Kirmes Sponsoren 2019
Was möchtest du sehen
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 552056Besucher gesamt:
  • 87Besucher heute:
  • 270Besucher gestern:
  • 2157Besucher letzte Woche:
  • 9688Besucher pro Monat:
  • 2Besucher momentan online:
Kirmes Treuen
Kirmes Treuen 2019
Spiele zur Kirmes

Vorbei mit unseren Testspielen. Heute können wir auf den Waldsportplatz Beerheide wieder etwas Zählbares einfahren. Unsere VfB Auerbach 3 : FSV TreuenMannschaft trifft auf den VfB Auerbach 3 aus der Kreisliga Staffel 1. Diese Aufgabe müsste eigentlich zu schaffen sein. Da so ein Pokalspiel aber seine eigenen Regeln hat, lassen wir uns einfach überraschen. Die Tore wieder unter diesem Beitrag.

Teilen mit.
Erfolgreicher Test von Treuen

14 Minuten dauerte es bis zum ersten Netzeinschlag. Kevin Wende brachte seine Farben mit einen richtig schönen Tor in Front. Wenige Minuten später ist es wieder Wende, der durch einen starken Pass von Mierendorf den Schlussmann Jakub Hudec zu einer Glanzparade zwingt. In der 21. Spielminute versucht es Kenneth Mierendorf selber und es klappt. Das 2:0 für die Gastgeber steht. In der Minute 25 trägt sich Neuzugang Julian Dolle in die Torschützenliste ein. Bei diesem Heber hat Schlussmann Hudec keine Chance und kann den Ball nur hinterher schauen. Dann ein unglückliches Handspiel im Strafraum der Gäste. Den fälligen Elfer verwandelt Josef Kirstein mühelos (32). Auch in der zweiten Hälfte des Spieles ist es Josef der den Torestand nach oben schraubt. Das 5:0 kann Meyer einleiten, Josef setzt sich noch gekonnt durch die Wernesgrüner Abwehr. Bis dahin hielt das Wetter durch, dann gab es Regen Regen. Doch der Torhunger war nicht gestillt, Tor durch Julian Dolle in Minute 68, Tor durch Kenneth Mierendorf in Minute 70. Seinen Hattrick schoss Josef Kirstein in der 80. Minute. Die Rückennummer 8 trifft zum 8:0, ist auch was. Weiter geht’s, der eingewechselte Mamadou Sow trifft nach Zuspiel von Meyer zum 9:0. Und das war es. Die Treuener Fans überrascht dass sich das FSV Team nach dem einmaligen Training (kennen lernen), so zusammen finden und sich überzeugt gegen den direkten Ligakonkurrenten durchsetzten.

Stimmen zum Spiel.

Ronny Singer Wernesgrün: Ich sah in diesem Spiel in einen Staffelsieganwärter. Es war zwar ein Testspiel, aber es war qualitativ ein großer Unterschied und ich hoffe, dass wir zum Punktspiel nicht so hoch wie heute verlieren. Doch auch wir sind noch am Anfang in der Vorbereitung. Uns geht es darum die Klasse zu halten. Ich wünsche Treuen viel Erfolg da ich auch weis, dass Treuen aufsteigen möchte. Wichtig ist, dass sowas im Vorfeld geklärt ist und nicht das wieder Mannschaften nicht aufsteigen möchten. Schön wäre es, wenn so ein Aushängeschild wie Werda Spielrecht bekommt, denn sie haben richtig gute Arbeit in der Liga geleistet.

Jens Degenkolb Treuen: Unter dem Strich ist auch dieses Ergebnis verdient. Es war aber ein Testspiel da sieht man, dass einige Sachen noch fehlen, auch bei unserem heutigen Gegner. Ich habe bei uns viele gute Sachen gesehen, aber auch Dinge die noch zu verbessern sind. Wir sind noch in der Vorbereitung, bis zum ersten Punktspiel ist noch Zeit. Für die Moral des Teams war es natürlich positiv. Überwerten möchte ich das heutige Ergebnis dennoch nicht, wir wissen das wir Qualität haben, aber wir müssen auch diese PS auf den Platz bringen. Das können wir am Mittwoch gegen den VFC Plauen unter Beweis stellen, da werden wir eher reagieren als agieren. Am Ende heute ein sehr guter Test, danke an das Team von Wernesgrün und viel Erfolg bei den gesteckten Zielen.

Freuen wir uns auf den VFC Plauen am Mittwoch. Anpfiff 19:00 Uhr im Stadion.

Teilen mit.
Landesklasse wir kommen.

Schnell ging es los am letzten Spieltag der Saison 2017/18 vor 185 Zuschauer. Es war gerade angepfiffen da rauscht Kenneth los und bedient Josef Kirstein der das 1:0 bereits in der 2. Spielminute für Treuen einschiebt. Nach einem Foul gibt es Freistoß in der Minute 12 für die Gastgeber, Tom lenkt dieses flinke Ding reaktionsschnell über das Tor. Die darauf fällige Ecke verpufft aber in den Armen des Treuener Schlussmanns. Vorbereitet von Jörg Schwabe kann Kenneth in Minute 12 zwei Spieler ausspielen und versenkt das 2:0 in der 18. Spielminute. Und wieder zeigt Kenneth seine Klasse und pflügt sich durch Feld, aber der Kottengrüner Schussmann Arne Altmann kann gerade so klären.

Auch das nächste Tor hat Kenneth auf dem Fuß. Rutscht aber ohne Fremdeinwirkung vor dem Kasten der Kottengrüner aus. Das 3:0 durch Nils Rausch klappt erst mit dem dritten Versuch. Erst trifft Josef die Latte, Tobias erwischt den Ball nicht, aber dafür Nils und drin ist er. Das 4:0 beginnt mit einem weiten Freistoß von Josef Kirstein zu Federico Ursoleo. Der sprintet parallel mit Kenneth zum Kasten der Kottengrüner und überlässt Kenneth den Treffer. Das 5:0 kommt nahtlos nur eine Minute später und das macht diesmal Ursoleo selber. Die zweite Halbzeit schockt die Treuener Fans. In den 10 Spielminuten die in der Zweiten Halbzeit gespielt sind, treffen die Gastgeber drei Mal. Enrico Bitterbier 1:5, Strafstoßtor wieder Enrico Bitterbier 2:5 und Lars Trippner zum 3:5, (49, 51, 53). Und aus spitzem Winkel trifft erneut Kottengrün in der Minute 73 durch Lars Trippner zum 5:4. Viele Fans erinnern sich da ganz schnell an Lengenfeld. Doch dann aufatmen in Minute 78, endlich wieder Treuen am Zug. Kenneth Mierendorf duckt sich gekonnt clever zum Kopfball und das 6:4 steht.

Zitate zum Spiel. „Das war kein Spiel für schwache Nerven. Aber ich habe nie an den Jungs gezweifelt“, sagte FSV-Präsident Swen Dietrich.

Ich bin stolz, was die Mannschaft und der Verein in dieser  Saison mit Höhen und Tiefen geleistet haben. Trainer Andreas Schmutzler.

Danke an die eingegangenen Glückwünsche vieler Fans und Vereine der Region.

Und hier ein kleines Schmankerl. Die Einfahrt unserer Helden nach dem Spiel in Treuen. Und werte Polizei, natürlich wurde hinter dem langsam fahrenden Fahrzeug abgesichert. Sicherheit geht vor.

Teilen mit.
Letzter Spieltag Vogtlandliga Saison 2017/18

Drei Teams können theoretisch am letzten Spieltag in der Vogtlandliga noch Meister werden. Aufsteigen wird nur Treuen oder Irfersgrün. Und Achtung, durch die WM wird die Liga schon 14:00 Uhr angepfiffen. Letzte Spiel der Saison FSV Treuen Das ist gut so, da können wir gleich in der Goethehalle feiern und da hoffen wir ja mal mit einem Sieg der Deutschen Nationalmannschaft. Und um zu feiern da haben wir allen Grund dazu. Auch wenn, (aber nur wenn) wir nicht Vogtlandligameister werden, sind wir doch stolz auf die erbrachte Leistung unsere FSV Elf. Drücken wir unseren Mannen alle Daumen bei diesem schweren Spiel.

Wie immer die Tore unter diesem Beitrag.

Teilen mit.
Aufstiegsentscheidung vertagt.

Das Spiel der Spiele, beide Mannschaften haben es verdient an diesem Tag, hier an diese Position an dieser Stelle zu sein um ihr wichtigstes Spiel der Saison zu spielen. Bei strömenden Regen und glattem Untergrund wollten beide Teams gewinnen. Und so begann auch dieses Spitzenspiel. Ausgeglichene schnelle Partie, mit Nervosität auf beiden Seiten. Beide Mannschaften mit hochkarätigen Chancen doch der Gastgeber kann durch Tobias Rink den ersten Treffer in Minute 20 erzielen. Zum Schusspfiff der ersten Halbzeit muss Torhüter Rausch noch den Ball von der Linie kratzen. Die zweite Halbzeit unter Sonnenschein läuft anders, beide Teams erarbeiten sich gute Chancen doch Treuen setzt kirstein-scharschmidtsie cleverer um und gewinnt dadurch immer mehr Raum in diesem Topspiel.  In Minute 56  kann Ursoleo mit seinen guten Sprint durch das Feld das nächste Tor für Treuen einleiten, Kenneth Mierendorf vollendet das 2:0 für den Gastgeber. Keine 5 Minuten später (58) klingelt es erneut im Kasten von Denny Kallisch, Josef Kirstein trifft zum 3:0. Den 4. Treffer für Treuen (4:0) kann sich Federico Ursoleo nun endlich selbst in seine Liste schreiben und besiegelt damit den Endstand. Am Ende ein verdienter Sieg für Treuen in einem sehr ansehnlichen guten Fußballspiel.

Stimmen zum Spiel

Trainer Thomas Pfefferkorn. Ein verdienter Sieg für Treuen. Etwas bitter in dieser Höhe, aber dennoch ok. Wir waren in den Anfangsminuten die bessere Mannschaft. Wir mussten leider das System ändern da verletzte Spieler von Anfang an spielen mussten.

Trainer Andreas Schmutzler. Am Anfang hatten wir Startschwierigkeiten, aber dann hatten wir durch eine gute Mannschaftsleistung Irfersgrün im Griff. Ein verdienter Sieg auch in dieser Höhe.

Nicht vergessen unser letztes Spiel in der Saison 2017/18 nächste Woche in Kottengrün. Wie wäre es im Anschluss gleich in die Goethehalle zu gehen um beim 1.Spiel der deutschen Mannschaft mit zu fiebern  und dabei feiern wir unseren FSV Treuen, egal wie das Spiel in Kottengrün ausgeht. Denn was unsere Mannschaft seit der Saison 2014/15 geleistet hat (2. Platz 2.Kreisliga) ist der Wahnsinn.

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Kirmes 2019
Kirmesvorbereitung
Countdown Timer
  • Keine Ereignisse vorhanden
Unsere Geb im Aug

Wir gratulieren Herzlich.

Mitre Fritz Bernhard 02.08
Jacobi Lukas 04.08
Lange Günter 04.08
Gruner Lukas 06.08
Horn Gerhard 07.08
Söllner Alicia 07.08
Dietrich Jannes 08.08
Ursoleo Federico 09.08
Modes Annalena 10.08
Graupner Joel 14.08
Ritter Yannic 14.08
Wild Stefan 14.08
Heidrich Gerolf 16.08
Opitz Falk 18.08
Hörning Markus 21.08
Henniger Philipp 23.08
Dietrich Swen 26.08
Heckel Pascal 26.08
Konkol Denny 27.08
Burckhard Weck 27.08
Ullmann Heiko 31.08

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login