Kirmes Sponsoren 2019
Kirmes Sponsoren 2019
Was möchtest du sehen
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 509561Besucher gesamt:
  • 529Besucher heute:
  • 702Besucher gestern:
  • 5969Besucher letzte Woche:
  • 12965Besucher pro Monat:
  • 22Besucher momentan online:
Nächste Pflichtspiel
Oelsnitz gegen Treuen

Vogtlandderby zum vorletzten Spieltag, denn es geht zum SV Merkur Oelsnitz. FSV TreuenWer hätte zum Hinspiel gedacht (2:1) das dieses Rückspiel brisant wird wie noch nie zwischen diesen beiden Teams. Der FSV Treuen ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des SV Merkur 06 Oelsnitz mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Wir stehen am 29. Spieltag vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe. Lasst uns unserem Team den Rücken stärken. Anpfiff in Oelsnitz 15:00 Uhr

Die Tore wieder unter diesem Beitrag.

Teilen mit

Spielbericht Pokalfinale A-Jugend am 08.06.2019

Nach einem gemeinsamen Mittag essen und durch das Trainerteam gut eingestellt startete der FSV Tross nach Syrau mit dem Ziel den Vogtlandpokal der A-Jugend nach Treuen zu holen. Bei bestem Fußballwetter begann das Spiel pünktlich 15 Uhr. Leider verpassten unsere Jungs den Anpfiff anscheinend und bereits nach 4 Minuten stand es 1 zu 0 für die Spielgemeinschaft aus Plauen und Weischlitz. Hierbei ging ein Fehler des in der Folge bärenstarken Innenverteidigers Tim Benedict voraus, der es verpasste, den Ball in der Rückwärtsbewegung zu klären. Topstürmer Löscher nutzte dies, eroberte den Ball und vollendete in Torjägermanier.

Bereits nach Wiederanpfiff leistete sich die FSV erneut einen Ballverlust im Mittelfeld und über den pfeilschnellen Weischlitzer Forbriger entstand die nächste brenzliche Situation, die durch Sven Möckel in letzer Sekunde geklärt werden konnte. Ab diesem Zeitpunkt begann die Mannschaft das Spiel nach und nach an sich zu ziehen und kam in der Folge zu ersten Abschlüssen. Die beste Chance verzeichnete der FSV dann nach 20 Minuten, eine Eingabe von Leipold fliegt durch den Strafraum und überrascht auch Louis Schlosser, der den Ball freistehend aus 2 Metern über den Kasten befördert. Nun ging es Schlag auf Schlag. Immer wieder angetrieben vom schnellen Mittelfeldmotor Julian Bauch enstehen neue gefährliche Angriffe, welche aber aufgrund von fehlendem Abschlussglück oder dem Weischlitzer Torwart vereitelt wurden. So dauerte es bis zur 40. Spielminute, bis der FSV zum verdienten Ausgleich kam. Nach einer abgefälschten Eingabe von links reagiert Niklas Dähne am schnellsten und legt sich den Ball am Torhüter vorbei, der Dähne im Strafraum nur noch regelwiedrig vom Ball trennen kann. Den fälligen Elfmeter verwandelt Capitän Leipold sicher zum Ausgleich. Die Gier der Mannschaft war nun geweckt und die Möglichkeiten vor der Halbzeitpause noch in Führung zu gehen waren gegeben, nur scheiterte Abraham Diabagate mit einem Schuss nur knapp und in der darauf folgenden Ecke klärt ein Spieler des Gegners nach Benedict Kopfball noch auf der Linie. Danach endete die erste sehr aufregende Hälfte.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte. Angetrieben vom lautstarken Treuener Anhang  übernahm der FSV sofort die Initiative, war spielerisch und auch kämpferisch feldüberlegen, verpasste es nur wie in Hälfte Eins, Zählbares aus den eigenen Möglichkeiten zu machen, Dähne und Diabagate scheiterten knapp. In der 60ten Minute dann die verdiente Führung für Treuen. Nach einer weiten Eingabe von links reagiert Capitän Leipold am schnellsten und überwindet mit dem Kopf den Torhüter der Spielgemeinschaft zum verdienten 1 zu 2 für unsere heimischen Farben. Nach seinem zweiten Tor ist Schluss für Leipold, geplagt von Krämpfen verlässt er unter tosendem Applaus das Spielfeld. Doch selbst mit schwindenden Kräften bleiben die Treuener Junioren spielbestimmend, ohne die ganz großen Möglichkeiten auszuspielen. In der 85 Minute dann nochmal ein Rückschlag, Innenverteidiger Möckel kassiert nach einem Zweikampf 20 Meter vor dem Tor seine zweite gelbe Karte und muss vorzeitig zum Duschen. Infolge dessen kam, was zu erwarten war. Ranch Plauen/ Weischlitz startete nochmal mit wütenden Angriffen durch, fanden aber keine Mittel die vielbeinige Treuener Abwehr zu gefährden,  bis zu einer Siuation in der 90ten Minute, als Björn Pauleck einen Schuss auf der Linie klären muss. Nun war der Puls jedes Spielers, Betreuers sowie Anhängers am Sidepunkt, die angezeigten 3 Minuten Nachspielzeit des guten Schiedsrichters Böhm taten ihr Übriges dazu. Pokalsieger A-Jugend FSV TreuenDoch dann war es soweit, nach dem Abpfiff brachen alle Dämme. Spieler, Betreuer, Vorstand, Anhänger, alle lagen sich in den Armen und feierten den Pokalsieg ausgelassen. Am Ende ein vollkommen verdienter Sieg gegen den Tabellenführer der Liga mit einer Treuener A-Jugend, die sich den Begriff Mannschaft über die ganze Saison hart erarbeiten musste und die Früchte in diesem Spiel ernten konnte. DANKE JUNGS!!!

Die Stimme zum Spiel heute von der sympathischen Jugendleiterin Lilli Lorenz vom FSV Bau Weischlitz.

Man hat gesehen wer mit welcher Einstellung in dieses Spiel gegangen ist. Treuen wollte gewinnen und das haben sie gezeigt. Glückwunsch dem Pokalsieger.

 

 

Freuen wir uns auf das Wochenende. Auf geht es zum Vogtlandderby in Oelsnitz. Danke an unseren Online Reporter Christoph Schaller.

 

 

Teilen mit

Offensiv Rakete für den FSV Treuen.

Der 2. Neuzugang für die kommende Saison heißt Julian Dolle! Julian passt Neuzugang Julian Dolleperfekt ins Anforderungsprofil beim FSV Treuen!  Jung, Zielstrebig, Ehrgeizig und Fußballer durch und durch. Julian kommt aus der Vogtlandliga von der SG Unterlosa. Seine vorhergehende Station war keine mindere als der VFC Plauen, wo er Einsätze in der 1.Mannschaft zu verzeichnen hatte!

Zitat Jens Degenkolb.

Ich bin sehr froh dass Julian sich für Treuen entschieden hat! Er ist trotz seiner erst 20 Jahren ein ziemlich kompletter Spieler! Was mir in der Zukunft im Offensivbereich weitere Optionen bietet!  Mit Dolle, Mierendorf und Kirstein haben wir da schon brutal viel Qualität kommende Saison! Da muss uns nicht bange sein, egal in welcher Liga!

Herzlich Willkommen Julian.

Teilen mit

Gleich zum Anpfiff verpassen die Treuener Stürmer das eventuelle 0:1. Weitere 20 Minuten sind gespielt, da kann sich Meyer durch die Abwehr der Gastgeber pflügen, wird aber im letzen Moment von Schlussmann Thomas Seidel gestört und verfehlt knapp das Tor. Auch Kenneth verfehlt wenige Minuten später den Kasten der Meeraner. Dann ein Freistoß für Treuen. Martin Weiß dreht den Ball elegant über die Mauer, trifft aber leider nur den Pfosten. Treuen eindeutig die bessere Torschuss Bilanz, aber es kommt nichts Zahlbares raus. Glanzparade von Meeraner Schlussmann der Mierendorfs getricksten Ball nur zur Ecke klären kann. Und durch diese Ecke, von Weiß getreten, folgt das 1:0 für Treuen. Der Torschütze in der 43. Spielminute per Kopf Tobias Rink. Mit diesem Rückenwind ging es in die zweite Hälfte. Die tropischen Temperaturen tat dem schnellen Spiel kein Abruf. Große Chance für Meerane als Normen Schubert alleine vor dem Tor nur darüber hinweg schießt. Durch diesen Aufwind muss nun Stiller seine Klasse zeigen, kann aber Starker Danny in Meeranereaktionsschnell zwei Mal zur Ecke retten. Doppelpass zwischen Mierendorf und Thoß. Daraus nebenbei locker angespielt auf Meyer, der mit links in der 63. Minute das 2:0 aus Treuener Sicht einschiebt. Die Gastgeber versuchen, aber es folgt der starker Konter des FSV. Nils Rausch testet einen großen Distanz Schuss und es klappt. Seidel kann denn Ball nur über sich selbst lenken und das 3:0 steht zum Endstand in der 82. Spielminute.

Stimmen zum Spiel.

Jullus Michel Meerane. Wir haben verdient verloren. Hinten gut aufgebaut, aber vorn zu wenig Zweikämpfe gewonnen. Jens Degenkolb Treuen. Ein verdienter Sieg. Heute habe ich die Willensstärke meines Teams gesehen die ich von meiner Mannschaft eigentlich immer erwarte. Wir müssen uns nicht nach der Stärke des Gegners richten sondern müssen über unsere Schmerzgrenze gehen was wir im letzen Spiel verpasst haben. Wir haben heute wieder ein anders Gesicht gezeigt und unsere Leistungsträger haben gezeigt was sie können. Wie ein Kenneth Mierendorf der sich heute leider nicht belohnt hat mit einem Tor, aber das 2:0 vorbereitet hat. Wir haben es heute angenommen und sind heute bei gefühlten 41 Grad als verdiente Sieger auf Kunstrasen vom Platz gegangen.

Nächste Woche ist Pokalzeit. Wie fahren alle mit dem bereitgestellten Reisebus zum Pokalfinale der A-Jugend nach Syrau. Wer noch mit möchte im Bus, bitte schnell noch melden die Plätze werden knapp. Bericht folgt aber noch zu diesem Spiel.

 

 

 

 

 

 

Teilen mit

Alle unsere direkten Liga-Konkurrenten haben gestern verloren, wenn Reichenbach heute gewinnt, aber lassen wir das. Wollen wir unsere gesteckten Ziele erreichen muss heute in Meerane ein Sieg her. Das Hinspiel konnten unser heutiger Gastgeber, mit einen glücklichen 1:0 (2. Min.) für sich entscheiden. Schauen wir was uns erwarten und drücken unserer Elf die Daumen. Die Tore wieder unter diesem Beitrag

Teilen mit
Nachwuchs
Nachwuchs
Kirmes 2019
Kirmesvorbereitung
Unsere Geb im April

Wir gratulieren herzlichst unseren Geburtstagskinder im April

Bergner Sebastian 08.06
Böhme Nico 09.06
Basin Helmut 09.06
Rausch Tom 10.06
Fuchs Jürgen 12.06
Fietz Aaron 15.06
Herold Peter 16.06
Stark Anthony 15.06
Gröller Meils 16.06
Schaller Christoph 16.06
Scholz Andreas 17.06
Zeitler Christian 18.06
Georgi Mario 21.06
Drea 21.06
Horn Vincent 22.06
Winter Daniel 24.06
Weller Rico 26.06
Paulek Niels 27.06
Herrgeist Nico 28.06
Kießling Oskar 28.06
Bergner Florian 29.06
Benedict Tim; 30.06
Scharschmidt Mario 30.06
Schubert André 30.06

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

Wie lange noch?
  • Keine Ereignisse vorhanden
FSV auf FB
Login