessere Team. Start zur zweiten Hälfte. Treuen wieder vorwärts unterwegs. Dann wird Kenneth von zwei Spielern in die Zange genommen. Selber legt er den Ball auf den Elferfleck und erhöht den Stand auf 2:0 in Minute 53 für den FSV. Mit einer langen Flanke von Martin Weiß kann Kenneth auch das 3:0 für Treuen einschieben (63). Dann Gelb Rot für die Gastgeber. 10 gegen 11. Doch es sind sie Gastgeber die in Unterzahl zulegen. Sie nutzen das 10 Mann Spiel aus und drehen fast das Spiel, das 3:1 durch Elfmeter für Syrau, Torschütze Clemens Zierold (77). Tor Syrau in Minute 78 durch Pascal Steinbach, Schwupp, nun steht es 3:2 und Syrau in Schlagdistanz. Doch auch Treuen legt sofort nach, Tor für Treuen (79) durch Kenneth Mierendorf, SC Syrau : FSV Treuender einen phantastischen Tag hat. Der Stand 4:2 für Treuen mit drei Toren in drei Minuten. Dann geben die Gastgeber auf. Die zwei Tore von Julian Dolle 90+2 und Kenneth Mierendorf 90+3 werden irgendwie locker herausgespielt. Eine gelungene starke Leistung von Treuen in diesem Spitzenspiel.

Stimme zum Spiel. Leider habe ich Chris nicht erwischen können. Aber Jens stand mir zur Verfügung.

Jens Degenkolb Treuen: Überglücklich, wir sind mit einem Sieg in die Rückrunde gestartet. Wir hatten in diesem Spitzenspiel einen Titelanwärter vor der Brust, 6:2 klingt zwar etwas eindeutig, aber wir hatten hinten heraus auch ein paar mehr Körner. Aber das Spiel kann auch kippen, da wo sie auf 3:2 heran waren, aber prompt die Antwort mit dem 4:2 kam. Dass war extrem wichtig für das Selbstbewusstsein der Mannschaft. Unter dem Strich eine klasse Mannschaftsleistung, sie waren Diszipliniert, Mannschaftsgeist, Leidenschaftsvoll. Auch die Zuschauer werden gesehen haben, dass wir verdient als Sieger vom Platz gegangen sind. Das macht mich sehr stolz. Das zeigt dass sich die intensive Vorbereitung bezahlt gemacht hat, aber es gibt noch 14 schwere Spiele zu bestreiten. Nun Vorbereitung nächste Woche gegen Irfersgrün Heimspiel.

Morgen auf dem Ausweichplatz spielt die A-Jugend  gegen die Männermannschaft von Döhlau.

Teilen mit.

Sieg im letzten Testspiel vor dem Trainingslager. Auch wenn das Ergebnis zweitranging ist in einem Testspiel, hätten die Treuener Fans doch gern mehr Ausbeute aus den vielen Chancen gesehen. Der Start des FSV begann mit einem Anlauf auf das Tor der Gastgeber. Es hätte schon in den ersten Minuten … stehen können für, aber lassen wir dass, das kennen wir von unseren Jungs. Dass aber heute ein anderes Ziel im Focus stand, erklärt uns Deschi am Ende in seinem Interview. Zum Erfolg führt die gute spielerische und kämpferische Treuener Leistung in Minute 19. Kenneth trifft aus der Drehung zum 1:0 für Treuen. Die Gastgeber nutzen ihrerseits kleine Unstimmigkeiten der Treuener zügig aus, aber die Abwehr und Dominik hatten das gut im Griff. Abby FSV TreuenMit diesem Resultat ging es in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit ruhiger. Beide Mannschaften zeigten ein gutes Spiel, wobei aber Treuen nicht an die starke Anfangsphase der Partie anknüpfte. Am Ende dennoch ein gutes Spiel gegen einen „geschwächten“ Landesklasse Gegner.

Stimmen zum Spiel.

Steffen Karl Klaffenbach. Einfach nur eine schlechte Leistung von uns. Wir hatten heute viele Ausfälle durch Krankheit, Arbeit und Verletzungen. Ich wünsche Treuen viel Erfolg für die weitere Saison.

Jens Degenkolb Treuen. Ein guter Test. Die Vorgaben hat meine Mannschaft fast vollständig erfüllt. Die Vorgabe war das wir taktisch diszipliniert spielen und das wir zu Null spielen. Darauf lag der Fokus. Zwingend war nicht die Tore schießen sondern zu Null. Das haben wir geschafft und darauf bin ich stolz. Hinten hinaus hatten wir aber auch mehr Körner, da musst du das anders gestalten wie ein knappes 1:0.  Aber wieder haben wir viel Positives und Verbesserungen hinzu gebracht. Das ist das wichtigste. Wir haben heute ordentlich Fußball gespielt und ich wünsche Klaffenbach viel Erfolg in der weiteren Saison.

Nun machen unsere Jungs am Donnerstag ins Trainingslager. Dort steht das Testspiel gegen Dukla Prag schon fest (erste tschechische Fußballliga laut Wikipedia). Keine Angst ich habe unsern Deschi schon in die Pflicht genommen mir Fotos und Infos zu schicken. Danke schon mal Jens.

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Countdown Timer
  • Vielleicht nächste Pflichtspiel:
    in 2 Wochen, 6 Tage, 10 Stunden, 40 Minuten, 10 Sekunden
Unsere Geb im März

Wir gratulieren Herzlich.

Kießling Torsten 01.03
Hommel Manuel 03.03
Wende Kevin 04.03
Aderhold Carsten 06.03
Graupner Michael 06.03
Sädler Mattis 07.03
Wedig Marcel 07.03
Peuschel Natalie 08.03
Kraus Perry Elias 09.03
Lange Tim 09.03
König Torsten 12.03
Fritsche Fabian 14.03
Päßler Toni 17.03
Seifert Jochen 20.03
Wetzel Kamillo 20.03
Kölbel Mario 23.03
Kober Lukas 24.03
Herrgeist Volkmar 30.03

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019