Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 740849Besucher gesamt:
  • 138Besucher heute:
  • 278Besucher gestern:
  • 2168Besucher letzte Woche:
  • 13470Besucher pro Monat:
  • 5Besucher momentan online:

Achtung. Heute findet der Sternquell-Exner Hallencup 2019 in der Sporthalle Oelsnitz statt.

Neben dem vogtländischen Leuchtturm VFC Plauen e.V. (NOFV Oberliga) Sternquell-Exner Hallencup 2019 ist auch Bayernligist SpVgg Bayern Hof in Oelsnitz zu Gast. Weiterhin am Start sind die Vogtlandligisten FC Werda 1921 e.V., SG Jößnitz – Fußball und Spitzenreiter FSV Treuen, der 1.FC Trogen (Bezirksliga Oberfranken) sowie der Reichenbacher Fussballclub – die Erste und natürlich die 1. Mannschaft des Gastgebers SV Merkur 06 Oelsnitz (beide SFV Landesklasse).

Beginn des Turniers ist 14 Uhr, Karten gibt es an der Tageskasse für 5 Euro. Für Speis und Trank ist natürlich bestens gesorgt.

Die  Ergebnisse im Liveticker hier unter diesem Beitrag. Wenigstens die von unserer Mannschaft.

Teilen mit.
Sieg der Moral im Pokalkrimi.

Diese Überschrift legte mir Andres Eigel´s Vati nahe. Julian Dolle FSV treuenUnd das war auch so. Treuen begann stark und spielte sich einige gute Chancen heraus. Doch wer die Tore nicht macht bekommt welche. Klemens Schmalfuß lässt den Ball in Minute 28 über die Treuener Linie rollen. Die Führung für die Gastgeber. Angespornt durch diesen Erfolg bringen Werda richtig gute Dinger rüber. Der Treuener Pfosten rettet die knappe 1:0 Führung in die Pause. Dann kommt starker Regen und die Treuener Fans hoffen dass auch Treuen stark kommt, nach bestimmt keinem leisen Halbzeittee. Doch die Gastgeber sind jetzt die bessere Mannschafft. Das zeigt sich in der 56. Spielminute. Tomas Kalan trifft für den FC zum 2:0. Dann verbrettern die Gastgeber einige Chancen. Endlich schaltet auch der FSV um und dreht das Spiel innerhalb zwei Minuten. Andreas Eigel trifft gleich zwei Mal (82. 84.) zum 2:2, also ab in die Verlängerung. Treuen nur noch mit zehn Mann auf dem Platz, aber in der 92. Spielminute trifft André Meyer zum 3:2 aus Treuener Sicht. Nun lagen auch die Nerven blank. Treuen kämpf, vielleicht auch etwas zu viel und nun ist Treuen nur noch mit neun Mann zur Stelle. Bis zur 120. Minute ist alles ok. Zum erwarteten Schlusspfiff trifft aber aus dem Gewühl heraus Jesse Rittrich. Stand nun 3:3, auf geht’s zum Elfmeterschießen. Zum ersten Schuss ist Dominik noch dran. Den zweiten hält er (rechts im Bild) unter starkem Beifall der Treuener Fans. den dritten hält die Latte, aus Schluss Ende. Am Ende ein 5:7 Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Andriy Zapyshnyi Werda: Wir haben heute ein gutes richtiges Pokalspiel gesehen. Ein besseres Spiel wie zum Punktspiel. Wir haben 2:0 bis kurz vor Schluss geführt. Dann kam das 2:2. Ein Kompliment an meine Mannschaft die es sicher mehr verdient hat als das Elfmeterschießen. Wir haben viele Chancen liegen gelassen und dann dreht sich das Spiel und du liegst 2:3 hinten, aber so ist Fußball. Elfmeter ist immer eine Glückssache. Wir haben heute einen ordentlichen Gegner gesehen, nochmal Kompliment an meine Mannschaft. Jens Degenkolb Treuen: Ein Pokalspiel was alles hatte. 2:0 hinten, das Spiel gedreht. Verlängerung, Regen, tiefer Boden und das Werda in der Schlussminute noch den verdienten Ausgleich macht, wo wir in der zeit schon mit zwei Mann weniger auf dem Platz standen. Dann zum Elfmeterschießen ist immer auch etwas Glück dabei, aber das haben wir uns über das gesamte Spiel auch erarbeitet. Pokalspiele haben auch ihre eigenen Gesetzte. Zum Spiel selber, es war zeitweise etwas zerfahren. Gerade in der 1. Halbzeit haben wir vier hochkarätige Chancen liegen lassen und liegen dafür 2:0 hinten. Diese Tore hat Werda auch gut herausgespielt. Fakt ist das meine Mannschaft viel Moral bewiesen hat und wir uns diesen Sieg erarbeitet haben. Und ich denke wir sind nun gut vorbereitet auf das Spitzenspiel in Erlbach und zum Halbfinale im Pokal.

Hier die gesamten Torschützen.

 

Teilen mit.

Neuauflage des 5. Spieltages in der Vogtlandliga. Morgen geht es erneut nach Werda um im Viertelfinale weiter zukommen. Gregor EigelUnsere letzte Begegnung zum 5. Spieltag konnten wir mit einem knappen 2:1 Sieg entscheiden. Im Interview nach dem Spiel meinte Jens Degenkolb, „dass Werda immer für ein Tor gut ist zeigt sich in ihrem Tor Verhältnis“, also aufpassen. Denn Pokalspiele haben ihre eigenen Regeln. Heute wurde Erlbach von Syrau mit einen 2:5 zuhause abgefertigt, alle Achtung. Freuen wir uns auf ein spannendes Pokalwochenende. Achtung, verkürzter Mittagsschlaf für die, die es brauchen. Anpfiff ist schon 13:30 Uhr. Die Tore wieder unter diesem Beitrag.

Teilen mit.

Bei schönem Nieselregen ging es los. Schussversuch von Dolle gleich nach dem Anpfiff. Dann versucht Rausch und Co durch die dichte Abwehr der Lok zu kommen. Und wieder gibt’s nur einen Schuss über das Gastgeber Tor. Aufpassen und nicht nachlässig werden heißt es für die Abwehr des FSV. Ein starker schneller Konter der Lok. Da muss Danny Stiller reaktionsschnell klären dass es nicht zum Treuener Rückstand kommt. Dann regnet es richtig. Beim ersten Tor des Tages lagen sie fast alle. Nils rutscht aus auf nassem Boden, Kenneth rutscht, aber keiner gibt auf, jeder kämpft und irgendwie kommt die Flanke zu Julian Dolle und das 1:0 (35.) für Treuen steht. Nach dem Pausentee kann sich Kenneth Mierendorf in der dichten Lok Abwehr durchsetzen und trifft für seine Farben zum 2:0 in der 47. Spielminute. Fast hatte der Kapitän der Lok Philipp Geßner, den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Dann wieder Chancen für den FSV ohne Ende. Endlich schafft es André Meyer das LederErik Damisch für den FSV in der 72. Spielminute ins Netz zu bringen zum 3:0 und weil es so gut geklappt hat, paar Minuten später (77.) das 4:0 wieder durch André Meyer. Elfmeter zum Abschluss des Spieles für Treuen. Und das gibt es nicht oft. Mike Anlauf hält diesen Elfer, hat aber den Fuß von der Linie genommen. Das heißt Wiederholung. Und den hält der Typ erneut. Eine wahnsinns Leistung. Dafür hätte ich ihm gern die Hand geschüttelt.  Doch die Stimmen zum Spiel zählen ja auch da musste ich auch hin. Hier bitte schön.

Ronny Wissing Lok Plauen: Die erste Halbzeit war ganz gut. Wir waren gut im Spiel drin, natürlich nicht mit so viel Ballbesitz wie ihr. Wir hatten erwartet das Treuen mehr Flanken bring da Treuen sehr kopfballstark ist. In der zweiten Halbzeit wollten wir versuchen gleich paar Chancen zu bekommen um ein Tor zu machen. Im Großen und Ganzen sind wir aber mit diesem Ergebnis zufrieden. Jens Degenkolb FSV Treuen: Es war ein typisches Pokalspiel. Plauen hat das auf jeden Fall richtig gut gemacht. Wir hatten Glück das wir nicht mit der ersten Aktion in Rückstand geraten. Sie haben sehr diszipliniert gespielt, zweikampfstark, haben uns keine Räume gelassen die wir benötigt haben. So war es ein Spiel das halt erst mal lange gedauert hat. Dann wo die Lok konditionell etwas nachgelassen hat, haben wir es auch mit den Toren etwas eindeutiger gemacht.

Samstag geht es schon weiter. Rotschau erwartet uns zum Ligaspiel.

Hier ein Bild von wahrscheinlich der 5. Mannschaft die zum Turnier antritt. Das war 15 Minuten nach dem Spiel. Unsere Zweite gewinnt im Nachholespiel 3:0 Stark

Teilen mit.
Donnerstag der Pokalspiel (Feier) Tag?

An diese Spielpaarung werden sich die Treuener Fans gern FSV Treuenerinnern. Aufstieg unserer Mannschaft durch die Relegation gegen Lok. Das ist nun schon wieder vier Jahre her. Nun stehen wir uns im Vogtlandpokal gegenüber. Pokalspieler waren der FSV noch nie, dieses Jahr soll sich dies ändern. Eine schwere Aufgabe, denn die Plauener haben einen guten Lauf, stehen auf dem 3. Platz in der Tabelle und kickten schon zwei Vogtlandklasse Gegner aus dem Wettbewerb. Anstoß 15:00 Uhr in Plauen. Freuen wir uns auf dieses Spiel, die Tore unter diesem Beitrag.

Achtung. Unser Zweite hat ihren Nachholer zuhause. Wer nicht so weit fahren kann. 😄.

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Wie lange noch
  • Vielleicht nächste Pokalspiel:
    in 1 Monat, 2 Wochen, 5 Tage, 9 Stunden, 1 Minute, 49 Sekunden
Unsere Geb im Mai

Wir gratulieren Herzlich.

Vogt Markus 01.05
Kummer Sven 02.05
Franda Stafan 03.05
Pieschel Michael 05.05
Hommel Simon 06.05
Kreutwl Erick 06.05
Borman Kenny 07.05
Riss Juli 07.05
Beim Alain 08.05
Schubert Vincent 08.05
Richter Lukas 10.05
Wagner Linus Finn 12.05
Weiß Martin 13.05
Thoß Tobias 16.05
Bienert Daniel 18.05
Dähne Philip 22.05
Dähne Niklas 22.05
Zielinski Fabio 25.05
Spranger Lukas 27.05
Armin 27.05
Gruner Philipp 31.05

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019