Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 709381Besucher gesamt:
  • 376Besucher heute:
  • 558Besucher gestern:
  • 5129Besucher letzte Woche:
  • 21963Besucher pro Monat:
  • 8Besucher momentan online:

Ja eigentlich wäre heute der 22. Spieltag in der Vogtlandliga dran gewesen. Wir hätten den SG Rotschau morgen zu Gast. Da es ein starkes Band zwischen den beiden Teams gibt, hätte es auch bestimmt nach dem Spiel Vogtlandliga, bleibt gesundwieder eine schöne Ausklangsparty gegeben. Vor allem hätten wir doch auch unseren Barchie in die Pflicht genommen, denn der Einstand als Trainer muss doch begossen werden. Doch keine Angst Christian, wir sehen uns ;-) . Da wir aber alle zuhause bleiben, dachte ich mir, wie können wir unser Team, oder besser unseren Verein ein bisschen unterstützen. Aber eigentlich, warum schicken wir nicht einen „Daumen hoch“ an alle Vereine der Vogtlandliga. Macht mal ein Foto von Euch mit einem Prost auf unsere Spieler, auf unsere Mitglieder, Helfer und und und. Dann her damit, oder postet es auf FB. Auch in dieser schweren Zeit halten wir zusammen. Bleibt schön gesund.

Kontakt Webseite

  EIN HOCH AUF UNS.

Hier noch ein wenig Nostalgie. Dieses Video entstand aus dem Spiel, Rotschau gegen Treuen vom 11.06.2016.

Um das Video zusehen bitte den Beitrag direkt anklicken.



Teilen mit.

Zum Rückrundenauftakt kam es gleich zum Duell mit dem Spitzenreiter Heinsdorfergrund 2. Nach 7 Minuten konnten wir nach starker Einzelleistung von Jens Degenkolb mit 1:0 in Führung gehen (Deschi ging an zwei Spielern vorbei und traf mit rechts ins untere linke Eck). Nach 12 Minuten kam Simon Hommel für den verletzten Sven Möckel ins Spiel. In der 33. Minute kamen die spielstarken Gäste zum 1:1 Ausgleich. Nach starker Hereingabe stand Marco Sonntag goldrichtig am Fünfmetereck. Nick Heine (54.min) und Steve Lehnert (65.min) kamen neu ins Spiel. Wir hatten einige gute Chancen durch Tom Rausch (52.min), Tobias Thoß (68.min) und Nick Heine (71.min), die wir leider nicht nutzen konnten. Nach 74 Minuten stand nach einer Hereingabe von Tom Rausch Steve Lehnert genau richtig und traf zum umjubelten 2:1. In den letzten Minuten konnten wir uns bei Danny Stiller und der Abwehr um Marcel Schmutzler bedanken, die immer ein Bein dazwischen brachten. Am Ende stand ein verdienter Sieg zu Buche.FSV Treuen2 : Spvgg Heinsdorfergrund 2 Ein großer Dank an die Mannschaft, die alles raus gehauen hat.

Am Samstag, den 14.03. 2020 treten wir bei der Zweiten von FC Teutonia Netschkau an. Anstoß ist 13:00 Uhr.

Danke an unseren Online Reporter Nico Herrgeist.

Teilen mit.
Derbysieger

Gleich in Minute eins haderte die Treuener Abwehr. Abgewehrt und in der darauf folgenden Ecke von Schreiersgrün fehlten nur Zentimeter zum Einschlag. Auch die nächsten Torschüsse können die Gastgeber verbuchen. Sie spielten Dominik warm, oder trafen die Bäume über dem Tor. Aber es sind die Treuener die etwas Zählbares machen. In den schnellen Lauf, flankt Kirstein auf Julian Dolle der überlegt zum 0:1 einnetzt (9. Min rechts im Bild). Dann toben die Ränge Elfmeter für die Gastgeber und Dominik hält diesen Elfer, den Bonus habt ihr unten im Video. Dann setzt er noch einen drauf. Den wenig später scharfen Schuss in der 1:1 Situation pariert er auch noch. Glücklich mit dieser 1:0 Führung aus Treuener Sicht geht’s zum Pausentee. In der zweiten Spielhälfte verpasst der FSV einige hochkarätige Chancen. Nach diesen Chancen sind sich doch alle einig, eine verdiente Führung für den FSV bis dahin. Aber Schreiersgrün gibt alles, das wird belohnt in Minute 60. Mit einem (Traumtor), Fallrückzieher gleicht Nico Herold aus. Nun ist wieder alles offen in diesem Spiel. Weiter geht es mit der Chancenvergebung für Treuen. Fünf Ecken in Folge für Treuen, nichts erreicht. Meyer rutscht Millimeter am Ball vorbei und und und. Dann macht es André richtig und eiskalt. André Meyer trifft zum 2:1 für den FSV (81). Dann gibt es noch Elfmeter für Treuen. Ohne den offiziellen Schlussmann der Gastgeber der durch Meckern vom Platz gehen musste. Kenneth Mierendorf SV Fronberg Schreiersgrün : FSV Treuenschießt und erhöht das Ergebnis zum 3:1 für Treuen in Minute 85.

 

 

 

Stimmen zum Spiel:

Daniel Fahrenholz, Schreiersgrün:  Es war ein Derby welches 75 Minuten rüber und nüber ging. Wir hätten mit unseren Chancen eigentlich am Anfang in Führung gehen müssen. Treuen ist dann mit einem guten Konter in Führung gegangen. Im Ganzen gesehen war der Sieg von Treuen ok, aber ein Punkt wäre trotzdem drin gewesen. Jens Degenkolb Treuen: Gute Derby Stimmung hier auf dem Platz. Schreiersgrün war sehr gut auf uns vorbereitet. Sie haben uns einiges abverlangt, dass es ein schwieriges Spiel wird wussten wir. Grundlegen haben wir das umgesetzt was wir uns vorgenommen haben. In der ersten Halbzeit hatten wir da wesentlich mehr Probleme. Dann muss ich auch sagen, wieder ein Dominik Knobloch überragend im Spiel. Mit zwei Paraden und den gehaltenen Elfmeter mit der danach der 1:1 Situation. Dann gehst du glücklich mit der 1:0 Führung in die Pause. Dann die Reaktion zu dem Ausgleich der aus dem Nichts kam, das finde ich überragend von meiner Mannschaft wie sie reagiert hat. Wir haben Qualität und wenn sie dann zum tragen kommt, verlange ich auch das diese Qualität sticht. Ich fande, der schlechteste auf dem Platz war der Schiedsrichter. Schreiersgrün absolut, sie müssen sich keinen Kopf machen dass sie da hinten rein rutschen. Wenn sie jedes Spiel so couragiert angehen, klappt das. Für mich war das heute ein rassiges Derby mit einem verdienten Sieger FSV Treuen. Den schlechtesten Mann hatte ich schon erwähnt.

Nächste Woche Heimspiel gegen FC Werda. Wird meines Wissens gespielt im Stadion. Hier euer Bonus, den gehaltenen Elfer von Dominik.



Teilen mit.

Man freut sich auf dieses Spitzenspiel. Es ist Derby Zeit. Das Wetter soll passen, die Verantwortlichen vom Fronberg versprechen SV Fronberg Schreiersgrün : FSV TreuenVerpflegung mit leckerem Grillgut, Kuchen vom Kuchenbasar, Kaffee und viele weiteren köstlichen Getränken. Perfekte Rahmenbedingungen also für einen Besuch am Fronberg, um den Akteuren auf dem Rasen eine gebührende Kulisse zu bieten. Und die Spieler sind wieder heiß auf dieses Spiel. Hoffen wir das die Grippe, oder sonstiges nicht zuschlägt. Nils ist auf dem Weg der Besserung, hier nochmal die besten Wünsche und baldige Genesung. Was mit den angeschlagenen Spielern von WE ist, werden wir sehen. Schreiersgrün ist lediglich fünf Zähler von einem Abstiegsplatz entfernt. Auch Treuen muss im reizvollen Derby punkten, um die Verfolger auf Distanz zu halten.

Freuen wir uns auf ein Spiel der Superlative. Das Vorschaubild habe ich gemopst von unseren Gastgebern (mit freundlicher Genehmigung). Da steht alles drauf was wichtig ist. Die Tore wieder unter diesem Beitrag.

 

Teilen mit.

Unsere Jüngsten haben am vergangenen Wochenende in der eigenen Treuener Sporthalle den Einzug in die Endrunde des Sparkassencup geschafft. Unsere Mannschaft hat sich wirklich toll geschlagen und am Ende den 2. Platz belegt! Hier der Bericht von unserem Online Reporter Frank Schubert.

Im ersten Spiel trafen wir auf Lauterbach. Das Spiel ging hin und her und es gab Torchancen auf beiden Seiten. Wir konnten dann durch Fabio Zielinski das 1:0 erzielen. Dabei blieb es dann auch. Danach spielten wir gegen Jößnitz. Wir dominierten das Spiel und konnten durch Tillmann Kluge mit 1:0 in Führung gehen. Wir hatten auch noch gute Möglichkeiten um höher zu gewinnen, konnten diese jedoch nicht nutzen. Hinten standen wir allerdings sicher und so blieb es beim 1:0. Dann kam Syrau und es wurde das erwartet schwere Spiel. Wir gerieten dann auch mit 0:1 in Rückstand. Unsere Mannschaft hat gut gekämpft und den Ausgleich durch Perry Elias Kraus erzielt. Danach hatten wir noch gute Chancen um sogar zu gewinnen. Da wir keine davon nutzen konnten, blieb es beim 1:1. Gegen Lengenfeld durften wir auf keinen Fall verlieren, denn sonst wären sie an uns vorbei gezogen. Wir waren eigentlich besser, gerieten aber im Anschluss an eine Ecke, durch ein Eigentor in Rückstand. Die Mannschaft hat nicht aufgegeben und konnte in der Schlussphase das Spiel noch drehen. Bambini Treuen SchreiersgrünZuerst konnte Fabio den Ausgleich erzielen. Dann waren nur noch wenige Sekunden zu spielen, da ging Perry durchs Mittelfeld und sein Schuss schlug im langen Eck ein. Danach war Schluss und mit dem 2:1 Sieg war uns der Einzug in die Endrunde nicht mehr zu nehmen. Im letzten Spiel gegen Rodewisch haben wir auch gut gekämpft, leider fand kein Ball den Weg ins Tor. Im Gegenteil, wir mussten dann sogar noch das 0:1 hinnehmen. Das änderte aber nichts an der guten Leistung die unsere Mannschaft gezeigt hat.

Ein großes Lob an unsere Mannschaft! Zu den genannten Torschützen spielten noch:

Selina Schumann, Adrian Dürrleder, Philipp Pätzold, Henry Semmling, Manuel Seidel und Thomas Knornschild

Nun geht es am Wochenende (08.03.2020) in die Sporthalle Kurt Helbig in Plauen. Mit den Kontrahenten VfB Auerbach, SG Stahlbau Plauen, SC Syrau Lok Plauen und dem Wacker Plauen2 wird dies keine leichte Aufgabe. Drücken wir unseren Jüngsten die Daumen.

 

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Countdown Timer
  • Vielleicht nächste Pflichtspiel:
    in 2 Wochen, 6 Tage, 2 Stunden, 10 Minuten, 10 Sekunden
Unsere Geb im März

Wir gratulieren Herzlich.

Kießling Torsten 01.03
Hommel Manuel 03.03
Wende Kevin 04.03
Aderhold Carsten 06.03
Graupner Michael 06.03
Sädler Mattis 07.03
Wedig Marcel 07.03
Peuschel Natalie 08.03
Kraus Perry Elias 09.03
Lange Tim 09.03
König Torsten 12.03
Fritsche Fabian 14.03
Päßler Toni 17.03
Seifert Jochen 20.03
Wetzel Kamillo 20.03
Kölbel Mario 23.03
Kober Lukas 24.03
Herrgeist Volkmar 30.03

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019