Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 442853Besucher gesamt:
  • 120Besucher heute:
  • 373Besucher gestern:
  • 2826Besucher letzte Woche:
  • 2445Besucher pro Monat:
  • 7Besucher momentan online:
Nächste Spiel

Nach meiner Frage an den leider verletzungsbedingten Julian Dolle nach seiner Einschätzung zum Spiel, „es wird sehr schwer, aber es geht immer was“. Und das sah auch nicht schlecht aus. Beide Teams nahmen sich nichts. Ein ausgeglichene erste Nils RauschHalbzeit wobei die Gäste sich dabei vielleicht paar mehr Spielanteile sicherten. Mit einem 0:0 startete die zweite Hälfte. Meyer wird angespielt und läuft und läuft unter dem Raunen der treuener Fans, leider geht´s in die Außenanlage. Konter der Gäste, Pfosten, Dominik wert ab, ein Treuener Abwehrspieler köpft das Leder von der Linie. Spannung pur in diesem Pokalspiel. In der 62. Spielminute ist es so weit, das erste Zählbare gibt es. Und das macht Kevin Werner für den Marienberger Motor, 0:1. Ein Treffer am Treuener Aluminium. Dennoch ist Treuen selbstbewusst und kämpferisch. Dann geht’s rund. Tore für die Gäste. Ich zähle auf, Eigentor (82,) Tore Marienberg durch Kenny Schmidt (84. 85.), Tor Marienberg Kevin Werner (88.) und so war der Traum der Überraschung geplatzt. Bis zehn Minuten vor Schluss war alles für den gastgebenden willensstarken, kämpferisch und disziplinierten FSV Treuen möglich und das garnichtmal so schlecht. Nächste Woche startet die Landesklasse gegen die Lok aus Zwickau. Ich habe Urlaub. Keine Angst die Infos kommen trotzdem.

Teilen mit.
Überraschung bleibt aus.

Laut  wurde es in diesem Spiel in der 8. Spielminute. Florian Bergner zeigte in einer Glanzparade seine Klasse.Pokal gegen Rodewisch Auch den Nachschuss pariert  er gedankenschnell. Großen Applaus erntete er dafür  von den Treuener Fans. In der 19. Spielminute trifft Benjamin Bruhnke zum 0:1 für den 1. FC Rodewisch. Treuen wehrte sich, doch bis zur Halbzeitpause waren die Gäste erwartungsgemäß das bessere Team. Anpfiff der zweiten Hälfte und es hätte klappen können, Luis Schlosser scheitert am guten Rodewischer Schlussmann Weidlich in der 48. Minute. Einige gute Einschussmöglichkeiten vergeben beide Teams. In Minute 65 legen die Rodewischer durch Luc Jörg Lindner dann noch einen drauf zum 0:2. In der 87. Spielminute rundet Thomas Flink das Ergebnis durch Elfmetertor ab zum 0:3. Florian war noch dran, aber …. Treuen hatte wirklich sehr guten Phasen im Spiel, doch diese waren leider viel zu wenig. So gewinnt Rodewisch verdient auch in dieser Höhe. Einschätzung unseres Trainerteams Herrgeist/Ullmann.

Wir sind mit dieser Leistung nicht unzufrieden. Wenn wir unsere Chancen, die wir haben auch umsetzten, wird auch ein Vogtlandligist unsicher. Leider haben wir mit unseren hohen Bällen den Gegner in die Karten gespielt. Dennoch ist das Ergebnis ok.

Weiter geht es gleich gegen den FSV Motor Marienberg zum nächsten Pokalfight.

Teilen mit.

Vogtlandpokal A-JugendKönnen wir den Erfolg wiederholen? Bringt unser Team die gleiche Entschlossenheit auf dem Platz wie im letzten Pokalspiel gegen die SpG Ranch Plauen/Weischlitz? Im Halbfinale bezwangen unsere Jungs den FSV Ellefeld mit 2:1. Merkur Oelsnitz kickte die SPG Großfriesen/VFC Plauen2 aus dem Turnier. In der Tabelle stehen beide Finalteilnehmer eng aneinander. Treuen auf dem dritten- und Merkur auf dem vierten Platz. Treuen dabei mit einem Spiel weniger und die bessere Tordifferenz. Doch es ist ein Pokalspiel mit eigenen Gesetzten und eigenen Regeln. Ich werde natürlich vor Ort sein. Das Spiel wird wieder Live, mit meinem Equipment auf unserer Seite übertragen (über Facebook). Drücken wir unserem Team die Daumen.

Achtung, auch diesmal sind keine Zuschauer zugelassen. Anpfiff 10:00 Uhr

Teilen mit.

Was wollen wir zuerst, die guten oder die schlechte Nachricht. Na wir fangen mit den guten Nachrichten an. Unsere A-Jugend gewinnt ihr Spiel im Kreispokal gegen Ellefeld und ist somit weiter. Bleiben sie auf Erfolgskurs? Jeder wird sich an das Finale von Syrau erinnern. Da habe ich immer noch Gänsehaut. Das nächste Spiel findet in Treuen am 12.07.2020 statt, Anpfiff ist 10:00 Uhr gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz. Auch unsere  C-Jugend hat ihre Aufgabe erfüllt. Sie besiegen in Plauen die Stahlbau Plauen mit 3:1 aus unserer Sicht. Da heißt die nächste Begegnung VFC Reichenbach : SpG Treuen/Schreiersgrün am 05.07.2020, auch hier Anstoß 10:00 Uhr. Auch unsere Männer hatten ihren Pokalauftritt. Zu Gast der Pokalgigant SC Syrau. Und so legten sie auch los, der Pressefotograf hatte sich für die verkehrte Seite entschieden. Denn am Anfang klingelte es im anderen Tor. Treuen kassiert in 10 Minuten Tore durch Paul Schneider und Benjamin Matthes. Die erste Chance erarbeitet Treuen in der 19 Minute. So richtig klappt das nicht. Da hätte Treuen den Anschluss machen müssen, doch da kam die Trinkpause, auf die auch Trainer  Begerock im Interview hinweisen wird. Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte zeigt Treuen, dass es was werden könnte. Früchte der Arbeit gibt es keine. Mit dem 0:2 Rückstand muss Treuen in die Kabine. Fazit, Syrau nicht wirklich besser, aber eindeutig cleverer.  Anpfiff zur zweiten Hälfte. Dieses Mal sitzt der Pressefotograf bei dem Treuener Schlussmann Knobloch. Syrau steht eng und konzentriert, mit Dribbelpiel kommt Treuen einfach nicht durch. Weiter geht es, Treuen trifft nicht, Syrau auch nicht. Gut zu beobachten das Syrau mit dem gesamten Feld schnelle Vor- und Rückzugbewegungen macht. Immer geschlossen und dicht beieinander. Treuen findet einfach keinen Weg da durch. Hier nun die Worte der beiden Trainer.

Jens Degenkolb, FSV Treuen: Sicherlich ist die Enttäuschung groß wenn man mit einem Fuß im Finale steht. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben alles rausgehauen was wir im Moment so drauf haben. Wenn du nach 10 Minuten 2:0 gegen Syrau zurückliegst ist das kein Zuckerschlecken. Dann ist auch die Leichtfüßigkeit nicht mehr so da, die entscheidenden Situationen musst du dann erzwingen, da passt ein Pass nicht und so weiter. Die ersten 10 Minuten verpennt. Wenn du dann keine Tore schießt, kannst du kein Spiel gewinnen. Meine Mannschaft hat versucht den Anschlusstreffer zu erzielen, aber es sollte heute nicht sein. Man sollte heute auch nicht wieder alles in Frage stellen. Wir sind eine gute Mannschaft. Und wenn eine Mannschafft diszipliniert  wie Syrau mit sehr guter Qualität dagegen hält, haben auch wir Schmerzen. Ich war zufrieden mit der Einstellung meiner Mannschaft. Mehr ging heute nun mal nicht. Respekt an Syrau und alles Gute für das Finale. Chris Begerock, SC Syrau: Diesmal hatten wir vor uns nicht einzuklinken und uns hinten reinzustellen. Das haben meine Jungs gut gemacht. Gleich die zwei Tore und den ersten 10 Minuten. Danach hatten wir etwas zu tun, wir haben uns etwas zurückgezogen. Wir waren nicht so energisch wie zu Beginn des Spiels, da kam uns die Trinkpause sehr gelegen. Die zweite Halbzeit war vielleicht spielerisch nicht das A und O, wir hätten noch unsere Tore machen müssen. Im Ganzen bin ich aber mit meiner Mannschaft sehr zufrieden.

Wer das Spiel nochmal sehen möchte, es ist auf Facebook noch online. Ferner gibt es in den nächsten Tagen noch einen Zusammenfassung mit beiden Interviews von Team Rabenfront aus Dresden. Den Link stelle ich auf der Seite rein.

Pokalspiel Treuen : Syrau

 

Teilen mit.

So gestern war noch alles anders. Da hat sich einiges geändert. Schade ist es schon, dass so ein Kracher ohne Zuschauer auskommen muss. Doch wir machen das Beste daraus. Als erstes heißt es Vogtlandradio einschalten. Denn im Sender wird das Spiel mit kurzen Livemitschnitten kommentiert. Ich werde das Spiel im Livestream auf unserer Seite übertragen. Wie wird noch entschieden, vor allem, was ich für Hilfe bekomme. Auf alle Fälle wird es was geben. Das wird aber definitiv keine Qualität einer Bundesliga Übertragung sein und deshalb wirklich das Pokalspiel, Treuen:SyrauVogtlandradio nebenbei laufen lassen. Ferner wird es einen professionellen Zusammenschnitt des Spieles geben.  Team Rabenfront aus Dresden wird das übernehmen. Dass ich dazu den Link bekomme, da bin ich dran. Denkt bitte daran, es sind keine Zuschauer zugelassen. Macht es den Verantwortlichen nicht zu schwer, auch wenn es schwer fällt. Leicht wird es auch für unsere Jungs nicht werden. Die Pokalprofis Syrau werden in Treuen mit geballter Fußballkraft anreisen. Dann spielen die Teams ohne Zuschauer, dafür vor Radio und Fernsehen, also ich weiß nicht. Da müssen die Köpfe frei sein. Und der Traum durch zwei Siege uns das Doppel zu holen, ist schon ein riesiger Ansporn und bedarf harter Fußballarbeit. Drücken wir unserem Team die Daumen.

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Wie lange noch
  • Bis Neujahr 2022:
    in 9 Monaten, 3 Wochen, 3 Tage, 20 Stunden, 47 Minuten, 39 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Kießling Torsten 01.03
Hommel Manuel 03.03
Wende Kevin 04.03
Aderhold Carsten 06.03
Sädler Mattis 07.03
Wedig Marcel 07.03
Peuschel Natalie 08.03
Kraus Perry Elias 09.03
Lange Tim 09.03
König Torsten 12.03
Fritsche Fabian 14.03
Päßler Toni 17.03
Seifert Jochen 20.03
Sow Aliou Badra 21.03
Kölbel Mario 23.03
Kober Lukas 24.03
Diallo Ibrahima Sory 27.03
Herrgeist Volkmar 30.03

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login