Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 752848Besucher gesamt:
  • 112Besucher heute:
  • 231Besucher gestern:
  • 2164Besucher letzte Woche:
  • 1694Besucher pro Monat:
  • 4Besucher momentan online:

Spielbericht Pokalfinale A-Jugend am 08.06.2019

Nach einem gemeinsamen Mittag essen und durch das Trainerteam gut eingestellt startete der FSV Tross nach Syrau mit dem Ziel den Vogtlandpokal der A-Jugend nach Treuen zu holen. Bei bestem Fußballwetter begann das Spiel pünktlich 15 Uhr. Leider verpassten unsere Jungs den Anpfiff anscheinend und bereits nach 4 Minuten stand es 1 zu 0 für die Spielgemeinschaft aus Plauen und Weischlitz. Hierbei ging ein Fehler des in der Folge bärenstarken Innenverteidigers Tim Benedict voraus, der es verpasste, den Ball in der Rückwärtsbewegung zu klären. Topstürmer Löscher nutzte dies, eroberte den Ball und vollendete in Torjägermanier.

Bereits nach Wiederanpfiff leistete sich die FSV erneut einen Ballverlust im Mittelfeld und über den pfeilschnellen Weischlitzer Forbriger entstand die nächste brenzliche Situation, die durch Sven Möckel in letzer Sekunde geklärt werden konnte. Ab diesem Zeitpunkt begann die Mannschaft das Spiel nach und nach an sich zu ziehen und kam in der Folge zu ersten Abschlüssen. Die beste Chance verzeichnete der FSV dann nach 20 Minuten, eine Eingabe von Leipold fliegt durch den Strafraum und überrascht auch Louis Schlosser, der den Ball freistehend aus 2 Metern über den Kasten befördert. Nun ging es Schlag auf Schlag. Immer wieder angetrieben vom schnellen Mittelfeldmotor Julian Bauch enstehen neue gefährliche Angriffe, welche aber aufgrund von fehlendem Abschlussglück oder dem Weischlitzer Torwart vereitelt wurden. So dauerte es bis zur 40. Spielminute, bis der FSV zum verdienten Ausgleich kam. Nach einer abgefälschten Eingabe von links reagiert Niklas Dähne am schnellsten und legt sich den Ball am Torhüter vorbei, der Dähne im Strafraum nur noch regelwiedrig vom Ball trennen kann. Den fälligen Elfmeter verwandelt Capitän Leipold sicher zum Ausgleich. Die Gier der Mannschaft war nun geweckt und die Möglichkeiten vor der Halbzeitpause noch in Führung zu gehen waren gegeben, nur scheiterte Abraham Diabagate mit einem Schuss nur knapp und in der darauf folgenden Ecke klärt ein Spieler des Gegners nach Benedict Kopfball noch auf der Linie. Danach endete die erste sehr aufregende Hälfte.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte. Angetrieben vom lautstarken Treuener Anhang  übernahm der FSV sofort die Initiative, war spielerisch und auch kämpferisch feldüberlegen, verpasste es nur wie in Hälfte Eins, Zählbares aus den eigenen Möglichkeiten zu machen, Dähne und Diabagate scheiterten knapp. In der 60ten Minute dann die verdiente Führung für Treuen. Nach einer weiten Eingabe von links reagiert Capitän Leipold am schnellsten und überwindet mit dem Kopf den Torhüter der Spielgemeinschaft zum verdienten 1 zu 2 für unsere heimischen Farben. Nach seinem zweiten Tor ist Schluss für Leipold, geplagt von Krämpfen verlässt er unter tosendem Applaus das Spielfeld. Doch selbst mit schwindenden Kräften bleiben die Treuener Junioren spielbestimmend, ohne die ganz großen Möglichkeiten auszuspielen. In der 85 Minute dann nochmal ein Rückschlag, Innenverteidiger Möckel kassiert nach einem Zweikampf 20 Meter vor dem Tor seine zweite gelbe Karte und muss vorzeitig zum Duschen. Infolge dessen kam, was zu erwarten war. Ranch Plauen/ Weischlitz startete nochmal mit wütenden Angriffen durch, fanden aber keine Mittel die vielbeinige Treuener Abwehr zu gefährden,  bis zu einer Siuation in der 90ten Minute, als Björn Pauleck einen Schuss auf der Linie klären muss. Nun war der Puls jedes Spielers, Betreuers sowie Anhängers am Sidepunkt, die angezeigten 3 Minuten Nachspielzeit des guten Schiedsrichters Böhm taten ihr Übriges dazu. Pokalsieger A-Jugend FSV TreuenDoch dann war es soweit, nach dem Abpfiff brachen alle Dämme. Spieler, Betreuer, Vorstand, Anhänger, alle lagen sich in den Armen und feierten den Pokalsieg ausgelassen. Am Ende ein vollkommen verdienter Sieg gegen den Tabellenführer der Liga mit einer Treuener A-Jugend, die sich den Begriff Mannschaft über die ganze Saison hart erarbeiten musste und die Früchte in diesem Spiel ernten konnte. DANKE JUNGS!!!

Die Stimme zum Spiel heute von der sympathischen Jugendleiterin Lilli Lorenz vom FSV Bau Weischlitz.

Man hat gesehen wer mit welcher Einstellung in dieses Spiel gegangen ist. Treuen wollte gewinnen und das haben sie gezeigt. Glückwunsch dem Pokalsieger.

 

 

Freuen wir uns auf das Wochenende. Auf geht es zum Vogtlandderby in Oelsnitz. Danke an unseren Online Reporter Christoph Schaller.

 

 

Teilen mit.

Was für ein Tag, was für ein Erlebnis. Dies wird kein Spielbericht sondern ein Bericht über den Pokaltag der A-Jugend des FSV Treuen. Den Spielbericht wird uns noch unser zweifacher FSV Treuen A-Jugend PokalsiegerPokalgewinner Christoph (2001/2019) schreiben. 13:00 Uhr startete der Fanbus nach Syrau. Die mitreisenden Fans schon in Feier-Stimmung, die A-Jugend voll fixiert und konzentriert auf die zu bewältigte Aufgabe. Gleich nach dem Anpfiff sah man wer mehr Entschlossenheit auf den Platz brachte. Treuen mit mehr Ballbesitz die SpG mit mehr Fehlpässen. Treuen kann mit starken Zweikampf und sicherer Kombinationen das Spiel bestimmen, verpasst aber immer wieder den Sack zuzumachen da die Chancenauswertung nicht klappt wie gewünscht. Am Ende ein knappes 2:1 Ergebnis für Treuen, das sicher höher ausfallen hätte können. Freudentränen und grenzenloser Jubel nach 97 gespielten Minuten. Zum Glück hatten die Veranstalter den zweiten Bierkiosk geöffnet. Denn Bierduschen für Trainer, Vorstand und Spieler gab es nun reichlich. Mit den neuen Trikos mit der Aufschrift Pokalsieger ging es mit dem Bus zurück nach Treuen. Dass man da noch den Bus mit den am Anfang favorisierten SpG Ranch Plauen/Weischlitzer überholte war doch irgendwie ein gutes Gefühl. Der erste Stopp war die Bahnhofstraße in Treuen. Mit Trommeln und Gesängen marschierten die Jungs bis zum Bismarkplatz um ein schönes Foto zu machen. Der Bus immer schön mit Warnblink hinterher. Stopp Nummer zwei die untere Pieschels Eisdiele. Viele Autofahrer belohnten die Helden mit freudigen Hupkonzerten. Stopp Nummer drei, die Gaststätte Erholung, Dort zeigte man seinen Dank an den FSV Treuen Ordnerchef und Inhaber Steffen Berger, sowie den anwesenden überraschten Ordnern. Letzter Stopp das Treuener Stadion. Wie lange es da im Ganzen ging entzieht sich meiner Kenntnis.

Danke an die Jungs der A-Jugend und den Trainerstab die uns dieses unvergessliche Erlebnis beschert haben.

Hier zum geniesen noch paar Eindrücke des Tages

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PS: Ich habe viele Videos mit Handy gemacht. Kann mir die einer in einem Film zusammenfügen?

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Wie lange noch
  • Pokalspiel:
    vor 1 Woche, 1 Tag, 17 Stunden, 52 Minuten, 45 Sekunden
Unsere Geb im Juli

Wir gratulieren Herzlich.

Möckel Rene-Michel 07.07
Gräser Ben-Luca 09.07
Klinger Mirko 09.07
Sädler Quentin 09.07
Heimann Yannick 10.07
Pauleck Klaus 11.07
Paul Endrik 12.07
Knobloch Dominik 13.07
Tunger Wolf 13.07
Behr Cedric 14.07
Cislak Eric 14.07
Klärner Tim 14.07
Moujahed Mehdi 15.07
Weidlich L Markus 15.07
Schmutzler Andreas 19.07
Fahrner Tim 20.07
Vogel Tim 20.07
Schnabbel Jörg 25.07
Heidrich André 28.07
Schaller Martin 28.07
Degenkolb Jens 31.07
Meisel Jannik 31.07

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019