Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 469393Besucher gesamt:
  • 307Besucher heute:
  • 381Besucher gestern:
  • 3116Besucher letzte Woche:
  • 7623Besucher pro Monat:
  • 7Besucher momentan online:
Nächste Spiel

Da in unseren Spieltrieb ein wenig Ruhe eingekehrt ist, hier nun die Rubrik.

„Unsere Saison im Team“.  

Sehr gefreut habe ich mich das unser Enrico Zeitler den Anfang gemacht hat und uns einen tollen Abschlussbericht geschrieben hat. Ganz herzlichen Dank Enno. Natürlich hoffe ich das noch einige Berichte der anderen Teams folgen:

Spielgemeinschaft SG Pfaffengrün 2 / FSV Treuen 3 – Saison 2018/19.

Da man lange nichts von der Spielgemeinschaft gehört hat, ist hier ein kleiner Saisonrückblick:

Ein Projekt, das bei manchem Sportfreund anfangs kritisch betrachtet wurde, startete im Juli 2018. Bei gemeinsamen Bier auf der Terrasse am Vereinsheim der SG lernte man sich kennen (man kannte ja noch nicht alle), 3. Mannschaft FSV Treuenversuchte einen groben Saisonplan zu entwickeln und siehe da – das Bier schmeckte schon mal. Erstes Ziel erreicht. Kurz darauf ging es zum ersten Testspiel zu der SpG Ellefeld/ Brunn und jeder konnte zeigen was er so drauf hat…Und siehe da, es war für den ersten Auftritt eine gute Leistung. Nennenswert war der erste Treffer unserer Elf durch Daysen (Stefan Tag) aus ca. 35m Entfernung. Trotz 2‐1 Niederlage hat das Bier geschmeckt und jeder freute sich auf das nächste Spiel. Auch organisatorisch hatte man sich schnell gefunden (Enrico Zeitler als Trainer an der Seite, Sven Cislak als Spielertrainer und großer Organisator und natürlich Longin Ritter als Mannschaftsleiter sowie Mann für alles). Als nächstes stand das Testspiel gegen die alten Herren von Treuen an, wo man doch die eine oder andere Schwäche der Elf erkennen konnte. Dies wurde im letzten Testspiel gegen Eintracht Auerbach behoben und fuhr den ersten Sieg mit 3‐0 ein. Da schmeckte das Bier natürlich noch besser. Dabei wurde das Saisonziel der Verantwortlichen benannt: Einstelliger Tabellenplatz mit der Mannschaft definitiv möglich. Somit konnten die Pflichtspiele beginnen, jedoch ohne Erfolg. Man hatte gute Partien geliefert, besonders gegen Wernesgrün, jedoch fehlte auch des nötige Glück. Aber die Mannschaft arbeitete hart weiter und wurde gegen Wildenau mit einem 3‐2 Sieg belohnt. Danach musste man auf die nächsten Punkte lange warten, wobei auch bei der einen oder anderen Niederlage das Ergebnis nicht den Spielverlauf wiedergibt (besonders gegen Trieb 6‐2, da war man mit ein 2‐2 dran, bis dann die letzten 12 Minuten die Kräfte nachgelassen haben). Einen besonderen Schock erlebte man in Ellefeld/ Brunn mit einer 6‐0 Niederlage. Da wollte absolut nichts funktionieren, selbst 2 Meter vorm leeren Tor traf man dies nicht. Nach einer ordentlichen Standpauke nach dem Spiel schmeckte das Bier anschließend auch wieder und siehe da, es hat geholfen. Die Hinrunde wurde mit 2 Siegen (2‐7 und 5‐1) souverän beendet. Da schmeckte das Bier und Essen zur nachgeholten Weihnachtsfeier im Januar bei Sven Cislak auf dem Partyboden umso mehr. Besonders die Freibierkisten waren zu genüge da (erstes Mal Kapitän, Elfmeter verschossen, Bier umgeschüttet, und so weiter…). Nach kurzer Winterpause mussten die angegessenen Speckröllchen wieder runter und begann mit einen Testspiel gegen Lauterbach auf dem Kunstrasen in Oelsnitz. Trotz 6‐5 Niederlage konnte man über die Leistung der Elf bzw. 17 Leuten zufrieden sein. Jedoch das 2. Testspiel mit einer 6‐0 Niederlage war nicht zufriedenstellend und das wusste jeder einzelne Spieler. Zum Rückrundenauftakt verlor man noch eindeutig gegen Heinsdorfergrund, jedoch das nächste Spiel gegen die favorisierten Wernesgrüner war die 1‐2 Niederlage sehr ärgerlich, da mindestens ein Unentschieden möglich war. Auch die nächsten 2 Spiele gegen Wildenau sowie Trieb zeigte, dass die Spielgemeinschaft bereit ist für den Sieg zu kämpfen, jedoch fehlte hier und da wieder das nötige Glück und fuhr nur 2 Unentschieden ein. Das haderte an den Spielern und hinterließ Spuren sodass 4 Niederlagen folgten, besonders das 13‐0 gegen Rotschau war ein Tiefpunkt und man stand weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz 12. Aber auch an einen solchen Tiefpunkt hat man noch Spaß, den der Trainer der Treuner 2.Mannschaft Heidi (Andre Heidrich) lief das erste Mal im Pfaffengrüner Trikot auf. Leider konnte dies der Schwiegervater Longin Ritter nicht live sehen, da er seine Ruhephase nach einer Hüft‐OP nur im Live‐Ticker verfolgen konnte. Natürlich wurde der Einstand mit Bier begossen. Startschuss für den Endspurt der Saison begann mit dem Nachholspiel gegen Limbach, wo man 2‐4 gewann. Danach wurde ein hartverdienter Arbeitssieg gegen Ellefeld/ Brunn mit 2‐1 eingefahren. Auf der Erfolgswelle dachte sich die Mannschaft, man kann ja auch mal hoch gewinnen und ließ den Mitkonkurrenten Eintracht Auerbach mit einem 12‐2 Sieg keine Chance. Dabei erzielten die Spieler Michael Walter sowie Martin Langhammer jeweils ein Hattrick. Nun war das Saisonziel zum Greifen nahe und stand vor dem letzten Spieltag auf Rang 9. Eine vorgezogene Abschlussfeier erneut bei Sven Cislak wurde die noch laufende Saison ausgewertet; für die kommende Saison in guter Laune beratschlagt und natürlich Bier getrunken – natürlich gab es auch was vom Grill…und es wurde lange gefeiert – Ende war bei Sonnenaufgang. Mit voller Freude ging es am letzten Spieltag zum Tabellenletzten zur Schönen Aussicht zum VFC Reichenbach. Jedoch stand am Vortag das freizeitliche Ortsduell Pfaffengrün gegen Hartmannsgrün auf dem Programm, wo einige Spieler in einer der beiden Mannschaften bei warmen Abendtemperaturen alles gaben. Das sollte am nächsten Tag Tribute zollen. Bei sehr sonnigen Wetter und verlegter Anstoßzeit war das letzte Spiel der Saison 18/19 eine Katastrophe. Mitgereiste Fans und verletzte Spieler waren mehr als nur enttäuscht. Die 5‐1 Niederlage war verdient, da viele Spieler einfach nicht ihr Potential abriefen. Lediglich das “neue Torwarttalent” Mirko Klinger brachte mit guten Stellungsspiel im Strafraum und besten Reflexen auf der Linie den Gegner zum Verzweifeln. Nach dem Schlusspfiff begann das Zittern und man beruhigte sich mit Bier, den im Parallelspiel Eintracht Auerbach gegen Neumark stand noch kein Ergebnis fest. Gewinnt Auerbach so wäre das Saisonziel nicht erreicht…Nach gefühlten Stunden (ca. 45min) war das Ergebnis aus Auerbach online. Und siehe da ‐ das Bier schmeckt wieder – Eintracht Auerbach verliert und somit bleibt die Spielgemeinschaft Pfaffengrün/ Treuen weiterhin auf Platz 9 und das Saisonziel wurde somit erreicht.

Im Namen des Trainergespanns bedanken wir uns bei jeden Spieler, Verantwortlichen, Sponsoren und den Fans für eine tolle erste Saison als Spielgemeinschaft. Trotz vieler Niederlagen hatten wir immer Spaß gehabt. Eine großartige erste Saison als Spielgemeinschaft.

Hier ein paar kleine Details am Rande:

Wir hatten fast immer 3 Auswechselspieler bei Pflichtspielen (nur 5 von 24 Spielen war mal keine volle Besetzung). Wir hatten 47 Spieler im Einsatz, davon wurden 13 Spieler als Torwart eingesetzt. Ohne großartig weiter Worte zu verlieren, es war eine geile Saison von jeden Einzeln. Danke an Euch alle!!!

Kommentieren

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!:
Nachwuchs
Nachwuchs
Wie lange noch
  • Bis Neujahr 2022:
    in 7 Monaten, 1 Woche, 6 Tage, 6 Stunden, 37 Minuten, 30 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Vogt Markus 01.05
Kummer Sven 02.05
Franda Stafan 03.05
Pieschel Michael 05.05
Hommel Simon 06.05
Kreutwl Erick 06.05
Borman Kenny 07.05
Riss Juli 07.05
Beim Alain 08.05
Schubert Vincent 08.05
Richter Lukas 10.05
Wagner Linus F. 12.05
Weiß Martin 13.05
Thoß Tobias 16.05
Bienert Daniel 18.05
Dähne Philip 22.05
Dähne Niklas 22.05
Zielinski Fabio 25.05
Spranger Lukas 27.05
Armin 27.05
Gruner Philipp 31.05

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login