Was möchtest du sehen
intern
Archiv
Meinung unserer Fans
Hier sind wir
Statistik
  • 740869Besucher gesamt:
  • 158Besucher heute:
  • 278Besucher gestern:
  • 2188Besucher letzte Woche:
  • 13490Besucher pro Monat:
  • 4Besucher momentan online:

Anstoß zu diesem Spitzenspiel hatten die Gastgeber. Tor André MeyerZwei Ansetzer brauchte das erste Tor des Tages. Erster Versuch von rechts, ne klappt nicht, doch dann trifft André Meyer links (rechts im Bild) zum 1:0 für Treuen in Minute 7. Das 2:0 in Minute 15 durch Kenneth Mierendorf beginnt durch einen weiten Wurf durch Knobloch, super schnell über drei Positionen und drin ist das Leder. Die ersten 15 Minuten gehörten souverän und eindeutig den Gästen. Fehlende Absprache führt zum 2:1. Knobloch muss raus und rettet die Situation, trifft aber dabei einen Treuener Spieler und da steht das Eigentor durch diesen unglücklichen Abpraller. Nun kommen die Rotschauer mit schnellen Konterspitzen die aber die Treuener Abwehr gut unter Kontrolle hat. Zur Halbzeit waren sich die Fans einig. Ein Spiel dass den Wert „Spitzenspiel“ eindeutig verdient hat. Zwei Abseitstore auf beiden Seiten, hüben wie drüben sorgten für viel Stimmung in den Rängen. Großes Lob gab es für Julien Matzat dem Schlussmann von Rotschau. Nach dem Pausentee flachte das Spiel etwas ab. Dies lag bestimmt auch an dem sche… bescheidenen Wetter. Glatter Rasen und sehr unangenehm. Dann endlich gab es wieder etwas zum Jubeln für die Treuener Fans. Nils Rausch nickt nach Einwurf das 4:1 für Treuen in Minute 68 ein. Dann kam die Zeit von Julian Dolle. Er schraubte das Ergebnis noch auf 6:1 aus Treuener Sicht nach oben, (74. 89.)

Stimmen zum Spiel. Immo Tröger Rotschau: Wir haben verdient verloren. Treuen war frischer, schneller, wir kamen gar nicht richtig rein. Wenn wir endlich im Spiel waren habt ihr uns ausgekontert. Ärgerlich waren unsere Ballverluste. Ich wünsche Treuen alles Gute dass ihr wieder aufsteigt. Jens Degenkolb Treuen: Ein Jens Degenkolb hat heute mal nichts zu nörgeln. Von der ersten bis zur letzten Minute eine sehr konzentrierte Leistung. Meine Mannschaft hat den Matchplan volle neunzig Minuten durchgezogen. Dadurch sind wir auch belohnt worden, besonders beeindruckt hat mich heute das Zusammenspiel der Mannschaft. Es ging flüssig durch, dadurch haben wir uns belohnt mit vielen Chancen und vielen Toren. Dass es nicht einfach wird gegen Rotschau das war uns bewusst, gerade wo wir das 2:1 bekommen haben. Da waren wir auch kurz raus, aber unter dem Strich haben wir das richtig gut gelöst heute. Dies war eine der besten Saisonleistung meiner Mannschaft in dieser Saison. Glückwunsch an mein Team.

Unsere Zweite unterliegt leider mit 1:2. Und hier unsere Fans extra aus Hannover angereist. Danke Euch.

Teilen mit.
Spitzenspiel in der Vogtlandliga.

Die Treuener Fans freuen sich immer wieder wenn es nach Rotschau geht. Es ist einfach spitze bei dem Team. Doch so leicht wird es für die Rotschau gegen TreuenTreuener Spieler heute sicher nicht werden. Die Teams sind Punktgleich in der Tabelle, auch Rotschau hat seine Pokalaufgabe erfolgreich gelöst. Es wird sicher ein spannendes Spiel auf Augenhöhe geben. Drücken wir unseren Teams die Daumen, denn unsere Zweite empfängt zuhause die SG Limbach.

Die Tore aus Rotschau wieder unter diesem Beitrag.

Teilen mit.
Die vogtländische Fußballwelt verneigt sich vor einem großen Spieler der Region.

Christian Barschdorf gab gestern seinen Abschied bekannt. Und wie soll es anderes sein, natürlich mit einem Abschiedspiel. Barschie & Friends gegen die SG Rotschau. Vorspiel zu diesem Topereignis das Spiel Christian Barschdorfder SGr Damen Damen gegen die SV Coschütz. Dieses Spiel ging mit der Mitarbeit von unserer Mannschaftsleiterin der ersten Mannschaft ( Cesca) 7:4 aus. Dann kam der Auftritt der Männer. Jeder Spieler von Rotschau und jeder Spieler der Friends wurden unter Applaus vorgestellt. Als letztes kam Barschie unter standing ovations auf den Platz. Gänsehaut pur bei den Zuschauern. Was dann abging ist einfach der Wahnsinn. Rotschau ging in Führung, übernahmen das Spiel. Dann drehten die Friends das Duell. Spannend zu jeder Minute. Für den FSV Treuen im Spiel, Christian Wiede, Jan Drehman und Mario Bienert. Am Spielfeldrand natürlich als Co Trainer unser Andreas Schmutzler. Am Spielfeldrand viele Treuener Anhänger und Spieler. Und wieder zeigte unser Schmutzi Fingerspitzengefühl in dem er die letzten Minuten Werner Barschdorf auf den Platz brachte. Ja ihr habt richtig gelesen. Werner Barschdorf trifft am Ende für die Barschie & Friens zum 7:6 Endstand. Danke Christian für eine tolle Zeit und für dieses unvergessliche Erlebnis zu deinem Abschiedsspiel. Hut ab für die Organisatoren und den vielen Helfern und natürlich den Spielern die dieses Sportfest zu etwas besonderen gemacht haben.

 

 

Man könnte noch viel mehr schreiben dazu. Über die tolle Schiedsrichterleistung, über so viel Emotionen, Freude, Umarmungen. Da wird aber kein geschriebenes Wort gerecht. Danke Christian.  

Teilen mit.
Nachwuchs
Nachwuchs
Wie lange noch
  • Vielleicht nächste Pokalspiel:
    in 1 Monat, 2 Wochen, 5 Tage, 7 Stunden, 41 Minuten, 3 Sekunden
Unsere Geb im Mai

Wir gratulieren Herzlich.

Vogt Markus 01.05
Kummer Sven 02.05
Franda Stafan 03.05
Pieschel Michael 05.05
Hommel Simon 06.05
Kreutwl Erick 06.05
Borman Kenny 07.05
Riss Juli 07.05
Beim Alain 08.05
Schubert Vincent 08.05
Richter Lukas 10.05
Wagner Linus Finn 12.05
Weiß Martin 13.05
Thoß Tobias 16.05
Bienert Daniel 18.05
Dähne Philip 22.05
Dähne Niklas 22.05
Zielinski Fabio 25.05
Spranger Lukas 27.05
Armin 27.05
Gruner Philipp 31.05

Bei fehlenden Daten bitte mir schreiben.

FSV auf FB
Login
Kirmes Sponsoren 2019