Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 682480Besucher gesamt:
  • 194Besucher heute:
  • 523Besucher gestern:
  • 6670Besucher letzte Woche:
  • 18605Besucher pro Monat:
  • 8Besucher momentan online:
Vogtlandliga Pflichtspiel
SG Syrau - FSV Treuen
Der FSV Treuen ist Herbstmeister.

Freistoß für Treuen in den Anfangsminuten. Die Abwehr der Gäste klärt diese Situation noch zur Ecke. Und diese Ecke nutzt Florian Kohl und köpft das 1:0 in der 3. Spielminute für die Treuener ein. Nils Rausch bereitet das nächste Tor für André Meyer vor und der vollendet in der 10. Spielminute zum 2:0 für seine Farben. Ein schnelles Spiel indem auch Knobloch im Kasten der Gastgeber seine Klasse zeigen musste. Einige gute Chancen muss Knobloch parieren. Doch wieder ist es der Gastgeber und wieder Florian Kohl der das Zählbare einschiebt. Das 3:0 in Minute 37. Dann ist André Meyer wieder zur Stelle und markiert das 4:0 für Treuen in Minute 42. Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Ein schneller Konter des FSV, dabei pflügt sich Julian Dolle durchs Feld und bedient sauber Martin Weiß der das 5:0 einschiebt. Beim 6:0 macht es Julian selber und trifft für Treuen. In die Torschützenliste trägt sich auch Andreas Eigel ein. In der 74. Spielminute trifft er zum 7:0 für die Gastgeber. Seinen Hattrick schafft André Meyer in Minute 87 mit dem 8:0 Endstand zum Herbstmeistertitel.

Die Stimme zum Spiel. Leider waren die Verantwortlichen der Gäste schon auf dem Weg. Das ist auch verständlich bei dem Wetter und diesem Endstand.

 

 

 

Jens Degenkolb Treuen: Ein guter Jahresabschluss für uns als Mannschaft und als Verein. Nun kann der Weihnachtsmann kommen. Klar ist 8:0 ein krasses Ergebnis, aber im Endeffekt war es vielleicht  verdient, auch in dieser Höhe. Meine Mannschaft hat heute volle neunzig Minuten sehr konzentriert und aktiv gearbeitet. Toll wenn man mal 1:0 führt, und nicht wie die letzten Wochen die Chancen liegen lässt. Dann läufst du den Rückstand hinterher und spielst den Gegner in die Karten. Heute ist das gelaufen was ich zum Jahresabschluss gefordert habe. Diesen Abschluss für die Fans, auch für dich Armin, die immer zu den Spielen mit da sind und uns die Daumen drücken. Da muss auch mal etwas zurückgegeben werden. Dass wir nun auch personal Probleme haben ist bekannt, Kenneth hat sich schwerer verletzt als gehofft. Das haben wir dennoch kompensiert, es war heute eine geile Mannschaftsleistung. Unterlosa hat sich aber trotzdem gut verkauft und ein gutes Spiel geliefert. Ich wünsche ihnen alles Gute dass sie weiter Punkte holen.

In den Bildern oben habe ich André und Flo den Torschuss drauf. Scheen aus. FSV Treuen Herbstmeister 2019 Vogtlandliga

Bonus. Wie es aussieht kann unser Deschi auch gut kegeln. Ich sag mal alle Zwanzig. Unser Abby in Hintergrund wirkt irgendwie überrascht. Geile Aktion. Und schaut mal rechts auf die Seite was geplant ist. Achtung, zum Video anschauen bitte die Beitragsüberschrift anklicken,

 

https://www.fsv-treuen.de/wp-content/uploads/2019/12/WhatsApp-Video-2019-12-08-at-18.00.33.mp4

 

Teilen mit.

Bereits in Minute 11 klingelte es im Gebälk von Jakub Hudec (Wernesgrün). Nils Rausch spielt sich clever durch die Wernesgrüner Dominik KnoblochAbwehr und erzielt das 1:0 für seine Farben. Treuen weiter im Vorwärtsdrang, dennoch klappt die Chancenverwertung von Treuen nicht optimal. Im Gegenzug muss Knobloch gleich zweimal, inklusive Nachschuss, seine Klasse zeigen. Das 2:0 in der 31. Spielminute. André Meyer ist reaktionsschnell zur Stelle und nutzt den Abpraller aus der SV Abwehr und lenkt den Ball sauber ins Netz der Gäste. Dann spielen die Gastgeber richtig Fußball mit einem sehr schönen Kombinationsspiel. Daraus folgt verdient das 3:0 durch Julian Dolle der elegant das Leder in Minute 34 einschiebt. Tor durch Elfmeter für Treuen in der 36. Spielminute, Torschütze Kenneth Mierendorf. Eröffnung in Halbzeit zwei wieder durch Kenneth Mierendorf, er macht das 5:0 in Minute 48. Drei Minuten später das 6:0 durch Josef Kirstein. Kosmetik im Spielstand brachte Rocco Weihrauch in Minute 71 zum Treffer von 6:1. Treuen hilft nun auch dabei, das 6:2 durch ein Treuener Eigentor. Josef Kirstein schraubt die Anzahl der Tore noch nach oben. Er tritt den Elfmeter in den Schlussminuten und setzt den 7:2 Endstand fest.

Stimmen zum Spiel.

Ronny Singer Wernesgrün: Treuen hat verdient gewonnen, vielleicht zwei drei Tore zu hoch. Das ist halt der Unterschied, Treuen macht die Tore und wir lassen die Chancen liegen. Dennoch muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Gerade in Halbzeit zwei wo wir uns noch mit zwei Toren belohnt haben. Dass es für uns eine schwere Saison werden wird, wussten wir, wir werden zusammenstehen und weiter sehen. Jens Degenkolb Treuen: Ein verdienter Sieg, wir sind als Favorit in dieses Spiel gegangen und haben die Favoritenrolle auch unter Beweis gestellt, 7:2 gewonnen. Die zwei Gegentore sind ärgerlich, aber die hat sich Wernesgrün auch verdient. Die Gäste standen tief, haben immer auf ihre Kontor gewartet. Dann schlich sich wieder der Leistungsfaktor bei uns ein, wenn du eine komfortable Führung hast. Ich würde mir schon wünschen dass mehr Zielstrebigkeit über das ganze Spiel hinaus geht und eine andere Körpersprache herrscht. Es ist aber auch immer schwer von außen alles zu beurteilen. Ich weiß das ich auch sehr viel verlange das es über 90 Minuten volles Tempo geht. Respekt an Wernesgrün und ich wünsche Wernesgrün für die weitere Saison alles Gute. Beide Vereine haben eine andere Voraussetzung. Wir haben die Favoritenrolle angestrebt und sind als Sieger vom Platz gegangen. An meinen Trainerkollegen Ronny Singer, viel Erfolg für die weitere Saison. Nun werde ich mit ihm noch ein Bierle trinken.

Zuschauer 65

Der FSV Treuen trifft am Donnerstag in Plauen auf die Lok Plauen zum Pokalspiel.

 

Teilen mit.

Der Kirmesfreitag ist schon wieder Geschichte. An alle Helfer ein großes Dankeschön. Los ging der Tag mit dem Fußballkinderturnier. Sechs Mannschaften aus Kindergarten und Hort zeigten ihr Können und vor allem ihre Freude am Spielen. Das in der Gruppe Hort Team Lila und in der Gruppe Kindergarten das Team Rot gewann, sagt jetzt hier nicht viel aus. Aussagekräftig waren die lieben Kinderaugen und gut gelaunte Eltern und Familien. Unsere Bürgermeisterin Andrea Jedzig nahm sich bei der Siegerehrung viel Zeit für die Jüngsten. Das ist eine der guten Seiten einen Bürgermeisteramtes. Freudig durfte sie den jungen Spielern Urkunden und Preise überreichen.

Fast zeitnah ging es für die „alten Herren“ im traditionellen Kirmesturnier zur Sache. Enttäuschend dieses Jahr, dass es kurz davor noch zwei Absagen kamen. Vier Mannschaften blieben noch übrig. Doch dass machte der Qualität des Spieles keinen Abbruch, im Gegenteil. Am Ende setzten sich die Übersteiger nur wegen dem besseren Torverhältnis gegen Treuen 1 durch. Auch hier prämierte unsere Bürgermeisterin die Teams. Abgekämpft bei den Temperaturen ging es zum Gummiplatz wo es kühles Fassbier und die leckeren Roster und Steaks der Fleischerei Schneider gab. In der Goethehalle begann zum späteren Abend der Kirmesbeat mit KikoBella. Also ich muss sagen richtig geile Mucke. Seine Nebelanlage ging bald zu gut. Es lag also nicht an mir das manch Foto bissel neblig wirkt. An die Organisatoren, den Mann müsst ihr wieder einladen. Ich bin so 00:00 Uhr nach Hause, aber ich denke da ging die Party erst richtig los. Fazit, ein gelungener Kirmesfreitag. Hier nochmal Danke Danke an alle Helfer.

Paar Bilder reiche ich noch nach. Es geht zur Blasmusik gleich ins Bierzelt. Ich freue mich auf Euch.

 

Teilen mit.

Die Treuener Kirmes ist schon wieder vorbei. Hier ein großes Dankeschön an die Stadt Treuen und vor allen den vielen Helfern rund um die Kirmes. Danke an die Sponsoren, Vorstand, Spielern, den zahlreichen Besuchern, Fans, Ordnern und allen Familienangehörigen die tatkräftig mit Kuchen oder sonstiges für den FSV Treuen da waren, um diese Kirmes zu dem zu machen was sie ist. DANKE.

Den Freitag konntet ihr schon hier nachlesen. Samstag ging es musikalisch richtig los. Im vollem Bierzelt gab es ein Duell vom feinsten. Die Original Treuener Blasmusikanten wechselten sich mit dem Jugendblasorchester Auerbach ab und brachen das Zelt zum kochen. Stimmung pur unter den vielen Fans der guten Blasmusik. Nach einer kurzen Ausruh-Phase schmetterte die Band Simultan ein Wahnsinns Programm hin. Simultan in TreuenDa wurde getanzt, gesungen gefeiert. Es war eine gelungene Party die diese Jungs da auf der Bühne gezaubert haben. Und das Wochenende war nicht vorbei. 15:00 Uhr startete Stefanie Hertel mit Ihren Papps (Eberhard Hertel) und der Dirndl-Rockband ihr Programm. Viele glückliche Fans sangen leidenschaftlich mit. Schunkelten und standen an Familie Hertel in Treuenden Tischen. Es gab viel Lob an die Organisatoren der Kirmestage.

Die Bilder  der Tage sind hier zu finden.

Kirmes Freitag 2018

Kirmes Samstag 2018

Kirmes Sonntag 2018

Die Qualität der Bilder wurde verbessert. Wer Orginalaufnahmen möchte für größere Ausdrucke, bitte Info (Kontakt).

Teilen mit.
Kirmes Stadt Treuen 2018.

Los ging es mit dem großen Kita-Fußballturnier. Trotz das der Himmel sich zuzog waren die Kids aufgeregt und sprangen nur so hin und her. Da konnte das Wetter gar nicht anders  und schnell lächelte wieder die Sonne.  Leider konnte ich mir dieses herrliche Turnier nicht anschauen da ich für die Kids die Urkunden drucken durfte. Doch alle waren sich einig. Es war eine gelungene Veranstaltung. Einen kleinen Bericht dazu bekomme ich noch. In der Sprecherkabine druckte ich die Urkunden für die Kids und war damit voll dabei als unsere “Alten Herren“ ihr traditionelles Kirmesturnier antraten. Das war wieder Fußball vom feinsten. Tolle Aktionen bei der sich einige Bundesligavereine mal eine Scheibe abschneiden könnten.  Am Ende gewannen knapp mit 12 Punkten und 6:3 Punkten die United  Übersteiger vor den Gewinnern von 2014/15/16 Schöneck. Hier die PDF zum Nachlesen der genauen Spielstände. Super fande ich, dass gleich nach dem Turnierende auf dem Platz die Siegerehrung durch unsere Bürgermeisterin Andrea Jedzig stattfand.

Und der Tag war noch nicht vorbei. Zwischen Übungsplatz und Stadion waren Bänke, Stühle, Grill, Getränkebude und und aufgebaut. Das gefiel den Gästen besonders. Im Gegensatz zu den sonst leeren Bierzelt saß man gestern zusammen und lies das Turnier mit Fans und Untereinander nochmal Revue passieren. Wer es lauter haben wollte, ging einfach runter in die Goethehalle und zog sich die Kirmesbeats by RaffenZwe rein. War echt cool. Alle Bilder des Abends folgen noch. Da muss ich erst Sichtkontrolle machen. Ist ja auch in Eurem Sinne.

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Countdown Timer
  • Start Vogtlandliga:
    in 5 Stunden, 54 Minuten, 40 Sekunden
Unsere Geb im Feb

Wir gratulieren Herzlich.

Schlosser Louis 04.02
Hommel Markus 06.02
Riedel Jens 06.02
Sommer Enrico 06.02
Großer Theo 07.02
Müller Jörg 07.02
Heine Nick 08.02
Pieschel Sono 11.02
Grüner Laurin 14.02
Zimmerling Rainer 15.02
Becker Tim 26.02
Drehmann Jan 28.02

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019