Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 518509Besucher gesamt:
  • 247Besucher heute:
  • 382Besucher gestern:
  • 3517Besucher letzte Woche:
  • 9432Besucher pro Monat:
  • 4Besucher momentan online:
Nächste Spiel

Pflicht erfüllt meinte Trainer Silvio Wolter nach zögern im Interview. Doch hier zum Spielverlauf. Es ist keine Minute gespielt, da nutzt André Meyer einen Abpraller von Kenneth Mierendorf und setzt das 1:0 aus Treuener Sicht. Treuen spielt das Spiel, aber verpasst einige Male die Führung auszubauen. Die Gastgeber nutzen ihrerseits kleine Spitzen, die aber auch keine Resultate erzielen. In der 25. Spielminute das 0:2 für Treuen. Durch Einwurf, Verlängerung und dann kann André Meyer per Kopf seinen zweiten Treffer vollenden (rechts im Bild). Auch in der 40. Spielminute ist Meyer dabei. Nach seiner Vorlage in den Strafraum der Gastgeber kann Kenneth Mierendorf zum 3:0 aus Treuener Sicht erhöhen. In der 64. Spielminute trifft Max Vogel in einem Distanzschuss zum 4:0 für den FSV. Schlussmann Anton Rubner kann den Ball noch an die Latte lenken, der schlägt aber dann hinter der Torlinie ein. Ein harter Lattentreffer durch Kenneth Mierendorf, enttäuscht, nein, denn im Nachschuss klappt das und es steht 5:0 durch Kenneth für die Rot Weißen (75.).

Stimmen zum Spiel: Mathias Seidel Tirpersdorf: Alles unter fünf Toren ist ein Erfolg, somit sind wir zufrieden mit diesem Ergebnis. Unsere Jungs haben sehr gut dagegengehalten, wir hatten sogar auch unsere Chancen, Ihr habt ein super Spiel gemacht. Vor allem war es hart umkämpft, aber dennoch Fair. Silvio Wolter Treuen: Pflicht erfüllt, mehr nicht. Bei den Temperatuten war es schwer. Trozdem waren wir stark, doch wir haben es schlecht genutzt. Dennoch fünf Stück gemacht. Unsere Gegner haben auch 90 Minuten Vollgas gegeben.

 

Am Samstag geht es wieder gegen Tirpersdorf. Da muss unsere Zweite zuhause in Ligabetrieb gegen die gute Truppe antreten. Das wird nicht einfach.

 

 

Anpfiff im Friedrich Ludwig Jahn Stadion 15:00 Uhr. Da ist anfeuern Plicht. Das Spiel will ich sehen.

Pokalspiel auf dem Fronberg in Schreiersgrün. DerbydDoch nicht gegen die Erste vom Ortsnachbarn, sondern gegen die Zweite. Wir treffen auf die SpVgg Lengenfeld/Schreiersgrün. Scheint sich einfach anzuhören. Doch ist es das? Die Vorrunde haben die Gastgeber hinter sich. Man schlug die Post SV Plauen mit 3:1. Sind wir gespannt auf ein starkes Derby. Wer mir mal ein Foto und auch paar Infos während des Spieles schicken könnte, das wäre Super.

Nicht vergessen. Unsere Zweite trifft am Samstag in Oelsnitz, Sportplatz Taltitz auf ihren Pokalrivalen. 15:00 Uhr Anstoß.

Und unsere Erste spielt erst am Sonntag in Schreiersgrün. Anpfiff 15:00 Uhr. Wo ich das Vorschaubild entworfen habe. War alles bissel anders.

Nach meiner Frage an den leider verletzungsbedingten Julian Dolle nach seiner Einschätzung zum Spiel, „es wird sehr schwer, aber es geht immer was“. Und das sah auch nicht schlecht aus. Beide Teams nahmen sich nichts. Ein ausgeglichene erste Nils RauschHalbzeit wobei die Gäste sich dabei vielleicht paar mehr Spielanteile sicherten. Mit einem 0:0 startete die zweite Hälfte. Meyer wird angespielt und läuft und läuft unter dem Raunen der treuener Fans, leider geht´s in die Außenanlage. Konter der Gäste, Pfosten, Dominik wert ab, ein Treuener Abwehrspieler köpft das Leder von der Linie. Spannung pur in diesem Pokalspiel. In der 62. Spielminute ist es so weit, das erste Zählbare gibt es. Und das macht Kevin Werner für den Marienberger Motor, 0:1. Ein Treffer am Treuener Aluminium. Dennoch ist Treuen selbstbewusst und kämpferisch. Dann geht’s rund. Tore für die Gäste. Ich zähle auf, Eigentor (82,) Tore Marienberg durch Kenny Schmidt (84. 85.), Tor Marienberg Kevin Werner (88.) und so war der Traum der Überraschung geplatzt. Bis zehn Minuten vor Schluss war alles für den gastgebenden willensstarken, kämpferisch und disziplinierten FSV Treuen möglich und das garnichtmal so schlecht. Nächste Woche startet die Landesklasse gegen die Lok aus Zwickau. Ich habe Urlaub. Keine Angst die Infos kommen trotzdem.

Überraschung bleibt aus.

Laut  wurde es in diesem Spiel in der 8. Spielminute. Florian Bergner zeigte in einer Glanzparade seine Klasse.Pokal gegen Rodewisch Auch den Nachschuss pariert  er gedankenschnell. Großen Applaus erntete er dafür  von den Treuener Fans. In der 19. Spielminute trifft Benjamin Bruhnke zum 0:1 für den 1. FC Rodewisch. Treuen wehrte sich, doch bis zur Halbzeitpause waren die Gäste erwartungsgemäß das bessere Team. Anpfiff der zweiten Hälfte und es hätte klappen können, Luis Schlosser scheitert am guten Rodewischer Schlussmann Weidlich in der 48. Minute. Einige gute Einschussmöglichkeiten vergeben beide Teams. In Minute 65 legen die Rodewischer durch Luc Jörg Lindner dann noch einen drauf zum 0:2. In der 87. Spielminute rundet Thomas Flink das Ergebnis durch Elfmetertor ab zum 0:3. Florian war noch dran, aber …. Treuen hatte wirklich sehr guten Phasen im Spiel, doch diese waren leider viel zu wenig. So gewinnt Rodewisch verdient auch in dieser Höhe. Einschätzung unseres Trainerteams Herrgeist/Ullmann.

Wir sind mit dieser Leistung nicht unzufrieden. Wenn wir unsere Chancen, die wir haben auch umsetzten, wird auch ein Vogtlandligist unsicher. Leider haben wir mit unseren hohen Bällen den Gegner in die Karten gespielt. Dennoch ist das Ergebnis ok.

Weiter geht es gleich gegen den FSV Motor Marienberg zum nächsten Pokalfight.

Vogtlandpokal A-JugendKönnen wir den Erfolg wiederholen? Bringt unser Team die gleiche Entschlossenheit auf dem Platz wie im letzten Pokalspiel gegen die SpG Ranch Plauen/Weischlitz? Im Halbfinale bezwangen unsere Jungs den FSV Ellefeld mit 2:1. Merkur Oelsnitz kickte die SPG Großfriesen/VFC Plauen2 aus dem Turnier. In der Tabelle stehen beide Finalteilnehmer eng aneinander. Treuen auf dem dritten- und Merkur auf dem vierten Platz. Treuen dabei mit einem Spiel weniger und die bessere Tordifferenz. Doch es ist ein Pokalspiel mit eigenen Gesetzten und eigenen Regeln. Ich werde natürlich vor Ort sein. Das Spiel wird wieder Live, mit meinem Equipment auf unserer Seite übertragen (über Facebook). Drücken wir unserem Team die Daumen.

Achtung, auch diesmal sind keine Zuschauer zugelassen. Anpfiff 10:00 Uhr

Nachwuchs
Nachwuchs
Liga Start ?
  • Ligaspiel:
    in 0 Wochen, 2 Tage, 6 Stunden, 32 Minuten, 34 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Schmidt Fabio 31.08
Ullmann Heiko 31.08
Wolter Silvio 01.09
Bienert Leon 04.09
Ködel Lex-Anthony 04.09
Schulten Dorian 04.09
Sow Mamadou 09.09
Stenzel Dustin 10.09
Wagner Louis Emile 10.09
Zeitler Enrico 10.09
Beier Mannfred 11.09
Schneider Pascal 13.09
König Rene 16.09
Pabst Anel Samir 16.09
Schüßler Robert 18.09
Lehnert Steve 20.09
Hartenstein Alexander 23.09
Körner Lucas 24.09
Meisel Fabian 25.09
Diallo Oumar 28.09
Kießling Max 28.09
Noth Marcel 28.09

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login