Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 518519Besucher gesamt:
  • 257Besucher heute:
  • 382Besucher gestern:
  • 3527Besucher letzte Woche:
  • 9442Besucher pro Monat:
  • 4Besucher momentan online:
Nächste Spiel

Zu Beginn in der Landesklasse vorigen Jahres trafen wir auch auf die Lok. Da versemmelten wir den Saison Auftakt. In einem nicht auf Landesklasse Niveau Spiel unterlag FSV Treuen : ESV Lokomotive Zwickau e. V.der FSV Treuen der Lok aus Zwickau. Heute gibt’s einen Test gegen die nun höher klassigen Zwickauer. Start ist 15:00 Uhr in unserem  Stadion.

Viele Zuschauer waren es nicht. Da hat uns heute der FSV aus Zwickau einige abgenommen. Treuen macht vom Anfang an einen guten Eindruck gegen den Klassengleichen. Louis Schosser kann mit einem starken Solo eine Ecke herausholen. Einige Zeit später scheitert Julian Dolle am guten Florian Süß. Doch auch Dominik Knobloch im Treuener Kasten muss sich richtig Beweisen. Dann Meyer im Sprint, alleine vorm Tor, doch der Winkel wird zu Spitz. Abgabe in den Elferraum und da ist Jörg Schwabe zur Stelle und es steht 1:0 in der Minute 17. In der 38. Spielminute legt sich Louis Schlosser fast sein Tor auf den Fuß, muss aber dann doch abgeben zu André Meyer. Der schießt einen Abwehrspieler der Gäste an und das 2:0 steht. Keine Minute später erhöht Jörg Schwabe zum 3:0. Nach der Halbzeit kann sich nun endlich, nach seinen Tor Vorbereitungen, Louis Schlosser in die Tor Liste eintragen. Das 4:0 für Treuen gehört ihm und das hat er sich redlich verdient. Super das Werdau in keiner Weiße aufsteckt. Es ist ein schönes Spiel. Elfmeter für die Gäste in Minute 57. Dominik entscheidet sich für die falsche Seite, 4:1. Beide Seiten erspielen sich ihre Chancen, wobei der FSV die größeren Ballanteile besitzt.  Mit einem grandiosen Solo pflügt sich Luca Schädlich durchs Feld, wird damit belohnt und trifft zum 4:2 in der 75. Spielminute für die Gäste aus Werdau. Und das war´s. Aus, Ende Alle.

*Stimmen zum Spiel*. Marco Waldenburger, Werdau: Zitat zum Interview“. Huch, komme ich jetzt ins Vogtlandradio, nein lieber Marco, leider nur auf unsere Webseite“. Nun hier seine Meinung. Ein verdienter Sieg für Treuen. Eure 1. Halbzeit war klar besser. Die 2. Halbzeit sind wir besser ins Spiel gekommen und haben auch verdient unsere Tore gemacht. Treuen ist eine gute Mannschaft. Es war ein sehr faires Spiel, keine Verletzten. Ein ordentlicher Test für uns. Silvio Wolter Treuen: Die 1. Halbzeit war in Ordnung, dennoch ist es schade das wir die letzten Bälle nicht erwischen. Da kommen wir zu mehr Chancen und auch Toren. Das müssen wir noch lernen dass der letzte Ball einfach der wichtigste ist. Der Kampfgeist, Zweikampf, die Moral, Einstellung und der Einsatz hat gestimmt.  Die 2. Halbzeit kann durch die Wechsel etwas durcheinander geraten sein. Jedenfalls war es ein guter Test gegen einen Gegner der Gleichklassig oben spielt und den Aufstieg im Auge hat.

Danke hier nochmal an die Offiziellen Louis Kehl (VSC Mylau), Bernd Balczuweit (VFB Lengenfeld) und Steve Birkhold (SG Rotschau) für die gute Leistung. Keine einzige Karte und keine Vorfälle in einem spannenden fairen Spiel.FSV Treuen Louis Schlosser

Das teilen mit Bild auf FB ist immer noch nicht möglich. Die liegt aber an Facebook, nicht an unserer Webseite. Das Problem ist bekannt.

Heute begrüßen wir herzlich die Sportsfreunde aus Werdau. Vogtlandliga gegen Westsachsenliga, von der Klasse ist schon mal kein Unterschied. Von dieser Seite her können wir uns auf ein spannendes FSV Treuen : FC Sachsen 90 WerdauSpiel auf Augenhöhe freuen. Doch unsere Gäste waren erst vor paar Wochen Kreispokaltitelverteidiger im Kreis Zwickau.  Da dürfen unsere Jungs nicht nachlassen. Freuen wir uns auf einen schönen Fußballsamstag. Anpfiff 15:00 Uhr im Stadion.

Der FSV Treuen ist Herbstmeister.

Freistoß für Treuen in den Anfangsminuten. Die Abwehr der Gäste klärt diese Situation noch zur Ecke. Und diese Ecke nutzt Florian Kohl und köpft das 1:0 in der 3. Spielminute für die Treuener ein. Nils Rausch bereitet das nächste Tor für André Meyer vor und der vollendet in der 10. Spielminute zum 2:0 für seine Farben. Ein schnelles Spiel indem auch Knobloch im Kasten der Gastgeber seine Klasse zeigen musste. Einige gute Chancen muss Knobloch parieren. Doch wieder ist es der Gastgeber und wieder Florian Kohl der das Zählbare einschiebt. Das 3:0 in Minute 37. Dann ist André Meyer wieder zur Stelle und markiert das 4:0 für Treuen in Minute 42. Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Ein schneller Konter des FSV, dabei pflügt sich Julian Dolle durchs Feld und bedient sauber Martin Weiß der das 5:0 einschiebt. Beim 6:0 macht es Julian selber und trifft für Treuen. In die Torschützenliste trägt sich auch Andreas Eigel ein. In der 74. Spielminute trifft er zum 7:0 für die Gastgeber. Seinen Hattrick schafft André Meyer in Minute 87 mit dem 8:0 Endstand zum Herbstmeistertitel.

Die Stimme zum Spiel. Leider waren die Verantwortlichen der Gäste schon auf dem Weg. Das ist auch verständlich bei dem Wetter und diesem Endstand.

 

 

 

Jens Degenkolb Treuen: Ein guter Jahresabschluss für uns als Mannschaft und als Verein. Nun kann der Weihnachtsmann kommen. Klar ist 8:0 ein krasses Ergebnis, aber im Endeffekt war es vielleicht  verdient, auch in dieser Höhe. Meine Mannschaft hat heute volle neunzig Minuten sehr konzentriert und aktiv gearbeitet. Toll wenn man mal 1:0 führt, und nicht wie die letzten Wochen die Chancen liegen lässt. Dann läufst du den Rückstand hinterher und spielst den Gegner in die Karten. Heute ist das gelaufen was ich zum Jahresabschluss gefordert habe. Diesen Abschluss für die Fans, auch für dich Armin, die immer zu den Spielen mit da sind und uns die Daumen drücken. Da muss auch mal etwas zurückgegeben werden. Dass wir nun auch personal Probleme haben ist bekannt, Kenneth hat sich schwerer verletzt als gehofft. Das haben wir dennoch kompensiert, es war heute eine geile Mannschaftsleistung. Unterlosa hat sich aber trotzdem gut verkauft und ein gutes Spiel geliefert. Ich wünsche ihnen alles Gute dass sie weiter Punkte holen.

In den Bildern oben habe ich André und Flo den Torschuss drauf. Scheen aus. FSV Treuen Herbstmeister 2019 Vogtlandliga

Bonus. Wie es aussieht kann unser Deschi auch gut kegeln. Ich sag mal alle Zwanzig. Unser Abby in Hintergrund wirkt irgendwie überrascht. Geile Aktion. Und schaut mal rechts auf die Seite was geplant ist. Achtung, zum Video anschauen bitte die Beitragsüberschrift anklicken,

 

https://www.fsv-treuen.de/wp-content/uploads/2019/12/WhatsApp-Video-2019-12-08-at-18.00.33.mp4

 

Bereits in Minute 11 klingelte es im Gebälk von Jakub Hudec (Wernesgrün). Nils Rausch spielt sich clever durch die Wernesgrüner Dominik KnoblochAbwehr und erzielt das 1:0 für seine Farben. Treuen weiter im Vorwärtsdrang, dennoch klappt die Chancenverwertung von Treuen nicht optimal. Im Gegenzug muss Knobloch gleich zweimal, inklusive Nachschuss, seine Klasse zeigen. Das 2:0 in der 31. Spielminute. André Meyer ist reaktionsschnell zur Stelle und nutzt den Abpraller aus der SV Abwehr und lenkt den Ball sauber ins Netz der Gäste. Dann spielen die Gastgeber richtig Fußball mit einem sehr schönen Kombinationsspiel. Daraus folgt verdient das 3:0 durch Julian Dolle der elegant das Leder in Minute 34 einschiebt. Tor durch Elfmeter für Treuen in der 36. Spielminute, Torschütze Kenneth Mierendorf. Eröffnung in Halbzeit zwei wieder durch Kenneth Mierendorf, er macht das 5:0 in Minute 48. Drei Minuten später das 6:0 durch Josef Kirstein. Kosmetik im Spielstand brachte Rocco Weihrauch in Minute 71 zum Treffer von 6:1. Treuen hilft nun auch dabei, das 6:2 durch ein Treuener Eigentor. Josef Kirstein schraubt die Anzahl der Tore noch nach oben. Er tritt den Elfmeter in den Schlussminuten und setzt den 7:2 Endstand fest.

Stimmen zum Spiel.

Ronny Singer Wernesgrün: Treuen hat verdient gewonnen, vielleicht zwei drei Tore zu hoch. Das ist halt der Unterschied, Treuen macht die Tore und wir lassen die Chancen liegen. Dennoch muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Gerade in Halbzeit zwei wo wir uns noch mit zwei Toren belohnt haben. Dass es für uns eine schwere Saison werden wird, wussten wir, wir werden zusammenstehen und weiter sehen. Jens Degenkolb Treuen: Ein verdienter Sieg, wir sind als Favorit in dieses Spiel gegangen und haben die Favoritenrolle auch unter Beweis gestellt, 7:2 gewonnen. Die zwei Gegentore sind ärgerlich, aber die hat sich Wernesgrün auch verdient. Die Gäste standen tief, haben immer auf ihre Kontor gewartet. Dann schlich sich wieder der Leistungsfaktor bei uns ein, wenn du eine komfortable Führung hast. Ich würde mir schon wünschen dass mehr Zielstrebigkeit über das ganze Spiel hinaus geht und eine andere Körpersprache herrscht. Es ist aber auch immer schwer von außen alles zu beurteilen. Ich weiß das ich auch sehr viel verlange das es über 90 Minuten volles Tempo geht. Respekt an Wernesgrün und ich wünsche Wernesgrün für die weitere Saison alles Gute. Beide Vereine haben eine andere Voraussetzung. Wir haben die Favoritenrolle angestrebt und sind als Sieger vom Platz gegangen. An meinen Trainerkollegen Ronny Singer, viel Erfolg für die weitere Saison. Nun werde ich mit ihm noch ein Bierle trinken.

Zuschauer 65

Der FSV Treuen trifft am Donnerstag in Plauen auf die Lok Plauen zum Pokalspiel.

 

Nachwuchs
Nachwuchs
Liga Start ?
  • Ligaspiel:
    in 0 Wochen, 2 Tage, 5 Stunden, 56 Minuten, 39 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Schmidt Fabio 31.08
Ullmann Heiko 31.08
Wolter Silvio 01.09
Bienert Leon 04.09
Ködel Lex-Anthony 04.09
Schulten Dorian 04.09
Sow Mamadou 09.09
Stenzel Dustin 10.09
Wagner Louis Emile 10.09
Zeitler Enrico 10.09
Beier Mannfred 11.09
Schneider Pascal 13.09
König Rene 16.09
Pabst Anel Samir 16.09
Schüßler Robert 18.09
Lehnert Steve 20.09
Hartenstein Alexander 23.09
Körner Lucas 24.09
Meisel Fabian 25.09
Diallo Oumar 28.09
Kießling Max 28.09
Noth Marcel 28.09

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login