Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 662842Besucher gesamt:
  • 197Besucher heute:
  • 290Besucher gestern:
  • 2895Besucher letzte Woche:
  • 11422Besucher pro Monat:
  • 6Besucher momentan online:

Wie schreibt man über so einen phantastischen Erlebnistag. Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll. Als erstes erst einmal ein herzliches Dankeschön an die Helfer der Freibadfest TreuenStadt Treuen, an die Helfer des FSV Treuen, an alle Helfer, ob ein Kuchen gebacken wurde oder sonstiges und vor allem für die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt Treuen und dem FSV Treuen. Dann ging es auch schon los bei perfektem Wetter. Da hätte man schnell den Überblick verloren. Doch da hatten die Verantwortlichen vorgesorgt. Mit Madlen Schulz hatten sie eine hervorragende Moderatorin engagiert, die uns perfekt durch den Tag begleitete. Nach der Begrüßung durch die Bürgermeisterin der Stadt Treuen Andrea Jedzig ging es mit dem Highlight das Drachenbootrennen los. Mit den Vogtland Rebels, dem VfB Auerbach um einige zu nennen, war die Konkurrenz ziemlich hoch bestückt. Am Ende des Berichts folgt die Platzierung. Zwischendurch zum ausruhen gedacht, spielten die Schalmeien Auerbach auf. Bei den Schwung die der Trupp mitbrachte, war aber nichts mit ausruhen, ganz im Gegenteil. Dann brachten die Kinder der Lessingschule ihre Tanzeinlage zum Besten. Viele stolze Eltern waren begeistert. Danach zogen bei sanfter Musik Meerjungfrau Meermaid Kad ihre Bahnen durch das Becken. Wasser Ballett folgte kurz danach. Power gab es durch die InjoyFalkenstein. Mit dieser Power schlugen die Wellen richtig Hoch im Becken. Aus dem Becken spielten danach auch die Schalmeien, kein Wunder bei den heißen Rhythmen die der Trupp hinlegte. Wer sich bis dahin nicht bewegen konnte, lernte es bei Let´s Dance Star Katja Kalugina. Sie zeigte uns wie man richtig tanzt. Von meinem Hüftschwung war sie aber auch begeistert. Dazwischen folgte die Preisverleihung durch die Präsidentin des vogtländischen Drachenbootclub Pöhl e.V. Carolin Hascher. Das Preisgeld würde durch Jürgen König von der Firma König Mineralöle zur Verfügung gestellt. Hier die Platzierung.

  1. Ippon Rodewisch
  2. Schreiersgrün Firefighters
  3. Stadt Treuen
  4. FSV Treuen 1
  5. Rink Transporte
  6. FFW Hartmannsgrün
  7. TLV Treuen
  8. VFB Auerbach

Alle anderen belegten Platz 9:

FSV Treuen A und B-Jugend, SG Pfaffengrün 1. und C-Jugend, Vogtland Rebels, Ippon Rodewisch (2)

 

 

 

 

 

 

Dann ging es mit Karibischer Live Musik weiter. Als Abschluss wurde das Bad und bestimmt ganz Treuen von einem herzlichen Feuerwerk erhellt. Ein gelungener Abschluss für ein erfolgreiches treuener Freibadfest. Danke nochmal an alle Mitwirkenden.

 

 

 

 

 

 

Hier könnt ihr euch die restlichen Fotos des Tages anschauen. Natürlich zur freien Verwendung

Teilen mit

Auf geht es zum letzten Spiel in dieser Saison, Morgen fahren wir zur Fortuna. Die heimstarken Plauener wollen die Saison mit einem Sieg beenden. Wir wollen den Bronzeplatz verteidigen. Fortuna gegen TreuenBeide Mannschaften holten bisher nur einen Sieg in dieser Aufstiegsrunde. Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg? Unsere Zweite fährt nach Coschütz. Über sieben Treffer pro Spiel, diese Wahnsinnstorausbeute legt der SV Coschütz vor. Unser Team muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des SV Coschütz zu stoppen. Eigentlich ist unsere Zweite im Spiel gegen den SV Coschütz nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich Nico eine Chance auf den einen oder anderen Punkt aus.

 

Teilen mit

Am Anfang zum Spiel gab es die Ehrung von Andreas SchmutzlerAndreas Schmutzer durch Andreas Wehner (Vogtländischen Fußballverband) zum Ehrenamtler des Monats. Man merke, Andreas ist seit 53 Jahre im Verein, 53 Jahre Treuener Fußball. Und kein bisschen ruhiger, das ist gut so. Danke Andreas. Dann stand den Zuschauern der Glanz in die Augen. Endlich wieder Fußball auf heimischen Boden. Treuen-Kottengrün Test 22Und sie wurden auch nicht enttäuscht. Man sah eine sehr gute erste Halbzeit. Bei Treuen fehlten sechs Stammspieler und der Nachwuchs musste ran. Und das klappte. Noch nie in dieser Formation gespielt, zeigten sie eine sehr gute Leistung. Gutes Passspiel, Lauffreudigkeit und Kampf war da. Beide Mannschaften zeigten ihre Qualitäten. Treuen hätte, in der 40. Spielminute zwei Dinger machen können (müssen). Doch es geht mit einem 0:0 in die Pause. Die zweite Hälfte lies in der Qualität nach. Lag es an den Wechseln, oder an den Kraftreserven. Unglücklich für Treuen der Elfmeter in Minute 75. Lars Trippner gibt Dominik keine Chance und schießt das einzigste Tor dieser Begegnung. Auch Kenneth hatte für Treuen noch eine Chance übrig, doch am Ende stand ein 0:1 für unsere Gäste fest. Stimmen zum Spiel.

Steve Gorschinek, Kottengrün. Wir hatten ja auch seit Ewigkeiten kein Spiel mehr. Von daher war es ok. Leistung, Taktik gut. Die Platzverhältnisse durch das Wetter waren nicht so gut, ein Unentschieden wäre okay gewesen, da ihr auch zwei drei Preller hattet. Silvio Wolter Treuen. Wer keine Tore schießt gewinnt nicht, fertig. (Das war mir zu wenig). Na gut, die erste Halbzeit war ok, die zweite hat mir nicht so gefallen. Es war ein Test und wir haben unsere Chancen nicht genutzt. Eine gute Vorbereitung für die Punktspiele

Nächste Woche zuhause gegen Mühltroff. Wo wir genau spielen, entscheidet das Wetter. Infos folgen.

Teilen mit

Zu Beginn in der Landesklasse vorigen Jahres trafen wir auch auf die Lok. Da versemmelten wir den Saison Auftakt. In einem nicht auf Landesklasse Niveau Spiel unterlag FSV Treuen : ESV Lokomotive Zwickau e. V.der FSV Treuen der Lok aus Zwickau. Heute gibt’s einen Test gegen die nun höher klassigen Zwickauer. Start ist 15:00 Uhr in unserem  Stadion.

Teilen mit

Viele Zuschauer waren es nicht. Da hat uns heute der FSV aus Zwickau einige abgenommen. Treuen macht vom Anfang an einen guten Eindruck gegen den Klassengleichen. Louis Schosser kann mit einem starken Solo eine Ecke herausholen. Einige Zeit später scheitert Julian Dolle am guten Florian Süß. Doch auch Dominik Knobloch im Treuener Kasten muss sich richtig Beweisen. Dann Meyer im Sprint, alleine vorm Tor, doch der Winkel wird zu Spitz. Abgabe in den Elferraum und da ist Jörg Schwabe zur Stelle und es steht 1:0 in der Minute 17. In der 38. Spielminute legt sich Louis Schlosser fast sein Tor auf den Fuß, muss aber dann doch abgeben zu André Meyer. Der schießt einen Abwehrspieler der Gäste an und das 2:0 steht. Keine Minute später erhöht Jörg Schwabe zum 3:0. Nach der Halbzeit kann sich nun endlich, nach seinen Tor Vorbereitungen, Louis Schlosser in die Tor Liste eintragen. Das 4:0 für Treuen gehört ihm und das hat er sich redlich verdient. Super das Werdau in keiner Weiße aufsteckt. Es ist ein schönes Spiel. Elfmeter für die Gäste in Minute 57. Dominik entscheidet sich für die falsche Seite, 4:1. Beide Seiten erspielen sich ihre Chancen, wobei der FSV die größeren Ballanteile besitzt.  Mit einem grandiosen Solo pflügt sich Luca Schädlich durchs Feld, wird damit belohnt und trifft zum 4:2 in der 75. Spielminute für die Gäste aus Werdau. Und das war´s. Aus, Ende Alle.

*Stimmen zum Spiel*. Marco Waldenburger, Werdau: Zitat zum Interview“. Huch, komme ich jetzt ins Vogtlandradio, nein lieber Marco, leider nur auf unsere Webseite“. Nun hier seine Meinung. Ein verdienter Sieg für Treuen. Eure 1. Halbzeit war klar besser. Die 2. Halbzeit sind wir besser ins Spiel gekommen und haben auch verdient unsere Tore gemacht. Treuen ist eine gute Mannschaft. Es war ein sehr faires Spiel, keine Verletzten. Ein ordentlicher Test für uns. Silvio Wolter Treuen: Die 1. Halbzeit war in Ordnung, dennoch ist es schade das wir die letzten Bälle nicht erwischen. Da kommen wir zu mehr Chancen und auch Toren. Das müssen wir noch lernen dass der letzte Ball einfach der wichtigste ist. Der Kampfgeist, Zweikampf, die Moral, Einstellung und der Einsatz hat gestimmt.  Die 2. Halbzeit kann durch die Wechsel etwas durcheinander geraten sein. Jedenfalls war es ein guter Test gegen einen Gegner der Gleichklassig oben spielt und den Aufstieg im Auge hat.

Danke hier nochmal an die Offiziellen Louis Kehl (VSC Mylau), Bernd Balczuweit (VFB Lengenfeld) und Steve Birkhold (SG Rotschau) für die gute Leistung. Keine einzige Karte und keine Vorfälle in einem spannenden fairen Spiel.FSV Treuen Louis Schlosser

Das teilen mit Bild auf FB ist immer noch nicht möglich. Die liegt aber an Facebook, nicht an unserer Webseite. Das Problem ist bekannt.

Teilen mit
Nachwuchs
Nachwuchs
Anklicken mit dem Link der Gruppe folgen.
Ligaspiel
  • Ligaspiel:
    vor 1 Stunde, 56 Minuten, 25 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Wolter Silvio 01.09
Bienert Leon 04.09
Ködel Lex-Anthony 04.09
Schulten Dorian 04.09
Stenzel Dustin 10.09
Wagner Louis Emile 10.09
Zeitler Enrico 10.09
Beier Mannfred 11.09
Schneider Pascal 13.09
König Rene 16.09
Pabst Anel Samir 16.09
Schüßler Robert 18.09
Lehnert Steve 20.09
Hartenstein Alexander 23.09
Körner Lucas 24.09
Meisel Fabian 25.09
Diallo Oumar 28.09
Kießling Max 28.09
Noth Marcel 28.09

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login