Was möchtest du sehen
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 592884Besucher gesamt:
  • 399Besucher heute:
  • 637Besucher gestern:
  • 4771Besucher letzte Woche:
  • 12834Besucher pro Monat:
  • 10Besucher momentan online:
Nächstes Spiel

Es geht um viel für beide Teams in diesem Spiel, also war abtasten angesagt. Doch das machte der Gastgeber nicht lange mit. Mario Scharschmidt sieht Jörg Schwabe in der Abwehr der Annaberger >Kampf vor den Annaberger Torund spielt ihn an, einfach wird es für Jörg nicht, doch er setzt sich durch und es steht in der 14. Spielminute 1:0 für den FSV Treuen. Im nächsten gesamten Spielverlauf gibt es 6:1 Torschüsse mit Latten- und Pfostentreffer für den FSV, wobei die normalen Chancen nicht mal dazu gerechnet sind. Zu 90 % geht das Spiel auf die Annaberger Seite, aber nichts Zählbares kommt zustande. So geht es mit der knappen 1:0 Führung in die Pause. 54. Spielminute Tor für Treuen. Ziemliches Durcheinander in den Reihen der Annaberger Abwehr. Das 2:0 steht, wer es geschossen hatte war unklar, von der Seite schlecht zu sehen, Eigentor oder Tobias Rink. Der Kapitän steht aber dann im offiziellen Bericht als Torschütze fest. Nun läuft die Chancenverwertung besser, das 3:0 in Minute 64 durch André Meyer. Und wieder Meyer in Aktion, er bereitet das 4:0 für Mierendorf vor. Kenneth trippelt gekonnt an dem Schlussmann Rico Offerlein vorbei und kann elegant ohne Druck dieses Tor in der 76. Spielminute einschieben. Der Endstand völlig ok, wenn man von den liegengelassenen Chancen absieht. In der Tabelle ändert sich nichts für den FSV, da Reichenbach und Oelsnitz ihre Aufgaben auch erfüllt haben.

Stimmen zum Spiel

Co Trainer Annaberg: Das Spiel lag eindeutig in der Hand von Treuen, sie haben das Spiel bestimmt und wenig Chancen für uns zugelassen. Wir haben nicht genutzt nach vorn zu spielen wie das Treuen im Hinspiel gemacht hat. So her gibt es nicht zu sagen. Treuen hat es einfach gut gemacht, Glückwunsch.

Jens Degenkolb Treuen: Man hat meiner Mannschaft angesehen das wir die letzten Spiele Selbstvertrauen geholt haben. Das ist sicherlich nicht nur Glückssache im Moment, wir bringen auch etwas Qualität auf dem Platz. Wir haben heute Annaberg 90 Minuten beherrscht und es war heute ein verdienter Sieg auch in dieser Höhe. Die Chancen die wir uns Heraus gespielt haben, haben wir auch genutzt, sogar noch einige liegen lassen. Unter dem Strich eine super Mannschaftsleistung von eins bis sechzehn. Nun können wir auch mit breiter Brust und gutem Gefühl nach Chemnitz fahren und mal sehen ob wir die Chemnitzer auch bissel ärgern können.

Also nächste Woche geht es nach Chemnitz. Achtung Anpfiff 15:00 Uhr.

Hier unten seht ihr mal unsere Gis was sie heute für Arbeit hatte. Danke dir von Herzen Gis, dass du für den FSV da bist. Dann seht ihr das Tor von André und die zwei Fanblocks. Es waren heute einfach zu viele schöne Fotos. Schwere Entscheidung bei dem geilen Spiel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentieren

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!:
Nachwuchs
Nachwuchs
Countdown Timer
  • Nächste Spiel:
    in 0 Wochen, 5 Tage, 4 Stunden, 44 Minuten, 22 Sekunden
Unsere Geb im Okt

Wir gratulieren Herzlich.

Seidel Lukas 01.10
Grimm Niklas 06.10
Albersdörfer Peter 08.10
Wolf André 08.10
Mohr Ricardo 10.10
Müller Tom Niclas 14.10
Andermann Sebastian 14.10
Eigel Gregor 15.10
Bienert Jannik 17.10
Agumava Luka 18.10
Schwabe Jörg 24.10
Möckel Sven 25.10
Strebelow Francis 25.10
Prior Jörn 26.10
Bietau Luis 27.10
Rudolf Michael 27.10
Fertich Arnold 29.10
Seidel Domenik 31.10
Wojtynek Lukas 31.10

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019