Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 662861Besucher gesamt:
  • 216Besucher heute:
  • 290Besucher gestern:
  • 2914Besucher letzte Woche:
  • 11441Besucher pro Monat:
  • 26Besucher momentan online:
André Meyer und Christian Barschdorf schlagen zu 30 Jahrefeier dreimal zu.

Freitag und Sonnabend feierte der FSV Treuen sein 30 jähriges Bestehen. Zu Gast waren am Samstag die Traditionsmannschaften von FC Bayern München und die SG Dynamo Dresden. Auch wenn der Spielstand vielleicht uninteressant ist, gab es doch faustdicke Überraschungen. Gleich zu Beginn spielte die traditionelle Mannschaft von Treuen gegen Dresden. Wenige Minuten nach dem ersten Treffer für Dresden schlug Team Meyer und Barschdorf zu. Doppelpässe wie in alten Zeiten und der Dresdner Fan Barschdorf knallt den Ball ins Netzt zum 1:1. Am Ende hieß es 6:2 für die SG, wobei Sebastian Bütow das zweite Tor für die Treuener machte. Dann ging es zum Spiel Treuen gegen Bayern. Carsten Stässer eröffnet dieses Spiel mit 1:0 für den FCB. Im Konter ein Lattentreffer vom Treuener Danny Buschner. Dann legt der FCB Los. Doch sie kommen erst mal nur bis zu 5:0. Dann trifft wieder das Dream-Team Meyer und Barschdorf. Mit einem liegenden Kopfball bedient Barschdorf den Bayernfan Meyer und der klingt das Leder ein. Wenig später zaubern sie wieder. Diesmal legt Meyer vor und Barschie staubt ab. Zum Schluss darf sich Mario Bienert noch einen Elfmeter stellen, am Ende das Ergebnis von 6:2 für den FCB. Zum Top Endspiel Dresden gegen Bayern sahen die Fans echten guten Fußball. Hier stand es am Ende 6:2 für den FCB. Am Abend feierte der Kader von Bayern bis zum Abpfiff im Bierzelt mit den Fans und Gästen.

Manager der Traditionellen FC Bayern Mannschaft  Franz Möhwald lobte im Interview die Organisation und das sie so herzlich aufgenommen wurden, Zitat „Solange ich hier in der Truppe Chef bin. Wir kommen wieder, aber mit mehr bekannten Leuten im Gepäck. Und wie ich hörte, habt ihr einen Stadionumbau. Da laden wir uns ein. Ihr habt auch einen guten Fußball gespielt. Schwer für uns, da ihr hinten zu gemacht habt, aber gute schnelle Leute vorn hattet. Gegen Dresden war es auch super. Da waren richtig gute Spieler dabei“.

Den Bericht über die kompletten Tage kommt noch.

Hier könnt ihr alle Fotos des Spieles und des Abends sehen. Danke an Netti und Micha.

Traditionsspiel Part 1

Traditionsspiel Part 2

Party Danach

 

Teilen mit
Derbysieger.

Bei diesem speziellen Derby Spiel unter Flutlicht und vor 467 Zuschauern fingen beide Teams an wie die Feuerwehr. Schon in den ersten fünf Minuten gab es auf beiden Seiten eine Top Chance. Seine Chance nutze Louis Schlosser, MierendorfSchlosser in Minute 20. Bei einem langen Pass von Martin Weiß läuft Louis durch und versenkt den Ball genau im Kasten von John Leon Wiese. Diesen Schuss hätten viele nochmal sehen wollen. Da hat der Schlussmann vom Fronberg keine Chance. Beide Teams suchen ihre Möglichkeiten. Kenneth Mierendorf findet sie in Minute 44. Mit einem langen Schuss aus halb links knallt er das Leder zum 2:0 ins Gebälk.  Zum Pausentee geht’s mit Untermalung mit Musik aus dem Bierzelt. Und Treuen drückt weiter. Ein Julian Bauch siehst du vorn wie hinten. Undurchsichtig das 3:0 für die Gastgeber. So richtig wollte keiner, nach hin und her kann Louis erneut das Leder in der 50. Spielminute versenken. Nun spielt Treuen das Spiel. Treuen dominiert mit super Pässen, hat komplette Übersicht über den Gegner. Die Gäste kommen nicht mehr aus ihrer Hälfte raus. Leider kann Treuen aus dieser Situation nichts mehr Zählbares machen. Schade dass Spielertrainer Daniel Fahrenholz ohne Fremdeinwirkung verletzt von Platz musste. Auf diesem Weg alles erdenklich Gute Daniel.

Stimmen zum Spiel: Mannschaftsleiter Bernd Schimpf Schreiersgrün. Verdient verloren, wir nutzten unsere Chancen nicht. Machen wir unsere ersten Chancen, wird das Spiel vielleicht anders. Wir haben die ersten 15 Minuten mitgehalten. Der Plan war nach der zweiten Halbzeit kein Tor mehr zuzulassen und auch eins zu schießen. Das hat nicht geklappt, im Gegenteil. Silvio Wolter Treuen. Derbysieger, vor vielen Zuschauern, geile Atmosphäre und ein geiles Spiel von uns. Wir waren 90 Minuten überlegen, haben aber versäumt Tore zumachen. Kompliment an die Mannschaft. Sie haben gut raus gespielt, den Ball laufen lassen, genau was sie machen sollten. Ein verdienter Sieg.

Und alle Bilder findet ihr hier. Danke an Netti und Micha für ihre Unterstützung. Unter Flutlicht zu fotografieren ist fast unmöglich. Meine Kamera hat es nicht geschafft.

 

Teilen mit

Freitag: 09.09.2022 15:30 – 18.30 Uhr Kindergartenturnier 30 Jahre FSV 20:00 Uhr Ligaspiel, FSV Treuen : Fronberg Schreiersgrün 21.00 – 02.00 Uhr 90er Jahre Party – zurück zu den Anfängen.

Samstag: 10.09.2022 10.30 Uhr – … G-Jugendturnier 15.00 Uhr – … Turnier der Traditionsmannschaften 18.00 – 02.00 Uhr Abendprogramm -Tanz im Festzelt mit BIBA & DIE BUTZEMÄNNER

 

Teilen mit
Standard entscheidet das Spiel.

In einem hart umkämpften, gut geführten Vogtlandligaspiel, entscheidet am Ende ein einziger Standard. Beide Mannschaften gingen mit viel Respekt voreinander ins Spiel. In der ersten Halbzeit, in der das Spiel noch ausgeglichen war, Lucaerarbeiteten sich beide Mannschaften einige Chancen. Trotzdem ging es mit einem 0:0 in die Pause. Treuen konnte in der zweiten Halbzeit das Zepter mit mehr Ballbesitz übernehmen und erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten. Leider ohne zählbaren Nutzen. Jößnitz wurde stets gefährlich nach schnellem Umkehrspiel und konterte einige Male Treuen gefährlich aus. Jedoch ohne Erfolg. Ein entscheidender Fehler in der Treuener Hintermannschaft entschied schließlich in der 63. Minute das Spiel. Ein Freistoß auf den langen Pfosten geschlagen, bei dem die Treuener Mannschaft keinen Zugriff bekam, köpfte ein Jößnitzer Spieler in die Mitte und wurde vom guthaltenden Torhüter Tom Rausch pariert. Jedoch konnte der Abpraller vom Jößnitzer Spieler Pascal Oheim Nilsverwertet werden. Trotz des Gegentors war Treuen nicht geschockt und bespielte weiterhin das Jößnitzer Tor. Allerdings scheiterte es an der Genauigkeit des letzten Passes und so kam nichts Zählbares dabei heraus. Gut gespielt, aber keine Punkte mit nach Hause genommen.

Am Freitag erwartet der FSV Treuen die Schreiersgrüner in einem Flutlichtspiel zum 30 jährigen Vereinsjubiläum. Anpfiff ist 20 Uhr.

Danke an unsere Online Reporterin Ivonne und Online Fotografin Netti.

Alle Bilder von Netti findet ihr hier.

Armin

Unter erschwerten Bedingungen. Bericht veröffentlicht.

Eher kommen schadet nicht am Fteitag, Essen und Trinken gibt es reichlich zum Start unserer 30 Jahre Party. Hier unten unsere Top Band zum Samstag .

 

 

 

 

 

Teilen mit

Nach drei Spieltagen in der Fußball-Vogtlandliga gibt es noch keinen Ausreißer. Wir (mit 7 Punkte) stehen vor einem Quintett mit sechs Punkten an der Spitze, müssen aber am Samstag beim Vizemeister treuen-joessnitzder Vorsaison ran. In der Tabelle sind die Mannschaften in der gleichen Region unterwegs, nachdem die bisherige Saison der beiden Teams vergleichbar verlief. Im letzten Spiel gewann Jößnitz mit 3:0 gegen uns. Die Fans erwarten einen regen Schlagabtausch. Achtung, es ist ein Samstagsspiel, nicht wie oben in der Vorschau angegeben. Unsere Zweite fährt zeitgleich nach Brunn. Also Daumen drücken.

Teilen mit
Nachwuchs
Nachwuchs
Anklicken mit dem Link der Gruppe folgen.
Ligaspiel
  • Ligaspiel:
    in 0 Wochen, 5 Tage, 21 Stunden, 18 Minuten, 11 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Wolter Silvio 01.09
Bienert Leon 04.09
Ködel Lex-Anthony 04.09
Schulten Dorian 04.09
Stenzel Dustin 10.09
Wagner Louis Emile 10.09
Zeitler Enrico 10.09
Beier Mannfred 11.09
Schneider Pascal 13.09
König Rene 16.09
Pabst Anel Samir 16.09
Schüßler Robert 18.09
Lehnert Steve 20.09
Hartenstein Alexander 23.09
Körner Lucas 24.09
Meisel Fabian 25.09
Diallo Oumar 28.09
Kießling Max 28.09
Noth Marcel 28.09

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login