Trainer Meyer mit Hattrick im Pokalspiel.

Aufgabe erfüllt in einem guten Pokalspiel. Den ersten Torschuss hatten die Gastgeber, auch wenn Luca Bodenbinderer weit über das Tor geht, das zählt. Nils trifft im Konter darauf wenigstens den Jößnitzer Schlussmann. Dann eine schöne Ecke heraus gespielt von Luca. Kenneth tritt sie und André Meyer ist zur Stelle zum 1:0 aus Treuener Sicht in Minute 10. Super Pass von Kenneth in den Strafraum, da wartet schon Louis Schlosser auf das 2:0. Dann hilft der Louis Gastgeber nach. Ein unglückliches Eigentor durch die Gastgeber. Ungebremst befördert Frank Dürrbeck den Ball ins eigene Gebälk. Mit diesen drei Toren Vorsprung geht’s in die Kabine. Die Chancenverwertung könnte besser sein bei Treuen. Doch dann geht’s los. Tor André (46.), Tor Kenneth (48. 51.), Tor Luca Bodenbinder (52.), Tor Max Vogel (52.). Dann klappt das mit der Verwertung nicht so richtig. Einige gute Chancen verpuffen. Aber dann in der 69. Spielminute trifft erneut Louis zum 9:0. André macht es in Minute 73 zweistellig. Das 11:0 durch Tim Klärner in Minute 79. In der 80. Minute kann sich der Pechvogel des Eigentors revanchieren und trifft für seine Farben zum 1:11. In der 85. Spielminute trifft Nils Rausch und macht die zwei Dutzend voll. Aus Ende Alle. Nächste Woche geht’s zur Con.

Hier die Stimmen zum Spiel. Matthias Köhler Jößnitz. Wir wussten was auf uns zukommt. Wir haben hinten dicht gemacht. Das ist uns auch gut gelungen. Nach Anpfiff der zweiten Hälfte wo die Tore fallen, kann ich nicht mehr zufrieden sein. Das war wirklich Kreisklasse. Andreas Schmutzler Treuen. Es war der erwartete hohe Sieg. Wir haben uns viel vorgenommen. In der ersten Halbzeit haben wir uns etwas schwer getan. In der zweiten Halbzeit haben wir aufgedreht und uns viele Chancen erarbeitet und auch die Tore gemacht. Da hätten es noch paar mehr sein können. Leider gab es einen Schönheitsfehler. Da haben wir den Gegner etwas zu leicht genommen. Aber unter dem Strich können wir zufrieden sein.

Also nächste Woche wartet die Concordia auf uns. Einen Dank an die Offiziellen Karli Söll, Carsten Hofmann und Rainer Taubald. Nur eine einzige Gelbe vergab das hervorragende Schiri-Team.

Ein paar Bilder der Partie gibt’s hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: