Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 518533Besucher gesamt:
  • 271Besucher heute:
  • 382Besucher gestern:
  • 3541Besucher letzte Woche:
  • 9456Besucher pro Monat:
  • 12Besucher momentan online:
Nächste Spiel

Es wird nicht immer so klappen. Aber Treuen spielte heute einen Top Fußball. Hinten raus klappte alles mit Kampf und Moral. Rodewisch : TreuenVorn klappte es auch spielerisch, stürmerisch. Der 1.FC Rodewisch ist ja auch keine Laufkundschaft die nichts können. Gleich in der 3. Spielminute bringt Kenneth Mierendorf den FSV in Führung. Nach seinem schnellen Sprint kann er super in die rechte Ecke einschieben. Im Gerangel kann sich Nils Rausch in Minute 18 durchsetzen und erhöht für seine Farben zum 2:0 aus Treuener Sicht. Lange Flanke von Julian auf Kenneth. Der trifft zum 3:0 in der 25. Spielminute. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit (44) träg sich Jörg Schwabe verdient mit einem Kopfball-Tor in die Torschützenliste ein. Glanzparade von Dominik Knobloch in Minute 55,( Wow). Auf dem Bild schön zu sehen, wie Dominik den Ball reaktionsschnell nach oben lenkt. Nun kommen auch die Gastgeber langsam ins Spiel. Die ausgeruhte Treuener Abwehr und Dominik mussten nun einige Male ihren Mann stehen. Und dann war es soweit. Tor für die Gastgeber. Das 1:4 in der 79. Spielminute durch Robert Gläser. Die Gastgeber kommen, dennoch treffen die Treuner. Kenneth Mierendorf erhöht auf 5:1 aus Treuener Sicht. Dann gibt es noch Gelb Rot für Treuen. Nur noch mit 10 Mann auf dem Platz, spielt Treuen die 5 Minuten runter zum ersten 3 Punktgewinn in dieser Saison.

Stimmen zum Spiel: Andreas Wolf Rodewisch: Treuen geht als hochverdienter Sieger vom Feld. Sie waren in der 1. Halbzeit eine Klasse besser. Sie waren schneller, spritziger. Wir kamen überhaupt nicht in das Spiel hinein. Das was wir uns vorgenommen haben, war nach wenigen Minuten schon über den Haufen geworfen. Wir haben in der zweiten Halbzeit umgestellt um das Ergebnis in Grenzen zu halten. In der zweiten Hälfte war das Tempo auch etwas raus, das kam uns entgegen. Da waren wir wieder auf Augenhöhe. Silvio Wolter Treuen: Die erste Halbzeit überragend. Geilen Fußball gespielt, geile Tore. Das war das, was wir uns vorgenommen haben. In die zweite Halbzeit 4:0 geführt, da hat jeder einen Schritt weniger gemacht. Da waren keine 100 % mehr. Da hast du es dann schwer.

Am Wochenende geht’s für die Zweite am Samstag nach Coschütz und die Erste hat den SC Syrau zu Gast am Sonntag.

Nach dem guten Auftritt der Gäste gegen unsere 1. Mannschaft im Pokal schaute man schon etwas skeptisch FSV Treuen 2 : SSV Tirpersdorfins Spiel. Doch ein zeitiges Tor brachten die Geist Elf in Front. Niklas Dähne sieht in der Lücke der gegnerischen Abwehr Jason Findeisen. Mit einem sauberen Pass zu ihm, kann Jason in der 11. Spielminute das 1:0 für den FSV einschieben. Im Konter muss sich Tom Rausch ziemlich lang machen um den Vorsprung zu halten. Völlig daneben wirkte die Treuener Abwehr beim 1:1. Fast problemlos kann Domenic Grundig den Ausgleich in der 28. Minute erzielen. Mit einem langen weiten Pass bedient Swen Herrgeist Mehdi Moujahed. Der setzt seinen Spint zum 2:1 für Treuen in Minute 36. Doppelpass von Findeisen und Dähne. Diesmal ist es Niclas Dähne, der zum 3:1 für den FSV erhöht. Und wieder klemmt es in der Treuener Abwehr in Minute 49. Mit einem Treuener Eigentor (?) kommen die Gäste wieder in Schlagdistanz. Tor in Minute 60. Das der reingeht dachte ich nicht. Mit einer Bogenlampe Trifft Mehdi Moujahed zum 4:2. Dann kann auch nur Schlussmann Manuel Pfaff hinter sich schauen. Nur vier Minuten braucht der SSV um wieder den Anschlusstreffer zu erzielen. Andreas Vogel trifft in Minute 65 zum 4:3. Lattentreffer durch Andre´ Schubert. Der Ball springt zurück ins Feld, diesen nimmt sich Jannik Meisel an und erhöht in Minute 80 zum 5:3. In der 90. Spielminute rundet ein Elfmeter das Spiel ab. Andreas Vogel trifft zum 5:4.

Stimmen zum Spiel: Mathias Seidel Tirpersdorf. Einfach schade. Ich fand wir waren die bessere Mannschaft. Wir wollten die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Doch wir haben versäumt in der 1. Halbzeit die Tore zu machen durch unsere eigene Unvermögenheit. Ihr habt eure wenigen Chancen gut genutzt. Einfach nur Schade, wenigstens ein Punkt wäre ok gewesen. Heiko Ullmann Treuen: Wir haben aus den wenigen Möglichkeiten alles raus geholt. Die Moral, der Kampfgeist und der Wille des Teams hat gepasst. Effizient aus den Torchancen alles gemacht und hinten hatten wir auch das notwendige Glück. Eine super Truppe Heute.

Nächste Spiel da geht es nach Coschütz. Nun trinke ich mit der Nummer 13 aus Tirpersdorf noch ein Bier.

Endlich geht der Ligaspielbetrieb wieder los. Wie lange, das wird uns wohl keiner sagen können. Am Samstag im Treuener Stadion 1. Ligaspiel 2021 FSV Treuenbekommt es Nico sein Team, mit dem letzten Pokalgegner der 1. Mannschaft zu tun. Einfach wird dieses nicht werden. Nico konnte sich als Beobachter von den Qualitäten des SSV Tirpersdorf überzeugen. 15:00 Uhr Anstoß im Stadion. Unsere 1. Mannschaft fährt am Sonntag zum 1. FC Rodewisch. Die letzte (Corina) Saison beendete die Gastgeber mit dem 7. Tabellenplatz. Im Pokalspiel siegten sie deutlich gegen die SpVgg. 1862 Neumark mit 7:1. Auch hier wird es kein Selbstläufer werden. Drücken wir alle Teams die Daumen. Am besten natürlich dabei sein.

Pflicht erfüllt meinte Trainer Silvio Wolter nach zögern im Interview. Doch hier zum Spielverlauf. Es ist keine Minute gespielt, da nutzt André Meyer einen Abpraller von Kenneth Mierendorf und setzt das 1:0 aus Treuener Sicht. Treuen spielt das Spiel, aber verpasst einige Male die Führung auszubauen. Die Gastgeber nutzen ihrerseits kleine Spitzen, die aber auch keine Resultate erzielen. In der 25. Spielminute das 0:2 für Treuen. Durch Einwurf, Verlängerung und dann kann André Meyer per Kopf seinen zweiten Treffer vollenden (rechts im Bild). Auch in der 40. Spielminute ist Meyer dabei. Nach seiner Vorlage in den Strafraum der Gastgeber kann Kenneth Mierendorf zum 3:0 aus Treuener Sicht erhöhen. In der 64. Spielminute trifft Max Vogel in einem Distanzschuss zum 4:0 für den FSV. Schlussmann Anton Rubner kann den Ball noch an die Latte lenken, der schlägt aber dann hinter der Torlinie ein. Ein harter Lattentreffer durch Kenneth Mierendorf, enttäuscht, nein, denn im Nachschuss klappt das und es steht 5:0 durch Kenneth für die Rot Weißen (75.).

Stimmen zum Spiel: Mathias Seidel Tirpersdorf: Alles unter fünf Toren ist ein Erfolg, somit sind wir zufrieden mit diesem Ergebnis. Unsere Jungs haben sehr gut dagegengehalten, wir hatten sogar auch unsere Chancen, Ihr habt ein super Spiel gemacht. Vor allem war es hart umkämpft, aber dennoch Fair. Silvio Wolter Treuen: Pflicht erfüllt, mehr nicht. Bei den Temperatuten war es schwer. Trozdem waren wir stark, doch wir haben es schlecht genutzt. Dennoch fünf Stück gemacht. Unsere Gegner haben auch 90 Minuten Vollgas gegeben.

 

Am Samstag geht es wieder gegen Tirpersdorf. Da muss unsere Zweite zuhause in Ligabetrieb gegen die gute Truppe antreten. Das wird nicht einfach.

 

 

Anpfiff im Friedrich Ludwig Jahn Stadion 15:00 Uhr. Da ist anfeuern Plicht. Das Spiel will ich sehen.

Ein schnelles Spiel bei hohen Temperaturen. Das 0:1 fällt schon in der 8. Spielminute. Tom kann den Ball nicht kontrollieren und der rollt über ihn drüber ins Netz. FSV Treuen II : VfB Schöneck Doch schon zwei Minuten später ist er wieder gefordert und hält einen Wahnsinns Schuss. In der 13. Spielminute zappelt es wieder im Netz von Treuen. Marcel Schlosser trifft zum 0:2 für den VfB. In Minute 30 erhöhen die Gäste durch Jiri Jedinak auf 0:3 und Jiri trifft gleich eine Minute später zum 0:4. Sechs Minuten haben die Zuschauer Zeit bis Jan Luderer zum 0:5 erhöht. Zum Halbzeitpfiff kommt noch das 0:6 durch Marcel Schlosser auf die gedachte Anzeigetafel. In der 55. Spielminute das 0:7 durch Diego Fernando da Silva. In der 56. Minute trifft erneut Marcel Schlosser zum 0:8. Nach etwas verschnauf Zeit trifft Jan Luderer das 0:9 in Minute 77. Tor durch Jiri Jedinak, Tor durch Jeremy Stiev Glas (80.) zum da schon 0:11. Und das war es.

 

Stimmen zum Spiel. Jiri Jedinak Schöneck: Natürlich sind wir hergefahren um zu gewinnen. Auch haben wir Ambitionen in der Klasse höher zu steigen. Voriges Jahr sind wir im Pokal unglücklich ausgeschieden. Dieses Mal wollen wir wenigstens ins Endspiel kommen. Nico Herrgeist Treuen: Man hat gesehen, dass sie nicht nur so eine Klasse höher sind, auch spielerisch mindestens drei Klassen. Wir haben trotzdem eine ordentliche Leistung gebracht. Was ich uns vorwerfe ist, dass wir nicht einstellig geblieben sind, denn das war möglich.

 

 

 

 

 

Morgen spielt unsere 1. Mannschaft in Tirpersdorf ihr Pokalspiel.

Nachwuchs
Nachwuchs
Liga Start ?
  • Ligaspiel:
    in 0 Wochen, 2 Tage, 5 Stunden, 19 Minuten, 19 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Schmidt Fabio 31.08
Ullmann Heiko 31.08
Wolter Silvio 01.09
Bienert Leon 04.09
Ködel Lex-Anthony 04.09
Schulten Dorian 04.09
Sow Mamadou 09.09
Stenzel Dustin 10.09
Wagner Louis Emile 10.09
Zeitler Enrico 10.09
Beier Mannfred 11.09
Schneider Pascal 13.09
König Rene 16.09
Pabst Anel Samir 16.09
Schüßler Robert 18.09
Lehnert Steve 20.09
Hartenstein Alexander 23.09
Körner Lucas 24.09
Meisel Fabian 25.09
Diallo Oumar 28.09
Kießling Max 28.09
Noth Marcel 28.09

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login