Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 662841Besucher gesamt:
  • 196Besucher heute:
  • 290Besucher gestern:
  • 2894Besucher letzte Woche:
  • 11421Besucher pro Monat:
  • 7Besucher momentan online:

Die Tannen kommen zum Test nach Treuen.

Erwartet wird ein spannendes Spiel auf das sich beide Mannschaften und vor allem beide Fan-Lager wahnsinnig freuen. Fans Thalheim Nach dem Spiel ist ein (auf alle Fälle) Zusammensitzen angesagt. Der Grill wird angeheizt und ob es vielleicht das eine oder andere Freibier gibt, das kann ich leider noch nicht sagen. Ich freu mich jedenfalls wie ein Schnitzel.

Anpfiff 19:00 Uhr im Stadion.

Teilen mit

Bei diesen warmen Temperaturen entwickelte sich ein sehr gutes Vogtlandligaspiel. Ziemlich zeitig geht der FSV Treuen in der 11. Spielminute durch André Meyer in Führung. Bauch Lange sollte die Führung des FSV nicht halten. Clemens  Zierold stellt in der 16. Spielminute den Gleichstand wieder her zum 1:1. Komische Situation in Minute 26. Ein Gästespieler fällt. Darauf folgt die ziemlich harte Entscheidung, ein Elfmeter für Syrau. Dominique Steinbach verwandelt diesen sicher zum 1:2. Danny hat zwar die richtige Richtung, aber so lang ist keiner. Beide Mannschaften geben nun alles. Beide haben ihre Chancen, doch die Ausführung klappt nicht wirklich. In der zweiten Hälfte nicht anders, viele enge Duelle. Doch so ein Duell bringt einen Elfmeter für Treuen. Kenneth Mierendorf verwandelt in Minute 53 sicher. Das hat Treuen gebraucht. Nun laufen die Angriffe auf den starken Niklas Dettloff im Syrauer Tor. Dann eine tolle Reaktion von Danny Stiller. Selbst den Nachschuss der Gäste kann er reaktionsschnell klären, Wahnsinn. Treuen in der zweiten Hälfte mehr Ballbesitz, aber es wird leider nicht zählbar. Blitzschnell steht die Abwehr der Gäste hinten.

 

 

Stimmen zum Spiel: Chris Begerrock Syrau: Es ist schwierig einzuschätzen, in der 1. Halbzeit haben wir verpasst Tore zu schießen und in der 2. Halbzeit haben wir Glück gehabt, dass wir nicht mehr Gegentore bekommen. Wir hätten in der ersten Hälfte mindestens zwei, drei schießen müssen, ihr hättet in der zweiten Hälfte auch zwei, drei schießen müssen. So gesehen ist das Unentschieden in Ordnung. Über die Leistung der Offiziellen bei Entscheidungen für beide Teams sage ich jetzt nichts. Silvio Wolter Treuen: In der 1. Halbzeit waren wir da, bis der Elfmeter kam, der hat uns verunsichert. So einen Elfer aus 50 m Entfernung zu sehen ist unmöglich. Zweifelhafte Entscheidungen gab es dann bei beiden Teams. In der 2. Halbzeit haben wir uns viel vorgenommen, was man auch gesehen hat. Die Jungs waren überragend. Leider hat der konsequente Abschluss hinten gefehlt. So gesehen ist das Unentschieden ok.

Nächste Woche geht es zum letzten Spiel zu der Fortuna. Alle Bilder zum Spiel findet ihr hier (zwinker)

Teilen mit

Drei Siege und ein Unentschieden, so lautet die Ausbeute unserer Gäste aus den letzten vier Begegnungen. Rodewisch hat sich nach schwachem Saisonstart deutlich gesteigert und sich auf Platz 9 vorgearbeitet. Treuen gegen RodewischTreuen unterbricht seinerseits die gute Serie und man verlor in der 91. Minute gegen Auerbach2. Der Sieg der Rodewischer vergangene Woche gegen Erlbach wird sicher weiteren Schwung für die Rodewischer Elf geben, wird aber sicher auch bei unserer Elf einen deutliches Achtungszeichen hinterlassen haben. Statistik gesehen gewann Rodewisch in den letzten 11 Jahre nur einmal gegen Treuen.  Aber Fußball ist immer noch Fußball, zum Glück. Freuen wir uns auf ein spannendes torreiches Spiel. Die Tore wieder unter diesem Beitrag.

Teilen mit
Erfolgreicher Test von Treuen

14 Minuten dauerte es bis zum ersten Netzeinschlag. Kevin Wende brachte seine Farben mit einen richtig schönen Tor in Front. Wenige Minuten später ist es wieder Wende, der durch einen starken Pass von Mierendorf den Schlussmann Jakub Hudec zu einer Glanzparade zwingt. In der 21. Spielminute versucht es Kenneth Mierendorf selber und es klappt. Das 2:0 für die Gastgeber steht. In der Minute 25 trägt sich Neuzugang Julian Dolle in die Torschützenliste ein. Bei diesem Heber hat Schlussmann Hudec keine Chance und kann den Ball nur hinterher schauen. Dann ein unglückliches Handspiel im Strafraum der Gäste. Den fälligen Elfer verwandelt Josef Kirstein mühelos (32). Auch in der zweiten Hälfte des Spieles ist es Josef der den Torestand nach oben schraubt. Das 5:0 kann Meyer einleiten, Josef setzt sich noch gekonnt durch die Wernesgrüner Abwehr. Bis dahin hielt das Wetter durch, dann gab es Regen Regen. Doch der Torhunger war nicht gestillt, Tor durch Julian Dolle in Minute 68, Tor durch Kenneth Mierendorf in Minute 70. Seinen Hattrick schoss Josef Kirstein in der 80. Minute. Die Rückennummer 8 trifft zum 8:0, ist auch was. Weiter geht’s, der eingewechselte Mamadou Sow trifft nach Zuspiel von Meyer zum 9:0. Und das war es. Die Treuener Fans überrascht dass sich das FSV Team nach dem einmaligen Training (kennen lernen), so zusammen finden und sich überzeugt gegen den direkten Ligakonkurrenten durchsetzten.

Stimmen zum Spiel.

Ronny Singer Wernesgrün: Ich sah in diesem Spiel in einen Staffelsieganwärter. Es war zwar ein Testspiel, aber es war qualitativ ein großer Unterschied und ich hoffe, dass wir zum Punktspiel nicht so hoch wie heute verlieren. Doch auch wir sind noch am Anfang in der Vorbereitung. Uns geht es darum die Klasse zu halten. Ich wünsche Treuen viel Erfolg da ich auch weis, dass Treuen aufsteigen möchte. Wichtig ist, dass sowas im Vorfeld geklärt ist und nicht das wieder Mannschaften nicht aufsteigen möchten. Schön wäre es, wenn so ein Aushängeschild wie Werda Spielrecht bekommt, denn sie haben richtig gute Arbeit in der Liga geleistet.

Jens Degenkolb Treuen: Unter dem Strich ist auch dieses Ergebnis verdient. Es war aber ein Testspiel da sieht man, dass einige Sachen noch fehlen, auch bei unserem heutigen Gegner. Ich habe bei uns viele gute Sachen gesehen, aber auch Dinge die noch zu verbessern sind. Wir sind noch in der Vorbereitung, bis zum ersten Punktspiel ist noch Zeit. Für die Moral des Teams war es natürlich positiv. Überwerten möchte ich das heutige Ergebnis dennoch nicht, wir wissen das wir Qualität haben, aber wir müssen auch diese PS auf den Platz bringen. Das können wir am Mittwoch gegen den VFC Plauen unter Beweis stellen, da werden wir eher reagieren als agieren. Am Ende heute ein sehr guter Test, danke an das Team von Wernesgrün und viel Erfolg bei den gesteckten Zielen.

Freuen wir uns auf den VFC Plauen am Mittwoch. Anpfiff 19:00 Uhr im Stadion.

Teilen mit

hier nun ein weiterer Artikel in der Rubrik.

„Unsere Saison im Team“

Auch unsere 1. Mannschaft blickte auf die Saison zurück. Höhen und Tiefen begleiteten uns vom ersten Tage an. Die von Langzeitverletzten geprägte Saison hinterließ Spuren. Wir sammelten im Saisonverlauf neun Siege, FSV Treuenvier Remis und leider auch 17 Niederlagen. Dennoch blickte das Team auch mit stolz auf die Landesliga zurück. Oft haben wir die Rot Weiß Fahnen wehen lassen, wo uns nur das Quentchen Glück gefehlt hat. Mit großer Unterstützung der A-Jugend, der Zweiten- und auch der dritten Mannschaft zeigte der Verein Geschlossenheit und Kampfgeist. Diese Geschlossenheit feierte man zusammen im Stadion bei dem einen oder anderen Bier. Der Vorstand und der Trainerstab bedankten sich am Abend bei den vielen „namenlosen“ Helfern. Man kann sie nicht alle nach vorn rufen, aber wir sind mächtig stolz auf unserer ehrenamtlichen Unterstützer, meinte Vereinschef Swen Diedrich. Ein paar Ehrungen gab es symbolisch für alle noch am Abend. Für unsere Gis, Cesca und Andrea & Armin. Vielen, vielen Dank. Überrascht zeigte sich Degenkolb & Schmutzler als auch ihnen ein großer Dank und ein kleines Präsent von Tobias Rink und Martin Weiß überreicht wurden. Die beiden bedankten sich im Namen der Mannschaft  für die geleistete Arbeit. Im Abschlusswort von Jens unterstrich er abermals.

 

Wir fallen hin und stehen wieder auf.

Einen sportlichen Abstieg gab es in dem Sinne ja nicht. Also freuen wir uns auf alte sportliche Konkurrenten in der Vogtlandliga.  Let’s rock.

 

Teilen mit
Nachwuchs
Nachwuchs
Anklicken mit dem Link der Gruppe folgen.
Ligaspiel
  • Ligaspiel:
    vor 1 Stunde, 47 Minuten, 11 Sekunden
Unsere nächsten Geb

Wir gratulieren Herzlich.

Wolter Silvio 01.09
Bienert Leon 04.09
Ködel Lex-Anthony 04.09
Schulten Dorian 04.09
Stenzel Dustin 10.09
Wagner Louis Emile 10.09
Zeitler Enrico 10.09
Beier Mannfred 11.09
Schneider Pascal 13.09
König Rene 16.09
Pabst Anel Samir 16.09
Schüßler Robert 18.09
Lehnert Steve 20.09
Hartenstein Alexander 23.09
Körner Lucas 24.09
Meisel Fabian 25.09
Diallo Oumar 28.09
Kießling Max 28.09
Noth Marcel 28.09

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login